2.Bundesliga

Schluss mit "Acker auf der Alm": Bielefeld verlegt nach 16 Jahren neuen
Stadionrasen

Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld hat erstmals seit über 16 Jahren einen neuen Stadionrasen erhalten. PIXATHLON/PIXATHLON/SID/

Bielefeld - Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld hat erstmals seit über 16 Jahren einen neuen Stadionrasen erhalten. Wie die Ostwestfalen auf ihrem Twitter-Account bekannt gaben, wurde in der Schüco-Arena seit Dienstagnachmittag ein neues Geläuf verlegt. Zum letzten Mal hatte Bielefeld den Rasen noch vor der Jahrtausend-Wende ausgetauscht.

Der "Acker auf der Alm" hatte in der Vergangenheit immer wieder zu Diskussionen geführt. Zuletzt echauffierte sich Ewald Lienen nach dem Gastspiel mit dem FC St. Pauli und nannte den Rasen "desaströs" und "nicht zweitligareif". Der Ball sei gehoppelt, "als säße ein Frosch drin", erklärte der 62-Jährige augenzwinkernd.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!