Spanien | 31.10.2013

Bale-Show bei Real-Sieg, Ebert verschießt Elfmeter

Real Madrid hat in der Primera División dank eines Gala-Auftritts der Superstars Gareth Bale und Cristiano Ronaldo den Anschluss an Spitzenreiter FC Barcelona gehalten.

Madrid/Valladolid - Real Madrid hat in der Primera División dank eines Gala-Auftritts der Superstars Gareth Bale und Cristiano Ronaldo den Anschluss an Spitzenreiter FC Barcelona gehalten. Der 24-jährige Waliser Bale erzielte beim 7:3 (3:2)-Sieg gegen den FC Sevilla zwei Tore und glänzte als Vorlagengeber. Dreifach-Torschütze Ronaldo gab die auf dem Platz die passende Antwort auf die abfälligen Bemerkungen von FIFA-Präsident Joseph S. Blatter.

Der zuletzt angeschlagene Bale, der am Mittwoch erstmals im heimischen Estadio Santiago Bernabéu in der Startelf stand, brachte die Königlichen mit einem Doppelpack in Führung (14./27.). Ronaldo sorgte mit seinen Treffern für klare Verhältnisse (32./60./71.), zudem traf der Franzose Karim Benzema (53./79.). Nationalspieler Sami Khedira wurde in der 82. Minute ausgewechselt.

Der Ex-Schalker Ivan Rakitic, der einen Elfmeter verschoss, steuerte zwei Treffer für Sevilla bei (38./63.), zudem war Carlos Bacca erfolgreich (40.). Real ist mit 25 Punkten Dritter hinter dem Erzrivalen FC Barcelona (31) sowie Atletico Madrid (27).

Mittelfeldspieler Patrick Ebert vergab für Real Valladolid die große Chance auf den zweiten Sieg in Folge. Beim 2:2 (0:1) gegen Real Sociedad San Sebastian verschoss der frühere Bundesliga-Akteur in der 90. Minute einen Elfmeter und brachte damit eine Aufholjagd seiner Mannschaft nicht zu einem erfolgreicheren Abschluss.

Daniel Larsson (76.) und Javi Guerra (9.) hatten nach den Treffern von Antoine Griezmann (16./53.) ausgeglichen. In der Tabelle liegt Valladolid mit elf Punkten auf dem 13. Platz.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden