International

KNVB: TV-Produktionsfirma unternimmt Manipulationsversuch

Ein Manipulationsversuch erschüttert den niederländischen Fußball. Im Fokus steht eine TV-Produktionsfirma. AFP/SID/ROBIN UTRECHT

Amsterdam - Ein Manipulationsversuch erschüttert den niederländischen Fußball. Nach Angaben des königlich-niederländischen Fußball-Bundes KNVB soll eine TV-Produktionsfirma versucht haben, Profispieler zu Spielabsprachen zu überreden.

Nach Angaben der Zeitung Telegraaf hat es ein Schreiben des KNVB an die Klub-Direktoren und Schiedsrichter gegeben, darin wird auf die Manipulationsversuche Anfang Dezember 2015 hingewiesen.

"Wir sind von der Staatsanwaltschaft am vergangenen Wochenende unterrichtet worden, dass eine Fernseh-Produktionsfirma Spieler angesprochen hat, Spiele zu manipulieren", schrieb KNVB-Direktor Gijs de Jong an die Vereine und Unparteiischen. Die Staatsanwaltschaft hat ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Offensichtlich hatte ein Spieler den Verband vorab über die Bestechungsversuche informiert. Daraufhin waren die Ermittlungsbehörden eingeschaltet worden, die nun wiederum Indizien für einen Bestechungsversuch zusammengetragen hat. Offensichtlich hat die Informationspolitik des niederländischen Verbandes in Richtung der Profis Früchte getragen. Diese waren in der Vergangenheit immer wieder darauf hingewiesen worden, mögliche Versuche der Spielmanipulation sofort zu melden.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!