Euro League

BVB in Porto voraussichtlich ohne Weidenfeller, aber mit Gündogan

Bundesligist Borussia Dortmund verzichtet im Rückspiel der Europa League beim FC Porto voraussichtlich auf den Einsatz von Roman Weidenfeller. pixathlon/pixathlon/SID-IMAGES/Markus Dietrich

Porto - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund verzichtet im Zwischenrunden-Rückspiel der Europa League beim FC Porto (21.05 Uhr/Sport1 und Sky) voraussichtlich auf den Einsatz von Roman Weidenfeller. Der Torwart, der gewöhnlich in den Pokalwettbewerben zwischen den Pfosten steht, leidet noch immer an den Folgen eines Infekts, der ihn bereits im Hinspiel (2:0) zu einer Pause zwang. Trainer Thomas Tuchel setzt daher wohl erneut auf den Schweizer Roman Bürki.

Nationalspieler Ilkay Gündogan hat seine Viruserkrankung dagegen überstanden, der 25-Jährige kam sowohl im Hinspiel gegen Porto als auch am Sonntag in der Bundesliga bei Bayer Leverkusen nicht zum Einsatz. Im Abschlusstraining am Mittwochabend wirkte Gündogan mit.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!