Bundesliga - 1. FC Köln

Fußball

Köln: Latour neuer Coach

Der 1. FC Köln entwickelt ein Faible für Trainer aus der Schweiz: In Person des 58-jährigen Hanspeter Latour verpflichten die Domstädter nach Marcel Koller, der Köln 2003/2004 trainiert hatte, erneut einen Übungsleiter aus Heidis Heimat. Latour betreute zuletzt die Grasshoppers.

Fußball

Podolski: Rudelbildung

Das Tauziehen um Lukas Podolski wird heftiger. Inzwischen äußern sich Deutschlands mehr oder weniger Fußballweise in derart hoher Zahl erregt zum Transferpoker um den Stürmerstar, dass das Ganze doch stark an üble Rudelbildung mit Schubsen erinnert.

Fußball

Alpay: sieht Wendepunkt

Erst benahm er sich im Spiel gegen die Schweiz völlig daneben, dann ließ er den Hamburger Demel seinen Ellbogen spüren. Doch jetzt wird alles besser, gelobt Alpay. Und will gehen, wenn er noch einmal austickt.

Fußball

Köln: Poldi und Ailton?

Schon seit Wochen bietet er sich feil wie Sauerbier. Nach Bremen will er ohnehin zurück, in Dortmund möchte er in die Lücke der Knieopfer stoßen und auch sonst: Ailton drängt es zurück in die Bundesliga. Jetzt hat scheinbar jemand angebissen. Der 1.FC Köln denkt über Toni nach...

Fußball

FC: Geißbock-Ausstellung zerstört

Das Kölner Maskottchen ist offensichtlich bei einigen Menschen nicht sonderlich beliebt. Am Sonntag wurden zahlreiche Hennes-Imitate in der Kölner Innenstadt aufgestellt. Jetzt sind fast alle kaputt.

Fußball

Köln: Frohnaturen in Istanbul

Das Publikum des ZDF-Sportstudios gilt im Allgemeinen als wohlerzogen. Nach jedem Beitrag wird artig geklatscht und auch dann gejubelt, wenn der Studiogast den Ball an der Torwand vorbei, mitten in die Beleuchtung ballert.

Fußball

Köln: Ärger um Podolski

Für Lukas Podolski selbst ist das Ganze an Harmlosigkeit vermutlich nicht zu unterbieten. Doch sein heimlicher Kurztrip nach Barcelona versetzt derzeit den 1. FC Köln in Aufregung: direkt nach dem Spiel gegen die Bayern war Poldi zum Wochenendvergnügen gen Süden gejettet.

Fußball

Podolski: Kaum Allüren

Der 1.FC Köln hat ihn zum Star gemacht und muss nun mit den Nebenwirkungen leben. Lukas Podolski, 21 Jahre alt, wurde am Wochenende erst zur Halbzeit eingewechselt. Das geht natürlich nicht, dachte sich der Popstar und wetterte gegen den Trainer. Nun folgte die große Aussprache.

Seiten