Spanien

18 Verletzte bei Randale nach Pokal-Finale

Bei Ausschreitungen nach dem spanischen Pokalfinale zwischen Real Madrid und dem Stadtrivalen Atlético (1:2 n.V.) sind in der Nacht zum Samstag 18 Personen verletzt worden. SID-IMAGES/AFP/DANI POZO

Madrid - Bei schweren Ausschreitungen nach dem spanischen Fußball-Pokalfinale zwischen Real Madrid und dem Stadtrivalen Atlético (1:2 n.V.) sind in der Nacht zum Samstag 18 Personen verletzt worden. Eine Gruppe junger Fans habe am Neptuns-Brunnen, wo Atlético-Anhänger traditionell Titel feiern, Polizisten mit Steinen und Flaschen attackiert. Das teilte die Polizei von Madrid mit. Elf Personen seien festgenommen worden. Tausende Atlético-Fans hatten sich nach dem Finale im Estadio Bernabéu im Stadtzentrum versammelt, um den Sieg über Real zu feiern.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!