2.Bundesliga

Belaid verlässt Union Berlin

Tijani Belaid verlässt mit sofortiger Wirkung den Fußball-Zweitligisten Union Berlin. Der Tunesier und die "Eisernen" einigten sich auf eine vorzeitige Vertragsauflösung. SID-IMAGES/AFP/MICHAL CIZEK

Berlin - Mittelfeldspieler Tijani Belaid verlässt mit sofortiger Wirkung den Fußball-Zweitligisten Union Berlin. Der Tunesier und die "Eisernen" einigten sich auf eine vorzeitige Vertragsauflösung. Belaid habe Berlin bereits mit unbekanntem Ziel verlassen, teilte der Klub mit.

"Ich bin froh, dass dieses Thema damit vom Tisch ist. Eine weitere Zusammenarbeit wäre für beide Seiten nicht sinnvoll gewesen. Wenn es nicht funktioniert, muss man irgendwann die Konsequenzen ziehen, und das ist zur beiderseitigen Zufriedenheit geschehen", sagte Nico Schäfer, Leiter der Lizenzspielerabteilung.

Belaid, ein in Paris geborener Sohn tunesischer Eltern, war vor einem Jahr von Apoel Nikosia in die Hauptstadt gewechselt. Zu Saisonbeginn hatte er sich einen Stammplatz erkämpft und Kapitän Torsten Mattuschka verdrängt. Zuletzt reichte es für ihn aber nur noch zu Kurzeinsätzen, weshalb Belaid schon im November wetterte: "Wenn es so bleibt, möchte ich gehen."

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!