2.Bundesliga | 08.03.2013

1860 wittert Morgenluft im Aufstiegskampf

1860 München wittert im Aufstiegskampf der 2.Bundesliga wieder Morgenluft. Beim Tabellenvorletzten SV Sandhausen gewannen die "Löwen" mit 1:0.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/Pixathlon/

Sandhausen - 1860 München wittert im Aufstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga wieder Morgenluft. Einen Tag nach der Rücktritts-Ankündigung ihres Präsidenten Dieter Schneider gewannen die "Löwen" beim Tabellenvorletzten SV Sandhausen hochverdient mit 1:0 (1:0). Damit rückten die Sechziger zumindest vorübergehend auf Rang fünf und punktgleich mit dem Vierten FSV Frankfurt bis auf drei Zähler an den 1. FC Kaiserslautern auf dem Relegationsplatz heran.

Aufsteiger Sandhausen droht dagegen nach der ersten Zweitliga-Saison der Geschichte mehr denn je der sofortige Abstieg. Den Siegtreffer für die Münchner erzielte der Kroate Marin Tomasov (54.), der seiner Tor-Premiere in der Vorwoche beim 1:1 gegen den FC Ingolstadt gleich den zweiten Saisontreffer folgen ließ. 1860 ist damit nun schon seit sieben Auswärtsspielen ungeschlagen.

6200 Zuschauer im Hardtwaldstadion sahen eine mäßige erste Halbzeit. Dabei waren die Gäste die bessere von zwei schwachen Mannschaften und hatten auch die beiden einzigen Chancen. Zunächst köpfte Rob Friend den Ball SVS-Keeper Daniel Ischdonat freistehend in die Arme (10.), dann standen sich Dominik Stahl und Tomasov nach Ablage von Friend gegenseitig im Wege (38.).

Eine vergleichbare Situation führte dann zur verdienten Führung für das Team von Alexander Schmidt: Friend verlängerte einen Einwurf per Kopf, und Tomasov schoss den Ball per Direktabnahme unhaltbar für Ischdonat unter die Latte.

Während Sandhausen in Seyi Olajengbesi und Ischdonat noch seine besten Spieler hatte, überzeugte bei 1860 neben Tomasov vor allem Ex-Nationalspieler Daniel Bierofka.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden