Bundesliga

Allofs: "Es steckt noch viel Werder in mir"

Manager Klaus Allofs vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg hat sich vor dem Duell mit seinem Ex-Klub Werder Bremen am Samstag sehr emotional geäußert. SID-IMAGES/Pixathlon/

Wolfsburg - Manager Klaus Allofs vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg hat sich vor dem Duell mit seinem Ex-Klub Werder Bremen am Samstag sehr emotional geäußert. "Es steckt noch viel Werder in mir. Meine Sympathien für Werder werden nie verschwinden. Aber nicht nur heute, sondern auch in den nächsten Jahren werde ich bemüht sein, erfolgreich mit dem VfL zu sein", sagte der langjährige Werder-Geschäftsführer bei Sky.

Allofs sagte über seinen Trennungsschmerz: "Für Sportler ist das weniger schwierig. Letzte Woche war das viel schwieriger, als ich vorher Werder gesehen habe im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf und wir auf unser Spiel in Hoffenheim gewartet haben. Da war es noch ganz frisch. Jetzt bin ich acht oder neun Tage hier. Heute ist es etwas leichter."

Allofs' langjähriger Weggefährte, Werder-Coach Thomas Schaaf, sagte über die Manager-Nachfolgeregelung in Bremen: "Es gibt nicht allzu viel Neues. Frank Baumann hat keine völlig neue Stelle angetreten, sondern er ist in seinem Bereich geblieben und hat noch ein paar Aufgaben dazugenommen. Die Position von Klaus ist nicht besetzt. Man macht sich natürlich Gedanken darüber, eine sinnvolle und richtige Lösung zu finden. Bis dahin sind ein paar Aufgaben zu erledigen und zu erfüllen. Die übernehme ich in Zusammenarbeit mit Frank Baumann."

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nichts akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!