Bundesliga

"Hinten anstellen": Kramer sieht EM-Chancen zurückhaltend

Weltmeister Christoph Kramer von Bayer Leverkusen schätzt seine Chancen auf eine Nominierung für die EM-Endrunde in Frankreich zurückhaltend ein. FIRO/FIRO/SID-IMAGES/

Köln - Weltmeister Christoph Kramer vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen schätzt seine Chancen auf eine Nominierung für die EM-Endrunde in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) zurückhaltend ein. "Ich weiß um die große Konkurrenz im Mittelfeld. Hinter Sami Khedira, Bastian Schweinsteiger, Toni Kroos und Ilkay Gündogan muss ich mich hinten anstellen. Es wäre nicht angebracht, da Ansprüche zu stellen", sagte der 24-Jährige in einem Interview mit der Bild-Zeitung.

Kramer hatte zuletzt zum Kader von Bundestrainer Joachim Löw gehört, ohne allerdings zu Einsätzen im Weltmeister-Team gekommen zu sein. Sein elftes und bislang letztes Länderspiel bestritt der frühere Mönchengladbacher Anfang September beim 3:2-Sieg des deutschen Teams in der EM-Qualifikation in Schottland.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!