WM

Bauarbeiten an Unglücksort wieder aufgenommen

Fünf Tage nach dem erschütternden Unfall mit zwei toten Arbeitern sind die Bauarbeiten auf der Stadionbaustelle in São Paulo für die WM 2014 teilweise wieder aufgenommen worden. SID-IMAGES/AFP/NELSON ALMEIDA

São Paulo -

Fünf Tage nach dem erschütternden Unfall mit zwei toten Arbeitern sind am Montag die Bauarbeiten auf der Stadionbaustelle in São Paulo für die Fußball-WM 2014 teilweise wieder aufgenommen worden. Wie brasilianische Medien übereinstimmend berichten, kehrten 1350 Arbeiter in die unfertige Arena zurück. Der Fernsehsender Globo zeigte, wie die Männer mit einem Priester beteten, bevor sie wieder an die Arbeit gingen.

Die Unglücksstelle, wo am vergangenen Mittwoch ein Kran eingestürzt und die beiden Opfer in den Tod gerissen hatte, bleibt aber für die weiteren Untersuchungen gesperrt. Zudem sei der Einsatz weiterer Kräne nicht erlaubt.

Wann das Corinthians Stadion, in dem laut Zeitplan des Weltverbandes FIFA am 12. Juni 2014 die WM eröffnet werden soll, fertiggestellt wird, bleibt weiter offen. Die Tageszeitung Folha de São Paulo hatte zuletzt berichtet, dass die FIFA keinen Plan B habe und eine Verzögerung bei der Fertigstellung bis Ende Januar, Anfang Februar akzeptieren werde. Die brasilianische Baufirma Odebrecht sagte am Tag des Unglücks, das 300 Millionen Euro teure Stadion sei nicht strukturell beschädigt.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!