FIFA

590.000 Euro für Mini-Fußballfelder in Jordanien

Die FIFA setzt sich für syrische Flüchtlinge in Jordanien ein. Für den Bau von Mini-Fußballfeldern stellt die FIFA 800.000 US-Dollar (umgerechnet 590.000 Euro) zur Verfügung. SID-IMAGES/Pixathlon/

Zürich - Der Fußball-Weltverband FIFA setzt sich für syrische Flüchtlinge in Jordanien ein. Für den Bau von Mini-Fußballfeldern stellt die FIFA dem jordanischen Verband zusätzliche 800.000 US-Dollar (umgerechnet 590.000 Euro) zur Verfügung. Dies teilte die FIFA am Freitag in Zürich mit.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!