Italien | 15.10.2013

Berlusconi sucht Partner für Milan in Dubai

Der italienische Klub AC Mailand sucht nach einem finanzstarken ausländischen Partner und blickt dabei in Richtung Vereinigte Arabische Emirate.

Mailand - Nachdem der indonesische Geschäftsmann Erick Thohir seinen Einstieg beim italienischen Fußball-Spitzenklub Inter Mailand angekündigt hat, sucht jetzt auch der Stadtrivale AC Mailand nach einem finanzstarken ausländischen Partner und blickt dabei in Richtung Vereinigte Arabische Emirate. Ein Manager von Klub-Eigner Silvio Berlusconi reist am Donnerstag nach Abu Dhabi, um Gespräche mit den Herrschern von Dubai, die angeblich an einem Einstieg beim italienischem Fußball-Traditionsklub interessiert sind, zu führen. Dies berichtete die italienische Sporttageszeitung Tuttosport.

Die Fluggesellschaft Emirates zählt bereits mit einem Vertrag von 15 Millionen Euro pro Jahr zu den Hauptsponsoren des lombardischen Klubs. Scheich Mohammed bin Rashid al-Maktoum hatte bereits in den vergangenen Jahren Verhandlungen mit dem Verein von Italiens Ex-Premier Berlusconi aufgenommen, die jedoch zu keinen Resultaten geführt hatten.

Jetzt könnte sich die Lage ändern. Berlusconi, der sich wegen seiner Justizproblemen nach seiner rechtskräftigen Verurteilung wegen Steuerbetrugs immer weniger persönlich um den Verein kümmern kann, sucht nach einem soliden Partner, der dem Verein eine stabile Zukunft sichern soll. Zugleich könnten die Araber die Finanzierungen für den Bau des von Milan lang erträumten neuen Stadions stemmen.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden