England

Arsenal holt Supercup durch 3:0 gegen ManCity

Der FC Arsenal hat auch ohne die Weltmeister Per Mertesacker, Mesut Özil und Lukas Podolski den englischen Supercup gewonnen. SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

London - Der FC Arsenal hat auch ohne die Weltmeister Per Mertesacker, Mesut Özil und Lukas Podolski den englischen Supercup gewonnen. Der Pokalsieger bezwang Meister Manchester City im Wembley-Stadion deutlich mit 3:0 (2:0) und holte schon eine Woche vor dem Start der Premier League seinen ersten Titel. Santi Cazorla (22.), Aaron Ramsey (42.) und der eingewechselte Olivier Giroud (61.) trafen für die Londoner.

Für Arsenal war es der 13. Triumph im traditionsreichen "FA Community Shield" und der erste seit 2004. City hat die Trophäe seit der Einführung im Jahr 1908 erst viermal gewonnen. Eine Premiere gab es dennoch: Erstmals wurde bei einem Spiel auf der Insel das Freistoßspray eingesetzt.

Mertesacker, Özil und Podolski werden erst am kommenden Montag in das Arsenal-Training einsteigen und damit auch den Ligastart am 16. August (18.30 Uhr) gegen Crystal Palace verpassen. Erster möglicher Pflichtspieleinsatz für das Trio ist damit das Gastspiel beim FC Everton in der Liga am 23. August.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!