WM

Adlers WM-Kampf: "Das pusht mich jedes Training"

Nationaltorhüter René Adler wähnt sich im Rennen um einen Platz im Kader von Bundestrainer Joachim Löw für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien nicht auf der sicheren Seite. SID-IMAGES/AFP/DANIEL ROLAND

Hamburg - Nationaltorhüter René Adler wähnt sich im Rennen um einen Platz im Kader von Bundestrainer Joachim Löw für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien nicht auf der sicheren Seite. "Ich glaube, es wäre für meine Leistung nicht förderlich, davon auszugehen. Das heißt, ich würde mich zurücklehnen und nicht mehr hart trainieren. Genau das Gegenteil ist eigentlich der Fall", sagte der 28-Jährige vom Fußball-Bundeligisten Hamburger SV im NDR-Sportclub: "Einen gesunden Konkurrenzkampf braucht man, das pusht mich jedes Training."

Adler konkurriert mit Ron-Robert Zieler von Hannover 96 und Roman Weidenfeller von Borussia Dortmund um die beiden Plätze hinter Stammkeeper Manuel Neuer. "Die Nationalmannschaft hat eine sehr wichtige, aber keine lebensnotwenige Rolle für mich", sagte Adler: "Es ist schon die größte Auszeichnung eines Fußballers, für sein Land zu spielen. Teil dieses tollen Teams zu sein, das macht mich stolz."

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!