Champions League | 23.10.2013

87 Festnahmen vor "Risikospiel" in Anderlecht

87 Hooligans hat die belgische Polizei vor dem CL-Spiel zwischen dem belgischen Rekordmeister RSC Anderlecht und dem französischen Titelträger Paris St. Germain festgenommen.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/AFP/FRANCK FIFE

Brüssel - 87 Hooligans hat die belgische Polizei vor dem Champions-League-Spiel zwischen dem belgischen Fußball-Rekordmeister RSC Anderlecht und dem französischen Titelträger Paris St. Germain festgenommen. Das teilten die Behörden in Brüssel kurz vor dem Anpfiff der als Risikospiel" eingestuften Begegnung der Vorrundengruppe C mit.

Die seit Dienstag in Gewahrsam genommenen Personen sind in der Mehrzahl bereits mit Stadionverboten belegte PSG-Anhänger. Allerdings gehörten auch schon aktenkundige Gewalttäter aus der Anderlechter Hooligan-Szene zum Kreis der festgenommenen Krawallmacher. Laut Polizei, die mit vier Hundertschaften die Sicherheit rund um das Constant-Vanden-Stock-Stadion gewährleisten wollten, seien durch die Verhaftungen die Anführer beider Anhänger-Gruppen neutralisiert worden. Ausschreitungen meldete die Polizei bis kurz vor Spielbeginn keine.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden