Nationalmannschaft

Auch deutsches WM-Quartier mit Zeitverzug

Der "Virus" Bauverzögerung im WM-Gastgeberland Brasilien hat auch das deutsche Quartier "Campo Bahia" befallen. SID-IMAGES/SID-IMAGES/PIXATHLON/

Florianópolis - Der "Virus" Bauverzögerung im WM-Gastgeberland Brasilien hat auch das deutsche Quartier "Campo Bahia" befallen. Statt des geplanten März-Termins geht Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff nun von einer Fertigstellung Ende April aus. "Das ist aber kein Problem. Wir werden mit deutscher Gründlichkeit hier auf brasilianischem Boden optimale Voraussetzungen schaffen", sagte der 45-Jährige dennoch zuversichtlich.

Bierhoff nutzte den Pflichttermin FIFA-Team-Workshop in Florianópolis vorab zu einer Stippvisite im Team Base Camp bei Porto Seguro. "Heute stehen schon die Rohbauten, teilweise mit Dach drauf. Da bekommt man einen besseren Eindruck von den räumlichen Bezügen als zuvor auf dem Plan", berichtete der Europameister von 1996, der auf jeden Fall noch einen weiteren Besuch im WM-Quartier einplant, um ein "finales Gefühl" zu bekommen.

Das FIFA-Meeting in Florianópolis habe dagegen keine großen neuen Erkenntnisse gebracht. "Da war es mit dem Blick auf das anstehende Testspiel gegen Chile gut, dass Jogi sich die Champions-League-Spiele angesehen hat", sagte Bierhoff, der von anderen Nationaltrainern Klagen über eine lange Anreise für eine relativ kurze Arbeitssitzung gehört habe. Bundestrainer Joachim Löw hatte als einer von acht Nationaltrainern auf den Trip nach Brasilien verzichtet.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!