Spanien

Argentinier Martino als Barca-Coach im Gespräch

Der spanische Fußball-Meister FC Barcelona hat bei der Suche nach einem neuen Trainer angeblich den Argentinier Gerardo Martino kontaktiert. SID-IMAGES/AFP/JUAN MABROMATA

Barcelona - Der spanische Fußball-Meister FC Barcelona hat bei der Suche nach einem neuen Trainer angeblich den Argentinier Gerardo Martino kontaktiert. Das berichten die Tageszeitungen Marca und AS übereinstimmend. Der 50-Jährige trainierte zuletzt den argentinischen Topklub Newell's Old Boys, Heimatverein von Barca-Star Lionel Messi. Martino hatte bei der WM 2010 mit Paraguay das Viertelfinale erreicht, dort aber mit 0:1 gegen Spanien verloren.

"El Mundo Deportivo" brachte in einer Liste möglicher Nachfolger des am Freitag zurückgetretenen Tito Vilanova auch den Namen Jupp Heynckes ins Spiel. Der 68-Jährige hatte nach dem Triple-Gewinn mit Bayern München allerdings erklärt, nicht mehr auf die Trainerbank zurückkehren zu wollen. Weitere Kandidaten sollen die ehemaligen Barca-Profis und heutigen Trainer Michael Laudrup (Swansea City), Ronald Koeman (Feyenoord Rotterdam), Ernesto Valverde (Athletic Bilbao) und Luis Enrique (Celta Vigo) sein.

Vilanova hatte am Freitag nach einer erneuten Krebsdiagnose seinen Rücktritt erklärt. Barcelona will nach Angaben von Klubpräsident Sandro Rosell schon "zu Beginn der kommenden Woche" einen Nachfolger präsentieren. Am Mittwoch spielt Barcelona im Rahmen des Uli-Hoeneß-Cups bei Bayern München, die Saison in der Primera Division beginnt am 18. August.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!