Bundesliga

Alkolholgerüchte: Vidal und Bayern wollen gegen Bericherstattung juristisch
vorgehen.

Bayern Münchens Sportvorstand Matthias Sammer hat angebliche Alkohol-Eskapaden seines Stars Arturo Vidal entschieden zurückgewiesen. FIRO/FIRO/SID-IMAGES/firo Sportphoto/Christian Kaspar-Bartke

München - Bayern Münchens Sportvorstand Matthias Sammer hat angebliche Alkohol-Eskapaden seines Stars Arturo Vidal entschieden zurückgewiesen. Sammer kündigte am Mittwoch sogar an, gegen die Berichterstattung über den 28 Jahre alten Chilenen juristisch vorgehen zu wollen.

"Das stimmt nicht und ist die Unwahrheit. Wir haben mit Arturo ein absolut enges Verhältnis. Wir sprechen ihn auch auf diese Themen an. Er hat gesagt, dass das nicht stimmt. Darauf verlassen wir uns", sagte Sammer (48) und fügte an: "Dagegen werden wir mit allen Mitteln vorgehen, auch mit allen rechtlichen Schritten." Die Sport Bild hatte am Mittwoch von Alkohol-Gerüchten um  Vidal im Trainingslager in Katar berichtet.

Auch Vidal selbst meldete sich via Twitter zu Wort: "Das ist absolut falsch. Wir werden gegen diese Zeitung, die diese Lügen verbreitet, vorgehen."

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!