Schalke 04
2
3
Galatasaray Istanbul

Schalke-Galatasaray im 11FREUNDE-Ticker

Abschieds-Gala

Schade Schalke, alles ist vorbei. Mit dem 2:3 gegen Galatasaray Istanbul verabschiedet sich Königsblau aus der Champions League. Wir bleiben fair und rufen kutlama! Der Schalker CL-Nachruf: Im 11FREUNDE-Liveticker.

22:45 Uhr

»Große Moral, großer Kampf, große Fehler«, fasst Dittmann zusammen. Schade, denken wir. Galas Spieler lassen sich von der Kurve feiern. Die Schalker schleichen wie geprügelte Hunde vom Platz. Immer noch macht keiner ein Fenster auf. Zurück im Sky-Studio redet sich Daum um Kopf und Kragen: »Ich finde es gut, dass eine türkische Mannschaft weiter gekommen ist.« Effe starrt ihm ein Geschwür an den Hals. Grrr, denken auch wir. Und verbleiben mit grimmigen Grüße nach einer großen Eurobbabokal-Nacht. Euer Ticker. Grr.

95.

Tor. Konter Gala. Es ist aus, königsblaue Tränen. Umut Bulut hat zwei Minuten Zeit, den Ball unter zu bringen. Hildebrand kann nichts machen. 2:3. Vorbei.

94.

Drogba lässt sich fallen in Schalkes Hälfte, holt einen Freistoß raus. Schalke gewinnt den Ball, aber Fuchs schlägt Flanken wie ein Alt-Herren-Spieler. Wäre das Dach geöffnet, wäre Schnee auf dem Ball.

93.

Kolasinac gewinnt den Ball, Schalke stolpert in der Gala-Hälfte herum. Keiner schlägt ein langes Ding. »Auweia«, stöhnt Dittmann. Auweia, stöhnen auch wir.

90.

Der vierte Offizielle zeigt fünf Minuten Nachspielzeit an. Schalke-Fans kauen zitternd auf den abkgeknabberten Nagelbetten. Schalke braucht nur ein Tor. Wann geht Hildebrand endlich nach vorne?

89.

Farfan steht bereit: Scharmützel im Strafraum. Szenen wie in einem Eishockey-Infight. Aber wo ist Pukki? Draußen. Genau wie der Ball nach einem schwachen Freistoß von Farfan. Konter Gale. Aber nichts.

88.

Außerdem geht Höger runter und Obasi kommt rein. Noch drei Minuten. Schalke drückt. Uchida holte einen Freistoß raus.

85.

Pukki wird ausgewechselt. Die Luft ist raus. Ein 17-jähriger namens Meyer wird eingewechselt. Nun ist klar, wer das Spiel entscheiden wird.

84.

Amrabat allein auf weiter Flur bei einem Gala-Konter. Hildebrandt wie in einer Werbung für Autoreifen.

83.

Ein paar Meter über dem Rasen hängen dichte Rauchschwaden. Ob man hier rauchen darf? Na, wenn du ein Fenster aufmachst...mmmh, königsblauer Dunst.

82.

Mann, Schalke, nur ein Tor! Pukki versucht sich in einem Dribbling, doch das ist kein Dribbling, das gleicht einem betrunkenen Stolpern.

81.

Jens Keller schaut mal wieder traurig drein wie ein Hund, dem man den Futternapf verwehrt. Daneben Seppo Eichkorn. Auch er schaut wie ein Hund. Allerdings wie ein Rottweiler, dem man die Freundin ausgespannt hat.

77.

Nur noch eine Viertelstunde. So langsam setzt bei uns das große Kribbeln ein. Spannend wie ein möglicher Asteroiden-Einschlag, kommentiert von Günter Koch. Da, Draxler! Läuft und läuft und läuft, der jüngste Käfer in der Geschichte Gelsenkirchens! Aber ach, sein Abspiel auf Pukki bleibt an einem Torwart hängen, der wie ein zwanghafter Pädagoge heißt: Muslera.

73.

Vollspannversuch Farfan, ein bedauernswerter Istanbuler wirft sich in den Ball und sinkt danieder. Brüllt er jetzt noch laut »Adriaaan!« und nennt seine Schildkröten nach legendären Boxern, trinken wir drei rohe Eier auf Ex. Versprochen.

71.

Julian Draxler bester Mann. Ackert und zaubert, so ein wenig wie David Copperfield unter Tage. Gleich sägt er Didier Drogba in zwei Teile und zaubert ein Karnickel aus Stirnfalte Nummer 5 seines Trainers.

69.

Felipe Melo spielt den Ball im eigenen Strafraum mit der Nase. Die Schalker fordern Elfmeter, doch Dittmann will ein »ehrliches Tor«.

66.

Die Schalker Sporthalle bebt. Draxler mit der nächsten Großchance nach Doppelpass mit einem diminutiven Eishockeyspielgerät. Eurobbabokaaal!

63.

TTTTTOOOOOOOOOOOOOORRRRR!!!! Lattenschuss Höger. Pukki fliegt wie ein Eishockeypuck in den Gala-Torwart Muslera. Der Ball wird irgendwie frei, Uchida spielt ihn quer, Bastos schiebt ein. Sah nach Foul aus, ist aber das 2:2. Schalke braucht noch eins. Glück? Auf.

61.

Draxler versucht sich als Maradona-Double, albertotombat durch die Gala-Verteidigung. Lediglich das Tor fehlt. Schade, Junge.

60.-

Kollege Raack wirft einen verheißungsvollen Blick in Richtung Barcelona: »Wahnsinn, Barca, wenn die einmal Gas geben...« Richtig: 3:0.

59.

Ein Gala-Innenverteidiger versucht es mit einer Schwalbe im eigenen Strafraum. Schiri Erikson fällt drauf rein. »Schaaaaauspieler!«

57.

Selbst Teemu Pukki, der bis jetzt so gefährlich wie ein riesiger Wattebausch war, entwickelt auf einmal so etwas wie Torgefahr. Scheitert dann aber doch an sich selbst, als er drei Gegenspieler auf einem Bierdeckel austanzen will.

56.

Chance Draxler, Chance Pukki. Klingt nach Bildkolumnisten auf dem Eise in aussichtsreicher Position, ist aber Schalke im Angriff. Da geht noch was.

51.

Höwedes mit einem Horrorballverlust. Tickergast Freddy Krüger macht sich vor Angst in die Hose, Joswig beseitigt das Desaster mit einer Kettensäge. Und Matip säubert den Fehler seines Kollegen. Kleiner Tipp: Wenn man den Ton ausmacht ist es gar nicht so schlimm!

49.

Didier Drogba mag nicht mehr der Jüngste sein. Ok, den Afrika-Cup hat er auch nie gewonnen. Aber gibt es einen Spieler auf der Welt, der einen Vollspannstoß aus fünf Metern in Stirnhöhe so elegant annehmen kann, wie der Kleiderschrank von der Elfenbeinküste? Fotobeweise bitte an online@11freunde.de

48.

Lange Flanke auf Pukki. Doch den Finnen beim Kopfballduell zu erleben, ist ähnlich erschütternd wie ein Faustkampf zwischen Mike Tyson und einem Hundewelpen.

46.

Ecke Draxler, die kommt so gut an wie ein Furz während der morgendlichen U-Bahnfahrt.

46.

Neustädter raus, Christian Fuchs rein. Der Fuchers, was kann er hier noch reißen. Effe wird eingeblendet, ist plötzlich betrunken, torkelt neben Oliver Kahn, zeigt auf den Logopäden von Jan Henkel und grunzt: »Der ist viel mehr wert, als dieser Fuchs da.« Kann er doch nicht ernst gemeint haben, oder?

21:45 Uhr

Seppo Eichkorn im Field-Interview mit Patrick Wasserziehr. Tenor: »Wir wissen auch nicht, wieso wir heute nicht so spielen, wie wir uns vorgenommen haben.« Ob es am Wetter liegt? Achnee, Hallendach zu. Unterdessen kommen die Galatasaray-Spieler zurück aufs Feld. Wirken irgendwie mit allen Wassern gewaschen – trotz Trockenheit im Gelsenkirchener Einkaufszentrum. Schalke braucht zwei Tore. Los geht´s: Zweite Hälfte. Glück? Auf.

21:44 Uhr

Barcelona führt übrigens inzwischen mit 2:0. Die Tore? Messi, beide. Tore wie Gedichte an die Fußballseele. Eines schöner als das andere. Zurück nach Gelsenkirchen, schluchz.

21:42 Uhr

Jan Henkel mit Anklängen an Marlon Völler. Wir erinnern uns:

21:38 Uhr

Effe sagt es: »Galas Führung ist verdient.« Sky-Anchorman Jan Henkel hat vor lauter Fußballkompetenz einen dicken Klumpen im Hals. Effe: »Soll ich übernehmen?« Effe, übernehmen Sie! Was wohl Kobra Wegmann jetzt macht?

Halbzeit

Schalke zunächst hinten drin wie ein Pornodarsteller bei der Nachtschicht, dann innerhalb von wenigen Minuten verhauen wie der Klassenstreber in der großen Pause. Milchgeld weg, Pausenbrot auch, na toll. Jens Keller muss jetzt trösten, Pflaster kleben und ein ernstes Wörtchen mit den Eltern der Rowdys wechseln. Sonst hilft nur der Umzug aus der Champions League.

44.

Ach Schalke. Wie eine hübsche Blondine im Halbschatten der Disco, die am nächsten Morgen abgeschminkt wie ein Zombie daherkommt: Sah erst gut aus, aber dann.

41.

Tor. Tor, verdammt. Fehlpass Neustädter in der Gala-Hälfte, Höwedes im Sprint gegen Burak Yilmaz so souverän wie ein Teenager, der gerade von Mama beim Wichsen erwischt wurde, Lupfer, Tor. 1:2. Und Jens Kellers Stirnfalten erreichen ein Rekordtief.

40.

Wunderbare Szenen auf den Rängen: Heißblütige Türken mit frisch gegeelten Haaren und wütender Mimik neben gesetzten Rentnern mit frisch gezupftem Oliba und wütender Mimik. Als wenn ein handelsüblicher Tatort-Regisseur Komparsen gecastet hätte – aber das ist die Realität! Wenn Til Schweiger hier wäre, hätte er bestimmt schon achtmal aufs Tor geschossen.

37.

TOOOOOOOOOOOOOOORRR!!!! Altintop! AltinTop! ALTINTOPPP! Mit einem Toppschuss! Bei aller Liebe für die Fünf-Jahres-Wertung: Ein Traumtor. Ein Schuss wie Altintops erstes Tor gegen den BVB. Die Älteren werden sich erinnern. 1:1. Alles offen.

35.

Sneijder schlenzt einen Ball Nanometer am rechten Pfosten vorbei. Puh, weiterhin 0:0, wie wir gerade auf unserer hauseigenen Anzeigetafel lesen. Verdammte Technik.

34.

Durchatmen. Bastos haut im eigenen Strafraum über den Ball. Doch Eboue kann nichts draus machen. Raack macht ein paar Liegestützen, um den Adrenalinspielgel zu senken.

30.

Höger spielt einen tödlichen Pass aus der Tiefe des Raumes. Doch wo ist Pukki?

29.

Kein halben Sachen: Höger högert Dorgba um. Dittman unkt, dass andere Schiedsrichter ihn für sowas vom Platz stellen. Wir sagen: »Ball! Weiter spielen.« Drogba will lieber Pause machen. Man wird nicht jünger.

28.

Bastos versucht es einfach mal mit einem Schuss aus dem Halbfeld. Eher ein Halbschuss und eine Halbchance. Kalte Füße haben die rotzfrechen Schalker auf jeden Fall nicht. Dank der warmen Halbschuhe.

24.

Wesley Sneijder beim Freistoß. Stimmt ja, den haben die auch geholt. Wurde in Istanbul natürlich auf Schultern aus der Flughafenhalle getragen. Wie jeder andere Neuzugang zuvor auch. Sind immer wieder drollige Szenen. Eine Zeitlang dachte ich, das würde zur türkischen Gastfreundschaft gehören, doch statt Schulterbegrüßung wurde ich beim letzten Istanbul-Trip von einem Taxifahrer verarscht. Muss doch was mit dem Fußballzeug zu tun haben...

21.

Kurzer Blick nach Barcelona: Dort rennt Barca wie eine Horde Wildpferde auf Kokain in Richtung Milan-Tor, noch steht es 1:0 und gerade eben hat der the Herthaner, formerly genannt Prince die gelbe Karte gesehen.

19.

Dieses Schalke. War doch noch vor ein paar Wochen am kränkeln wie ein 85-Jähriger nackt im Schneesturm. Und nun? Derbysieg und das Champions-League-Viertelfinale vor Augen. Fußball, du Wundertüte. Überraschender als jedes Yps-Heft. Joswig füttert bedächtig seine Urzeitkrebse und nickt wissend.

17.

TOOOOOOOOR!!!!! 1:0 Schalke! Eckball, Tingeltangel im Gala-Strafraum, Roman Neustädter kloppt den Ball in Martin-Max-Manier trocken ins Tor. Wird er jetzt nie mehr für die Nationalmannschaft nominiert? Scheißegal, Schalke führt!

15.

In Barcelona brennt der Baum und Johan Cruyff grölt aus der Ferne offensive Schlachtparolen: Schuss von Iniesta, Abbiati lenkt das Ding an die Latte. Und auf Schalke? Macht Gala bislang die Musik. Das klingt wie Pizzataxi mit Stollengeknirsche. Irgendwie beängstigend.

13.

Übrigens: Barca führt schon seit der fünften Minute mit 1:0!!! Messi! Nach Vorlage Xavi! Bleiben noch 75 Minuten für das zweite. Im Kamp Nou. Sieht schlecht aus für Berlusconi. Doch kein Bunga-Bunga in Katalunya.

11.

Irgendwie noch nichts los hier. Dittmann sieht »gute Raumaufteilung«. Ich nur länge Bälle auf Pukki. Immerhin mal Ecke.

8.

Schalke mit einem ersten Torschüsschen. Pukki dribbelt sich im Strafraum fest. Erstmal durchatmen. Puh. Was Messi jetzt wohl macht?

6.

Zurück zu Schalke: Burak holt fast einen Elfmeter gegen Kolasinac raus. Im nächsten Moment zieht Drogba an der Schalker Defensive vorbei, als wären es Verkehrkegel. Zieht ab, Hildebrandt hält. Dittmann und ich werden nervös.

3.

Fatih Terim sieht ein bisschen aus wie Meister Yoda. Nur in böse. Also doch eher der Darth Vader von Galatasaray: »Luke, ich bin dein Fatih!«

2.

Bis hierher: Schalke weiter. Pukki da. Uchida.

1.

Anstoß. Prost.

20:45 Uhr

Der Schiedsrichter ist ein Schwede namens Sony Eriksson. Äh, Jonas Eriksson.

20:44 Uhr

Hach. Die Champions-League-Hymne. Oder auch: das Lieblingslied von Philipp Lahm. Zurück nach Gelsenkirchen.

20:43 Uhr

Didier Drogba hat gestern übrigens seinne 35. Geburtstag gefeiert. Was er sich gewünscht hat? Viertelfinale. Na dann: Herzlichen Glückwunsch! Nicht.

20:41 Uhr

20.000 Gala-Fans sollen im Stadion sein. Smells like schöne Stimmung. Psst, das Steigerlied. Wir zitieren: »Der eine gräbt das Silber, der andre gräbt das Gold.« Wir müssen erkennen: der türkische Tunnelversuch war nix anderes, als eine freundschaftliche Geste in Richtung Schalke-Fans! Ist das nicht herrlich.

20:39 Uhr

Nur noch fünf Minuten. Wir sind schon ganz kirre hier. Joswig hat sich einfach seinen Namen auf eine Plakette stechen lassen und bringt das Ding gerade an seinem Bürostuhl an. Entzündet eine Zigarre und tut so, als wäre er Ernst Kuzorra. Ich entzünde im Sekundentakt bengalische Feuer und sorge für südländische Atmossphäre. Schalke gegen Galatasaray, Achtelfinal-Rückspiel, Freunde!

20:37 Uhr

Geil! Gala-Fans haben offenbar gestern versucht, einen Tunnel ins Stadion graben. Der hilfloseste, aber gleichzeitig charmanteste Versuch, die Monsterpreise der Champions League zu, hihi, untergraben. Vielleicht auch eine Möglichkeit für den Alltag. Der Türsteher mag unsere Jacken (aus imitierten Kunstlederimitat) nicht? Tunnel graben! Die Fleischwurst kostet plötzlich 2,10 Euro? Tunnel graben! Die hüsche Frau an der Theke lässt uns wiederholt abblitzen? Graben, graben und nochmals graben!

20:32 Uhr

Für alle Interessierten: Joswig und ich haben uns vorgenommen, auch ab und an heimlich auf Barca gegen Milan zu zappen und euch von dort mit frischen (na gut, leicht angeschimmelten) Informationen zu sammeln. These all are the champions, nicht wahr.

20:29 Uhr

Erol Sander sitzt auch im Sky-Rund. Wir erfahren: Sein Vater war mal Basketballprofi bei Galatasaray Istanbul. Sander sagt: »Ich glaube, Gala gewinnt.« Effe sagt: »Das kann doch nicht wahr sein.« Nimmt Sander dann in den Schwitzkasten und klatscht mit Christoph Daum ab, der nimmt den Schauspieler mit einem astreinen Tombstone kurzzeitig aus dem Leben. Im Hintergrund sehen wir Ric Flair, er hat ein Mikro in der Hand und dirigiert die Schalker Kurve. Wir wissen jetzt: heute ist alles möglich.

20:27 Uhr

Ich erinnere mich noch an eine Diskussion auf dem Weg zum heutigen Mittagessen zwischen zwei eingefleischten Schalker Kollegen. Kollege 1: »Wenn Keller Pukki spielen lässt...« Kollege 2: »...dann kotze ich im Strahl.« Und siehe da: Pukki spielt in Schalkes Sturmzentrale mangels Alternativen. Brech, liebe Kollegen!

20:23 Uhr

Lowlight des Abends: Jens Keller liest aus der Schalke-Fibel vor (kommen da eigentlich auch Ute und Olaf vor? Fu und Fara?). Mit dem Enthusiasmus eines Faultiers nach dem dritten Joint. Schwer vorstellbar wie dieser Mann seine Spieler in der Kabine zusammenscheißt, wenn es mal wieder schlechter dauert. Aber: stille Wasser sind tief. Oder, um es im Falle Jens Keller korrekt auszudrücken: Stille Stirnfalten sind tief.

20:21 Uhr

Erik Meijer bei der Analyse. Kerniges Auftreten, sympathisches deutsch-holländisch und noch immer das Hauklotz-Gesicht aus früheren Tagen. Ach, Erik, wir mögen Dich, ehrlich. Wenn Du jetzt noch dem Christoph hinterm linken Ohr kitzelst, dann geben wir Dir ein Heineken aus. Vielleicht auch zwei.

20:18 Uhr

So. 1. Dosenbier ist geknackt, eben hat Joswig beim pinkeln schon die CL-Hymne gesummt, wir sind also startklar. Im Sky-Studio sitzen Effe und Christoph Daum. Falls unser Abend bislang nicht gerettet war – jetzt issers. Und unsere geübten Augen erkennen: Daum und Effe benutzen den gleichen Blondstoff auf dem Haupt, Marke »Reines Blond, Mittelfingerstark«. Hübsch.

20:13 Uhr

Christoph Daum erklärt im Sky-Studio, dass Galatasaray von der Unversität »durchzogen« ist. Von der was? Unität? Wir verstehen nur durchziehen.

17:32 Uhr

Der »Kicker« ist geschockt: Hunderte, tausende, millionen Galatasaray-Fans vor dem Mannschaftshotel in Gelsenkirchen »peitschen« ihre »Löwen« bereits jetzt zum Sieg. Klingt nach Circus Maximus und veni vidi vici. Ein Fan aus Konstantinopel schreit voller Zuversicht in die Kamera: »Fatih Terim hat Eier aus Stahl!« Ein anderer: »Ich liebe ihn wie ein Vater!« Aber wie viel Vater braucht ein Kind?

15 Uhr

Schaaalke gegen Gaaaala – ab 20.15 Uhr stoßen Gareth »Mit scharf« Joswig und Alex »YallaYallaYalla Ümit Davala« Raack(i) auf die deutsch-türkische Freundschaft an. Seid dabei oder nur ein faules Ei.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nichts akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!