International

Barrios wechselt zu Spartak Moskau

Die Rückkehr von Torjäger Lucas Barrios nach Deutschland ist gleich in doppelter Hinsicht geplatzt. Der frühere Dortmunder wechselt von Guangzhou Evergrande zu Spartak Moskau. SID-IMAGES/AFP/WILLIAM WEST

Moskau - Die Rückkehr von Torjäger Lucas Barrios nach Deutschland ist gleich in doppelter Hinsicht geplatzt. Der frühere Dortmunder wechselt vom chinesischen Erstligisten Guangzhou Evergrande zum russischen Topklub Spartak Moskau. Barrios, mit dem sich vor allem Werder Bremen beschäftigt hatte, kostet sieben Millionen Euro Ablöse. Da er sich zunächst bei seiner neuen Mannschaft einleben will, verzichtet der "Panther" auch auf das Länderspiel mit der Nationalmannschaft Paraguays am Mittwoch in Kaiserslautern gegen Deutschland.

Der 28 Jahre alte Barrios lag mit Guangzhou seit Anfang Juni im Streit, nachdem er für das WM-Qualifikationsspiel gegen Chile nach Hause geflogen und lange nicht zurückgekehrt war. Medienberichten zufolge hatte Barrios den Weltverband FIFA um Hilfe gebeten, seinen Kontrakt wegen fehlender Zahlungen aufzulösen.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!