Italien | 17.01.2014

Bergamo: 151 Hooligans vor Gericht

Seit Freitag müssen sich 151 Hooligans des italienischen Fußball-Erstligisten Atalanta Bergamo sowie von Catania Calcio vor Gericht verantworten.

Bergamo - Seit Freitag müssen sich 151 Hooligans des italienischen Fußball-Erstligisten Atalanta Bergamo sowie von Catania Calcio vor Gericht verantworten. Sie werden beschuldigt, zwischen 2006 und 2012 eine kriminelle Vereinigung aufgebaut zu haben, die für mehrere Krawalle vor und nach Serie-A-Spielen verantwortlich war.

Im August 2010 sollen sie sich zudem an gewaltsamen Protesten gegen den damaligen Innenminister Roberto Maroni beteiligt haben, der sich für die Einführung einer Fankarte zur Ausgrenzung von Hooligans engagiert hatte. Vor Gericht stehen auch einige Lokalpolitiker.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden