Bundesliga

FFC Frankfurt: Interimscoach Ross zum Cheftrainer befördert

Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Frankfurt hat seinen bisherigen Interims-Coach Matt Ross zum Chef-Trainer befördert. firo Sportphoto/firo Sportphoto/SID-IMAGES/firo Sportphoto / Fabian Simons

Frankfurt/Main - Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Frankfurt hat seinen bisherigen Interims-Coach Matt Ross zum Chef-Trainer befördert. Der 38-jährige Australier erhielt einen Vertrag bis 30. Juni 2017. Das teilte der Champions-League-Sieger aus Hessen am Freitag mit.

Der derzeitige Tabellendritte hatte sich Anfang Dezember 2015 "einvernehmlich" von Coach Colin Bell getrennt. Der damalige Assistent und A-Lizenz-Inhaber Ross hatte danach interimsweise die Aufgaben des Engländers übernommen.

"Die Vorgehensweise von Matt Ross deckt sich in allen Bereichen mit unserer Ausrichtung", sagte Frankfurts Manager Siegfried Dietrich und meinte weiter: "Mit dieser Entscheidung haben wir nun Klarheit in einer wichtigen Personalie und können uns auf die sportlichen Herausforderungen der nächsten Wochen und Monate konzentrieren."

Ross, der einst als Coach der Olympia-Auswahl der Britischen Jungferninseln tätig war, stieß im Verlauf der Saison 2012/13 als Videoanalyst zum FFC Frankfurt. In den bisherigen vier Partien als verantwortlicher Trainer holte der Australier mit dem siebenmaligen deutschen Meister insgesamt neun Punkte (drei Siege, eine Niederlage).

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!