2.Bundesliga

Bierofka: Schiedsrichter sorgt für Nasenbeinbruch

Im Testspiel zwischen 1860 München und VfR Aalen (3:0) hat Daniel Bierofka einen Nasenbeinbruch erlitten, als der Unparteiische die Arme ausbreitete und ihn im Gesicht traf. SID-IMAGES/Firo/

München - Selten dürfte eine Schiedsrichterentscheidung schmerzhafter gewesen sein: Im Testspiel zwischen den Fußball-Zweitligisten 1860 München und VfR Aalen (3:0) hat der Münchner Daniel Bierofka einen Nasenbeinbruch erlitten, als der Unparteiische das Spiel unterbrochen hatte, die Arme ausbreitete und den Mittelfeldspieler versehentlich im Gesicht traf. Nach nur 16 Minuten war die Begegnung für Bierofka beendet, sein Einsatz gegen den 1. FC Kaiserslautern am 4. Februar (20.15 Uhr) ist allerdings nicht gefährdet. Bierofka wird mit einer Schutzmaske auflaufen können, teilten die "Löwen" mit.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!