Italien | 19.04.2013

Balotelli fehlt gegen Turin

Skandal-Fußballer Mario Balotelli muss trotz einer Reduzierung seiner Sperre beim Spitzenspiel der italienischen Serie A gegen Meister Juventus Turin zusehen.

Rom - Skandal-Fußballer Mario Balotelli muss trotz einer Reduzierung seiner Sperre beim Spitzenspiel der italienischen Serie A gegen Meister Juventus Turin zusehen. Der Stürmer des AC Mailand war vergangene Woche wegen der Beleidigung eines Schiedsrichterassistenten für drei Spiele gesperrt worden. Nun wurde die Sperre gegen eine zusätzliche Zahlung von 20.000 Euro zwar auf zwei Partien verkürzt, die Begegnung gegen Juventus kommt für Balotelli aber noch immer zu früh.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden