Italien

Rüdiger und Co. verspielen Sichtkontakt zur Spitze

Antonio Rüdiger und sein AS Rom spielen in der italienischen Fußball-Meisterschaft wohl nur noch um die Qualifikation für die Champions League. AFP/SID-IMAGES/GABRIEL BOUYS

Rom - Nationalspieler Antonio Rüdiger und der AS Rom spielen in der italienischen Fußball-Meisterschaft wohl nur noch um die Qualifikation für die Champions League. Der Tabellendritte kam in der Schlagerpartie des 30. Spieltages gegen Inter Mailand nicht über ein glückliches 1:1 (0:0) hinaus. 

Erst sechs Minuten vor dem Abpfiff rettete Radja Nainggolan Rüdigers Mannschaft wenigstens das Remis, nachdem der frühere Wolfsburger Ivan Perisic Inter acht Minuten nach der Pause in Führung gebracht hatte. 

Rüdiger, der zum deutschen Aufgebot für die Klassiker gegen England am Ostersamstag in Berlin und Italien drei Tage später in München gehört, zeigte eine überzeugende Vorstellung. "Die Verletzungspause scheint noch mehr seine große physische Kraft gestärkt zu haben. Mit dem Körper eines Superhelden setzt er problemlos die Rivalen unter Druck. Wenn er sich noch weiter verbessert, kann er wirklich super werden", schwelgte die Gazzetta dello Sport.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!