England

England: Sunderland 2:1 gegen ManUnited - Wollscheid siegt mit Stoke

Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United tritt in der Premier League weiter auf der Stelle. AFP/SID-IMAGES/OLI SCARFF

Sunderland - Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United tritt in der Premier League weiter auf der Stelle. Beim Tabellenvorletzten AFC Sunderland musste sich die Mannschaft von Teammanager Louis van Gaal, die ohne DFB-Kapitän Bastian Schweinsteiger angetreten war, mit 1:2 (1:1) geschlagen geben. 

Der Ex-Leverkusener Philipp Wollscheid konnte dagegen mit Stoke City einen 3:1 (1:0)-Sieg bei AFC Bournemouth feiern. Der Innenverteidiger spielte 90 Minuten durch. Gianelli Imbula Wanga (9.), der  Ex-Schalker Ibrahim Afellay (52.) und der Ex-Hoffenheimer Joselu (55.) trafen für Stoke. Matt Ritchie (57.) war für die Hausherren erfolgreich. Stoke verbesserte sich mit 36 Punkten auf Rang neun.

Am Super Sunday sind die Top 4 der Premier League unter sich: Um 13.00 Uhr fordert zunächst der FC Arsenal (48 Punkte) mit dem formstarken Weltmeister Mesut Özil den Sensations-Spitzenreiter Leicester City (53) heraus. Anschließend (17.15 Uhr/beide Spieler bei Sky) kämpfen Manchester City (47) und Tottenham Hotspur (48) im direkten Duell um wichtige Punkte für den Meistertitel.

Im Samstagabendspiel gelang Titelverteidiger FC Chelsea ein 5:1 (3:0) gegen Newcastle United. Diego Costa (5.), Pedro (9.) und Willian (17.) sorgten frühzeitig für klare Verhältnisse zugunsten der Blues. Erneut Pedro (59.) und Bertrand Traoré (83.) erhöhten auf 5:0. Andros Townsend (90.) sorgte für den Endstand.

United belegt mit 41 Zählern weiterhin Platz fünf und hat sechs Zähler Rückstand auf den Lokalrivalen ManCity auf Position vier. Der Tunesier Wahbi Khazri (3.) hatte Sunderland früh in Führung geschossen. Anthony Martial (39.) glich für die Gäste aus. Lamine Kones Kopfball (82.) beförderte ManUnited-Keeper David de Gea dann über die eigene Linie und sorgte für den Sunderland-Erfolg. Dabei hatte der Spanier zuvor vor 41.687 Zuschauern noch einige guten Paraden gezeigt und Schlimmeres verhindert.

Der FC Southampton (40 Punkte) verbesserte sich durch ein 1:0 (0:0) bei Swansea City auf den sechsten Tabellenplatz. Shane Long (69.) erzielte das Tore des Tages. 

Sunderlands Jan Kirchhoff bleibt dagegen das Pech treu. Der Ex-Münchner musste bereits in der 15. Minute verletzt ausgewechselt werden. Der Abwehrspezialist hatte am 16. Januar beim 1:4 gegen Tottenham Hotspur ein überaus unglückliches Debüt bei Sunderland gefeiert. 

Van Gaal hatte vor dem Spiel den weiterhin verletzten Schweinsteiger in einen Kurz-Urlaub geschickt. Dies gab der ehemalige niederländische Bondscoach bei ManUnited-TV bekannt.

Mittelfeldspieler Schweinsteiger hatte am 9. Januar im FA-Cup gegen Sheffield United (1:0) einen Innenband-Einriss im rechten Knie erlitten. Der 31-Jährige wird damit voraussichtlich bis Ende Februar ausfallen. Ex-Bayern-Coach van Gaal begründete seine Maßnahme mit guten Erfahrungen in der Vergangenheit mit Spielern, die verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!