Champions League

87 Festnahmen vor "Risikospiel" in Anderlecht

87 Hooligans hat die belgische Polizei vor dem CL-Spiel zwischen dem belgischen Rekordmeister RSC Anderlecht und dem französischen Titelträger Paris St. Germain festgenommen. SID-IMAGES/AFP/FRANCK FIFE

Brüssel - 87 Hooligans hat die belgische Polizei vor dem Champions-League-Spiel zwischen dem belgischen Fußball-Rekordmeister RSC Anderlecht und dem französischen Titelträger Paris St. Germain festgenommen. Das teilten die Behörden in Brüssel kurz vor dem Anpfiff der als Risikospiel" eingestuften Begegnung der Vorrundengruppe C mit.

Die seit Dienstag in Gewahrsam genommenen Personen sind in der Mehrzahl bereits mit Stadionverboten belegte PSG-Anhänger. Allerdings gehörten auch schon aktenkundige Gewalttäter aus der Anderlechter Hooligan-Szene zum Kreis der festgenommenen Krawallmacher. Laut Polizei, die mit vier Hundertschaften die Sicherheit rund um das Constant-Vanden-Stock-Stadion gewährleisten wollten, seien durch die Verhaftungen die Anführer beider Anhänger-Gruppen neutralisiert worden. Ausschreitungen meldete die Polizei bis kurz vor Spielbeginn keine.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!