Spanien

Atlético bleibt Barca auf den Fersen

Dank Diego Costa bleibt Atlético Madrid Spitzenreiter FC Barcelona auf den Fersen. Mit seinem zwölften Saisontor leitete der gebürtige Brasilianer den 2:1-Sieg beim FC Granada ein. SID-IMAGES/AFP/Jorge Guerrero

Granada - Dank Toptorjäger Diego Costa bleibt Atlético Madrid in Spaniens Primera División Spitzenreiter FC Barcelona auf den Fersen. Mit seinem zwölften Saisontor leitete der gebürtige Brasilianer den 2:1 (1:0)-Sieg des Pokalsiegers beim FC Granada ein. Der neunmalige Meister verkürzte den Rückstand auf Barca, das am Dienstag 3:0 bei Celta Vigo gewonnen hatte, wieder auf einen Punkt. Stadtrivale Real Madrid, am Mittwoch 7:3-Sieger gegen den FC Sevilla, hat als Dritter fünf Punkte Rückstand auf Atlético.

Costa, der sich unter der Woche für künftige Einsätze in der spanischen Nationalmannschaft und gegen sein Geburtsland entschieden hatte, traf in der 38. Spielminute per Foulelfmeter und übernahm wieder die alleinige Führung in der Torjägerliste vor Reals Cristiano Ronaldo (11). Spaniens Rekordtorjäger David Villa erhöhte in der 78. Minute ebenfalls per Foulelfmeter auf 2:0. Nach der Gelb-Roten Karte für Madrids Filipe Kasmirski (89.) gelang Odion Ighalo (90.) noch der Anschlusstreffer.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!