2.Bundesliga | 27.09.2013

Aue stoppt Talfahrt gegen Karlsruhe

Erzgebirge Aue hat die Talfahrt in der 2. Fußball-Bundesliga mit der bislang besten Saisonleistung gestoppt ist am 9. Spieltag zu einem 3:0 (2:0) gegen den Karlsruher SC gekommen.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/Pixathlon/

Aue - Erzgebirge Aue hat die Talfahrt in der 2. Fußball-Bundesliga mit der bislang besten Saisonleistung gestoppt. Die Sachsen kamen am 9. Spieltag nach zuvor drei Niederlagen zu einem 3:0 (2:0) gegen den Karlsruher SC und verabschiedeten sich vorerst aus dem Tabellenkeller. Der Aufsteiger aus Baden verpasste durch die dritte Saisonpleite derweil den Sprung in die Spitzengruppe und hat wie Aue zwölf Punkte auf dem Konto.

Guido Kocer (9.) sorgte bereits früh für die erlösende Führung der Veilchen, die durch den Treffer merklich an Selbstbewusstsein gewannen. Jakub Sylvester erhöhte noch vor der Pause aus kurzer Distanz auf 2:0 (28.). Nach dem Seitenwechsel sorgte Rico Benatelli für die Vorentscheidung (50.).

7050 Zuschauer in Aue sahen einen von Beginn an beherzten Auftritt ihrer Mannschaft. Beim Führungstreffer zeigte das Team von Trainer Falko Götz gar zuletzt vermisste spielerische Klasse, als Kocer eine sehenswerte Kombination nervenstark abschloss. In der Folge beherrschte Aue weitgehend das Geschehen und baute die Führung folgerichtig aus. Nach einer Hereingabe von Fabian Müller landete der Ball vor den Füßen von Sylvester, der nur noch einzuschieben brauchte.

Auch im zweiten Durchgang blieb Aue die dominante Mannschaft und belohnte sich mit dem dritten Treffer. Ein Zusammenspiel mit Mike Könnecke schloss Benatelli erfolgreich ab. Im weiteren Spielverlauf ließen die Sachsen nichts mehr anbrennen und verbuchten so den dritten Saisonsieg.

Beste Spieler bei Aue waren Benatelli und Müller, bei Karlsruhe gefielen Dominic Peitz und Reinhold Yabo.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden