Supercup | 30.08.2013

Bayern ohne Schweinsteiger

Ohne Bastian Schweinsteiger, aber ansonsten wieder mit einer A-Elf greift Bayern München am Freitagabend in Prag nach dem UEFA-Supercup.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/AFP/MICHAL CIZEK

Prag - Ohne Bastian Schweinsteiger, aber ansonsten wieder mit einer A-Elf greift Bayern München am Freitagabend in Prag nach dem UEFA-Supercup. Trainer Pep Guardiola änderte seine Startelf für das Spiel gegen den FC Chelsea gegenüber dem 1:1 am Dienstag beim SC Freiburg wieder auf sieben Positionen. Vize-Kapitän Schweinsteiger, auf dessen Einsatz die Bayern bis zuletzt gehofft hatten, fehlt jedoch wegen seiner Gelenkstauchung und Kapselzerrung im rechten Sprunggelenk. Mario Götze, der zuletzt nach seinem Muskelbündelriss zwei Mal begonnen hatte, sitzt diesmal zunächst nur auf der Bank.

Statt des ebenfalls zunächst als Ersatz fungierenden Javi Martínez beginnt Kapitän Philipp Lahm auf Schweinsteigers Position im defensiven Mittelfeld. Hinten rechts beginnt dafür Rafinha vor Torhüter Manuel Neuer. Die Abwehr vervollständigen Jerome Boateng, Dante und David Alaba. Die offensive Vierer-Reihe bilden Arjen Robben, Thomas Müller, Toni Kroos und der am Donnerstag zu Europas Fußballer des Jahres gekürte Franck Ribéry. Einzige Spitze ist Mario Mandzukic.

Bei Chelsea steht der für 22 Millionen Euro von Bayer Leverkusen verpflichtete André Schürrle ebenfalls in der Startelf.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden