2.Bundesliga

7000 Euro Geldstrafe für Nürnberg

Zweitligist 1. FC Nürnberg ist vom Sportgericht des DFB wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Strafe von 7000 Euro belegt worden. 1. FC NÜRNBERG/1. FC NÜRNBERG/SID-IMAGES/

Frankfurt/Main - Zweitligist 1. FC Nürnberg ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen zweier Fälle eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe von 7000 Euro belegt worden. Gegen das Einzelrichterurteil können die Franken binnen 24 Stunden eine mündliche Verhandlung beantragen.

Während des Meisterschaftsspiels gegen den FSV Frankfurt am 17. Oktober waren im Nürnberger Fanblock zwei große Banner mit beleidigendem Inhalt gezeigt worden. Zudem war in der 63. Minute der Zweitligapartie gegen den SC Freiburg am 13. Dezember ein Plastikbecher auf das Spielfeld geworfen worden, wodurch sich die Ausführung eines Eckballs verzögerte.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!