Bundesliga

Braunschweig will vierte Niederlage verhindern

Eintracht Braunschweig hat "massiv etwas dagegen", beim Hamburger SV am Samstag die vierte Saisonniederlage hinnehmen zu müssen. SID-IMAGES/AFP/PATRIK STOLLARZ

Braunschweig - Fußball-Bundesligist Eintracht Braunschweig hat "massiv etwas dagegen", beim Hamburger SV am Samstag (15.30 Uhr/Sky) die vierte Saisonniederlage hinnehmen zu müssen. Dies sagte Löwen-Trainer Torsten Lieberknecht am Freitag: "Ich bin getrieben, den Weg in Braunschweig fortzusetzen. Was in Hamburg getrieben wird, weiß ich nicht." Ein Punktgewinn seines Teams an der Elbe "wäre eine große Blamage für den HSV", ergänzte der 40-Jährige.

Der Chefcoach hält sich noch bedeckt, ob er die Offensivkräfte Domi Kumbela (29/nach Sehnenanriss) und Karim Bellarabi (23/ausgeliehen von Bayer Leverkusen) erstmals von Beginn an auf den Rasen schickt. Die Innenverteidiger Marcel Correia (24) und Matthias Henn (28) sowie die Mittelfeldspieler Timo Perthel (24) und Gianluca Korte (23) stehen verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!