Italien

Juventus zieht ohne Khedira ins Pokal-Viertelfinale ein

Auch ohne Weltmeister Sami Khedira hat Juventus Turin das Viertelfinale des italienischen Fußball-Pokals erreicht. PIXATHLON/PIXATHLON/SID/

Turin - Auch ohne Weltmeister Sami Khedira hat Juventus Turin das Viertelfinale des italienischen Fußball-Pokals erreicht. Der Titelverteidiger bezwang den Ligarivalen Atalanta Bergamo mit 3:2 (2:0). Gegner in der Runde der letzten Acht ist entweder der AC Mailand oder Stadtrivale FC Turin, die am Donnerstag aufeinandertreffen.

Paulo Dybala (22.), der ehemalige Wolfsburger und Münchner Bundesliga-Profi Mario Mandzukic (34.) und Miralem Pjanic (76., Foulelfmeter) trafen für Juve. Abdoulay Konko (72.) und Emmanuel Latte Lath (81.) sorgten mit ihren Anschlusstoren für Spannung, Khedira saß dennoch 90 Minuten auf der Bank.

Juventus hatte die Coppa Italia zuletzt zweimal in Folge gewonnen, mit elf Titeln sind die Turiner Rekordsieger des Wettbewerbs.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!