Bundesliga

Bengalische Feuer kosten HSV 10.000 Euro

Fußball-Bundesligist Hamburger SV ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit einer Geldstrafe von 10.000 Euro belegt worden. SID-IMAGES/SID-IMAGES/PIXATHLON/

Köln - Fußball-Bundesligist Hamburger SV ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit einer Geldstrafe von 10.000 Euro belegt worden. Unmittelbar vor Beginn der zweiten Halbzeit des Bundesligaspiels bei Hertha BSC (0:1) am 24. August 2013 waren im Hamburger Zuschauerblock Bengalische Feuer gezündet worden. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

 

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!