International

Brasilien schießt Australien ab

Umrahmt von Ausschreitungen hat Brasiliens Nationalmannschaft beim Wiedersehen mit den heimischen Fans nach dem Confed-Cup-Triumph einen 6:0-Kantersieg gegen Australien gefeiert. SID-IMAGES/AFP/VANDERLEI ALMEIDA

London - Umrahmt von Ausschreitungen hat Brasiliens Fußball-Nationalmannschaft beim Wiedersehen mit den heimischen Fans nach dem Confed-Cup-Triumph einen Kantersieg gefeiert. Am "Tag der Unabhängigkeit", der von landesweiten Protestmärschen begleitet wurde, fertigte die Seleção Australien mit dem deutschen Trainer Holger Osieck 6:0 (3:0) ab. VfL Wolfsburgs Luiz Gustavo (83.) traf ebenso wie Jo (8./35.), Superstar Neymar (35.), Ramires (58.) und Alexandre Pato (72.). Bayern Münchens Dante wurde in der 62. Minute eingewechselt.

Im Rahmen der Proteste, die jedoch mit weniger Menschen als angenommen stattfanden, hatten rund 200 Brasilianer auf den Weg ins Stadion versucht, einen Sperr-Ring der Polizei zu durchbrechen. Tränengas und Blendgranaten wurden eingesetzt, ersten Berichte zufolge gab es 30 Festnahmen. Große Tumulte blieben allerdings aus. Das 72.000 Zuschauer fassende Estádio Nacional in der Hauptstadt Brasilia war überraschend längst nicht ausverkauft.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!