England

100 Millionen: Chelsea träumt von rosiger Zukunft

Der FC Chelsea und sein Mäzen Roman Abramowitsch wollen nach zwei Europacup-Siegen und Trainerwechseln in Manchester anscheinend die Gunst der Stunde nutzen. SID-IMAGES/AFP/BEN STANSALL

Amsterdam - Der FC Chelsea und sein Mäzen Roman Abramowitsch wollen nach zwei Europacup-Siegen und Trainerwechseln in Manchester anscheinend die Gunst der Stunde nutzen - sie träumen von einer rosigen Zukunft. "Chelsea wird nächste Saison noch viel besser sein. Weil sie 100 Millionen Euro für neue Spieler ausgeben werden", sagte der scheidende Teammanager Rafa Benítez nach dem 2:1-Sieg im Europa-League-Finale gegen Benfica Lissabon: "Das Fundament ist schon gelegt. Die Zukunft wird rosig."

Auch Torhüter Petr Cech frohlockt bereits. "Die nächste Saison wird sehr interessant werden", sagte er: "Für Manchester United wird es die erste Saison ohne Alex Ferguson, und auch Manchester City braucht einen neuen Teammanager. Das sind große Veränderungen, und man muss abwarten, was sie bewirken."

Auch Chelsea wird im Sommer einen neuen Coach bekommen, doch Rückkehrer José Mourinho wird empfangen werden wie ein Messias.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!