WM | 05.12.2013

35 Millionen Dollar für den Weltmeister 2014

Der Fußball-Weltmeister 2014 erhält vom Weltverband FIFA ein Siegpreisgeld von 35 Millionen Dollar (25,77 Millionen Euro).

Costa do Sauípe - Der Fußball-Weltmeister 2014 erhält vom Weltverband FIFA ein Siegpreisgeld von 35 Millionen Dollar (25,77 Millionen Euro). Dies gab die FIFA nach der zweitägigen Sitzung des Exekutivkomitees am Donnerstag in Costa do Sauípe bekannt. Der Finalist wird mit 25 Millionen Dollar (18,41) entlohnt, der Dritte erhält 22 (16,2), die unterlegene Mannschaft im "kleinen Finale" bekommt 20 Millionen Dollar (14,72). Die Höhe der Preisgelder beläuft sich auf 358 Millionen (263,57).

Insgesamt werden bei der WM-Endrunde 2014 (12. Juni bis 13. Juli) 576 Millionen Dollar (424) unter den 32 Teilnehmern und den Klubs ausgeschüttet. Das sind laut offiziellen Angaben 30 Prozent der Gesamteinnahmen der WM-Endrunde. Der Anteil für die Klubs hat sich gegenüber 2010 in Südafrika deutlich erhöht. Die Abstellungsgebühren steigen von 40 Millionen (29,45) auf 70 Millionen Dollar (51,55). Hinzu kommt die Versicherung der Spieler in Höhe von 100 Millionen (73,62), die erstmals bei einer WM zum Tragen kommt. Der Versicherungsschutz umfasst den zeitlichen Rahmen vom 1. September 2012 bis 31. Dezember 2014.

Der Anstieg gegenüber 2010 beträgt 37 Prozent. Die ausgeschiedenen Viertelfinalisten bekommen 14 Millionen (10,31), die im Achtelfinale eliminierten Mannschaften werden noch mit 9 Milllionen (6,63) belohnt. Die Teams, die lediglich Gruppenspiele bestreiten, erhalten als Zuwendung 8 Millionen (5,89). Für die Vorbereitung erhält jeder der 32 WM-Starter 1,5 Millionen (1,1).

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden