Bundesliga

FC Bayern: Verdacht auf Gehirnerschütterung bei Tasci

Serdar Tasci von Bayern München hat sich im Training bei einem Zusammenprall am Kopf verletzt, es besteht Verdacht auf eine Gehirnerschütterung. FIRO/FIRO/SID-IMAGES/firo Sportphoto

München - Fußball-Nationalspieler Serdar Tasci von Bayern München hat sich am Mittwoch im Training bei einem Zusammenprall am Kopf verletzt, es besteht Verdacht auf eine Gehirnerschütterung. Das teilte Sportvorstand Matthias Sammer auf einer Pressekonferenz mit.

"Er hat einen Zusammenstoß gehabt mit dem Kopf und hatte danach leichte Ausfallerscheinungen. Dies deutet auf eine leichte Gehirnerschütterung hin. das ist etwas unglücklich", sagte Sammer und sprach von "zwei, drei Tagen Pause". 

Der 28 Jahre alte Abwehrspieler Tasci war erst am Montag von Spartak Moskau ausgeliehen worden, nachdem in Jerome Boateng und Javi Martínez zwei Abwehrspieler längerfristig ausgefallen waren. Ob er am Samstag (18.30 Uhr/Sky) bei Bayer Leverkusen dem Bayern-Kader angehören wird, steht noch nicht fest.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!