Spanien | 24.01.2013

Barcelona im Pokal-Halbfinale

Der FC Barcelona hat nach hartem Kampf das Halbfinale der Copa del Rey erreicht.

Madrid - Der FC Barcelona hat nach hartem Kampf das Halbfinale der Copa del Rey erreicht. Der Titelverteidiger um Weltfußballer Lionel Messi setzte sich im Viertelfinal-Rückspiel des spanischen Pokals beim Ligakonkurrenten FC Málaga mit 4:2 (1:1) durch. Im Hinspiel hatten sich Barcelona und Málaga 2:2 getrennt.

Welt- und Europameister Andrés Iniesta (76.) sowie Messi (80.) sorgten in Málaga mit einem Doppelschlag letztlich für einen verdienten Sieg Barcelonas. Zuvor waren die Katalanen durch den frischgebackenen Vater Gerard Piqué (49.) und Pedro (8.) bereits zweimal in Führung gegangen. Doch Joaquin (12.) und dem früheren Bundesligaprofi Roque Santa Cruz (67.) gelang jeweils der Ausgleich für den Gastgeber.

Auch Atlético Madrid steht nach einem 1:1 (1:0) bei Betis Sevilla im Halbfinale. Das Hinspiel hatte der Europa-League-Sieger mit 2:0 gewonnen. Nachdem der brasilianische Offensivakteur Diego Costa die Gäste (45.) in Führung gebracht hatte, erzielte Jorge Molina für Sevilla in der 90. Minute per Elfmeter immerhin noch den Ausgleich.

Zuvor hatten bereits Meister Real Madrid um die deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira sowie der FC Sevilla das Semifinale erreicht.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden