Spanien | 30.10.2013

Barcelona siegt - Aufwärtstrend bei Málaga

Der FC Barcelona hat seine Tabellenführung in der Primera División zu Beginn des 11. Spieltags durch ein 3:0 (1:0) bei Celta Vigo ausgebaut.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/AFP/MIGUEL RIOPA

Barcelona - Der FC Barcelona hat seine Tabellenführung in der Primera División zu Beginn des 11. Spieltags ausgebaut. Der spanische Fußballmeister gewann bei Celta Vigo 3:0 (1:0) und hat nun vier Punkte Vorsprung auf Atlético Madrid, das am Donnerstag in Getafe nachziehen kann. Die Treffer bei Barcelonas zehntem Saisonsieg im elften Spiel der Primera Division erzielten Alexis Sanchez (9.) und Cesc Fabregas (54.), außerdem unterlief Yoel (48.) ein Eigentor.

"Es lief nicht alles rund, aber wir haben Chancen kreiert, dann kommen die Tore irgendwann von alleine", sagte Fabregas. Allerdings trat Barca mit einigem Ersatz an, Neymar, Andres Iniesta, Xavi und Javier Mascherano saßen zunächst nur auf der Bank. Abwehr-Ass Gerard Piqué wurde aufgrund von Oberschenkelproblemen komplett geschont. Trainer Gerardo Martino resümierte zufrieden: "Wir haben das Spiel ziemlich sicher über die Runden geschaukelt."

Der FC Málaga mit dem deutschen Trainer Bernd Schuster stoppte derweil zumindest teilweise seinen Abwärtstrend. Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge erreichten die Andalusier bei Espanyol Barcelona immerhin ein 0:0. Málaga steht derzeit auf Rang 15.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden