National

Trotz Fabian-Doppelpack: Frankfurt nur 3:3 gegen Braunschweig

Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt darf in der zweiten Saisonhälfte auf Tore des Neuzugangs Marco Fabian hoffen. FIRO/FIRO/SID/

Frankfurt/Main - Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt darf in der zweiten Saisonhälfte auf Tore des Neuzugangs Marco Fabian hoffen. Der 26 Jahre alte Mexikaner schnürte bei der Generalprobe für den Rückrundenauftakt am kommenden Sonntag gegen DFB-Pokalsieger VfL Wolfsburg (15.30 Uhr/Sky) einen Doppelpack. 

Trotz der beiden Fabian-Tore (74. und 75.) kamen die Hessen nicht über ein 3:3 (0:1) gegen Zweitligist Eintracht Braunschweig hinaus.

Marcel Correia (38.) sowie Orhan Ademi (64. und 65.) waren für Braunschweig in der nicht-öffentlichen Partie auf einem Nebenplatz der Frankfurter Arena erfolgreich. Der Serbe Mijat Gacinovic (60.) traf neben Fabian für die Eintracht, die nur drei Punkte Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz hat.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!