Champions League | 06.11.2013

Achtelfinal-Einzug "normal nicht möglich"

Der frühere Kölner Trainer Ståle Solbakken hält trotz des Überraschungs-Coups mit dem FC Kopenhagen den Einzug ins Achtelfinale der Champions League für nahezu ausgeschlossen.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/AFP/OZAN KOSE

Kopenhagen - Der frühere Kölner Trainer Ståle Solbakken hält trotz des Überraschungs-Coups mit dem FC Kopenhagen den Einzug ins Achtelfinale der Champions League für nahezu ausgeschlossen. "Wir spielen nun in Turin. Und dann zu Hause gegen Madrid. Normal ist das nicht möglich", sagte der Norweger dem Express: "Aber träumen ist erlaubt." Nach dem 1:0-Sieg gegen Galatasaray Istanbul belegt Kopenhagen zwei Spieltage vor Ende der Gruppenphase punktgleich mit den Türken Rang zwei, einen Punkt vor Juventus Turin.

Seinen deutschen Ex-Verein verfolgt Solbakken derweil mit Wohlwollen. "Diese Mannschaft ist stärker als die, die ich in der Bundesliga zur Verfügung hatte. Sie steigt bestimmt auf", erklärte er: "Und wenn das so kommt, musst du sie auf ein, zwei Positionen verstärken. Das reicht. Diese Mannschaft kann eine gute Rolle spielen - auch in der ersten Liga."

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden