Spanien

Barca-Einspruch gegen Valdes-Sperre abgelehnt

Renommierklub FC Barcelona muss vorerst auf Stammtorhüter Victor Valdes verzichten. Der nationale Verband RFEF lehnte einen Einspruch gegen die Vier-Spiele-Sperre ab. SID-IMAGES/AFP/DANI POZO

Madrid - Der spanische Fußball-Renommierklub FC Barcelona muss vorerst auf Stammtorhüter Victor Valdes verzichten. Der nationale Verband RFEF lehnte am Freitag einen Einspruch der Katalanen gegen die Vier-Spiele-Sperre des Schlussmanns in der Primera Division ab. Damit wird Valdes, der bereits eine Begegnung ausgesetzt hat, seinem Team erst in Viertelfinal-Hinspiel der Champions League bei Paris St. Germain (2. April) wieder zur Verfügung stehen. In der Liga ist der 31-Jährige erst im Auswärtsspiel bei Real Saragossa (13. April) wieder spielberechtigt.

Valdes war im Duell mit Barcelonas Erzrivalen Real Madrid am 2. März (1:2) in der Schlussphase wegen heftiger Proteste gegen die Verweigerung eines Strafstoßes für sein Team vom Platz gestellt worden. Laut Schiedsrichter-Bericht attackierte der Schlussmann den Referee auch noch nach Spielende im Kabinentunnel.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!