2.Bundesliga | 07.02.2014

0:1 gegen Sandhausen - Cottbus taumelt in Richtung 3. Liga

Tabellenschlusslicht Energie Cottbus taumelt auch nach Ende der Winterpause weiter in Richtung Drittklassigkeit.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/FIRO/

Cottbus - Tabellenschlusslicht Energie Cottbus taumelt auch nach Ende der Winterpause weiter in Richtung Drittklassigkeit. Die Lausitzer verloren am Freitag zum Auftakt des 20. Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga gegen den SV Sandhausen 0:1 (0:0) und kassierten damit ihre neunte Pflichtspielniederlage in Folge. Sandhausen festigte durch den Erfolg mit nun 30 Punkten den Platz im Mittelfeld.

Vor 10.896 Zuschauern im Stadion der Freundschaft traf Ranisav Jovanovic (86.) für die Gäste und vergrößerte die Sorgen von Energie-Coach Stephan Schmidt - Cottbus hat weiter acht Punkte Rückstand auf den Vorletzten Dynamo Dresden (21), dieser könnte bei einem Sieg der Sachsen am Samstag bei Union Berlin auf elf Zähler anwachsen.

Schmidt hatte die Bundesliga-Neuzugänge Fanol Perdedaj (Hertha BSC) und Mathias Fetsch (FC Augsburg) in die Startelf berufen, entscheidende Impulse konnten sie trotz einer guten ersten Hälfte aber nicht liefern. Nach der Pause blieb Energie das aktivere Team, ohne die stabile Defensive der Sandhausener ernsthaft zu gefährden. Stattdessen schlug Jovanovic zu.

Aufseiten der Gastgeber verdienten sich Keeper Robert Almer und Christian Bickel gute Noten. Bei Sandhausen überzeugten Torwart Manuel Riemann und Simon Tüting.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden