Kamerun
0
4
Kroatien

Kamerun-Kroatien im 11FREUNDE-Liveticker

Spieler des Spiels: -ic!

Kroatien schlägt Kamerun und Kamerun schlägt sich selbst. Der Liveticker war dabei, als -ic das Spiel seines Lebens machte.

23:55 Uhr

Ok, Freunde, da bin ich. Wer es wissen will: Raack ganz alleine hier. Obwohl: Meine bezaubernde kleine Schwester leistet mir Gesellschaft. Sie war einst Co-Trainerin bei Volker Finke in Freiburg und hat den ersten Ball nach Kamerun gebracht. Nicht. Macht aber nüscht. Wir wünschen uns jedenfalls viel Spaß.

23:58 Uhr

Yeah, wir begrüßen Joel Matip bei dieser WM. Irgendwie ´ne ganze Menge Schalker hier in Brasilien. Matip bei Kamerun, Höwedes links außen, Wilmots an der Seitenlinie. Auf meinem Sessel habe ich extra das Namensschild von Ernst Kuzorra angebracht, Youri Mulder bringt mir Pils und im Hintergrund bekämpft Ingo Anderbrügge den Euro. Fighter-Natur eben.

1.

Spiel hat begonnen. Kamerun in grün und rot. Kroatien in Tischtuch aus kitschigem Balkan-Urlaub.

3.

Zum Verständnis: Wir hier verliert, fährt nach Hause. Wir, also meine Schwester und ich, erwarten ein Spiel »auf biegen und brechen«. Just als ich diesen Satz beende, wächst meinem Familienmitglied ein Werner-Hansch-Gedächtnis-Schnurri und ich spreche nur noch in Gerdrubenbaurisch. PS: Schöne Szene von Kamerrrrrrrrrrrrrrrrrrrrruun!

6.

Mein neuer Lieblingsname dieser WM: Mbia. Klingt nach genießerischem Trunkenbold bei der letzten Alkoholbestellung morgens um 4 Uhr.

10.

TOOOOR!!! 1:0 für Kroatien. Olic, der alte Vorzeige-Veteran, hat eingelocht. Nach zehn Minuten Kroaten-Hardcore und vorgetäuschten kamerunischen Gefühlen. Pass kam von Perisic, nachdem Mandzukic den nötigen Freiraum erackert hatte. PS: Dieser Tick wird ihnen präsentiert von Raackic.

14.

Also. Kroatien führt. Irgendwo streichelt Davor Suker sanft einen Ball und im deutschen Quartier schreckt Andy Köpke aus dem Mittagsschlaf.

17.

Eiderdaus(ic). Schon wieder Olic, aber der Mann mit der Pferdelunge verpasst. Wobei »Pferdelunge« hier nicht passt. Dieser Olic rennt schon beim Frühsport jeden noch so fleißigen Ackergaul zu Tode.

20.

Modric blutet. Bei ihm sieht das aus, als habe irgendein Arsch den Kleinsten der Sieben Zwerge vermöbelt. Bestimmt der böse Wolff Fuss.

22.

Kamerun derzeit wie ein Porno-Star mit Ladehemmung: Muss mehr kommen.

24.

Kroatiens Pranjic mit einer Frisur, für die wir auf der Schulhof vermöbelt worden wären und in der 1. Herren bestimmt drei Kästen Strafpils hätten spendieren müssen. Im Jahr 2014 spielt Pranjic mit dieser Bremsspur auf dem Schädel bei der Weltmeisterschaft. Hässliche neue Welt.

28.

Übrigens: An dieser Stelle herzogstädtische Grüße an den alten Celler Tom Bartels! Tom, als Säge, lass uns nach der WM auf ein kühles Piwo im Französischen Garten treffen und das Best of dieser WM räunern. Bring lobi mit, das wär latscho!

35.

Ach, Kamerun. Nur ein kurzer Hinweis zum Verständnis: Das hier ist eine WM, für die ihr euch monatelang den Arsch aufgerissen habt und jetzt spielt ihr hier so was? Lasst euch das von einem Couch-Potatoe, der nie höher als Kreisliga gespielt hat, gesagt sein: Das reicht nicht! PS: Wer hat Bock auf einen nächtlichen Schnell-Stammtisch? Gibt auch Chicken McWorthülse satt!

40.

Oha. Rote Karte für Alex Song. Für die vielleicht dämlichste Aktion seit der Erfindung der Atombombe. Schlägt seinen Gegenspieler in vollem Lauf in den Rücken. Ich schäume, meine Schwester bleibt sachlich: »Hat dem Kroaten bestimmt eine Wespe von der Schulter geschlagen!« Die Gute. Schenke ihr einen Benimmkurs bei Jaap Stam. Thema: »Wie ich meinen Mitmenschen schon beim Brötchen holen Angst einjage«.

45.

Irgendwo in Kamerun stehen gerade wütende Fußballfans vor dem Elternhaus vom Rotsünder und brüllen, die Gesichter von Elton-John-Brillen verzerrt: »This is your Song!« Vater Song spricht von natürlicher Härte und antwortet: »Like a rocket, man!«

Halbzeit

Gerade noch mal die Aktion von Song in der Zeitlupe gesehen. Korrigere mich: Die Atombombe war dann doch recht sinnvoll dagegen. Und ich? Bin so geschockt, dass ich jetzt erstmal Pause machen muss. See you later, alligator. Dann wieder: Crocodile Rock.

46.

Jut. Da bin ich wieder. Gegen die anfliegende Müdigkeit bin ich kurz in mein 11FREUNDE-Sauerstoff-Zelt gestiegen. Mit Erfolg. Hab mir eben Frühstück gemacht. Mit lecker Nußnugat-Aufstrich, abgestrichen von Kevin-Kuranyi-Konterfei.

47.

TOOOOR!! 2:0 für Kroatien. Durch Perisic. Die Bundesliga verhaut Kamerun. Wann wechselt Volker Finke die DFL ein?

50.

Schwester und ich dachten eben: »Kacke. Damit geht unsere ›Volker Racho!‹-Überschrift flöten!«. Dann rief Tom Bartels, der angebliche Celler, höhnisch im Hintergrund: »Volk-ommen richtige Entscheidung!« Der Abend ist für die Katz. Ächz bzw. Miau.

54.

Bartels wieder: »Das ist die vollkommene Nichtanwesenheit«, kommentiert der ARD-Mann das Abwehrverhalten der Kameruner. Solche Sätze werden in unserer Heimat eigentlich im Bomannmuseum ausgestellt.

56.

Düstere Gedanken um 01:13 Uhr. Hat ein riesiger Schiedsrichter die Spielfeldbegrenzung vor dem Spiel mit Schaum gemalt? Und wenn ja: Gibt es schon bald kein Aus mehr?

60.

Dit war´s. TOOOOR!! 3:0 für Kroatien. »Der Deckel ist drauf«, sagt Bartels. »Das Ding ist gegessen«, schlussfolgern wir. Mandzukic war es. Wie? Erfahren Sie im nächsten Tick!

65.

Ach, Kamerun! Wir denken an den jungen und den sehr alten Roger Milla. Wir denken an Eckfahnen. Und schwingende Hüften. Und an Roger Milla! Toll, jetzt müssen wir heulen.

67.

Alles klar. Um die Zeit sollte man nicht mehr tickern. Folgendes Szenario: Ivica Olic wird ausgewechselt. Meine Schwester (rauchig): »Der sieht aus wie James Bond!« Ich so (hustend): »Welcher?« Sie so (zigarrig): »Der Aktuelle!« »Ich so (heiser): »Auf keinsten!« Sie so (pfeifig): »Auf jeden!«

73.

Tor. 4:0. Mandzukic. Jetzt wird das hier für Kamerun wie beim Jahres-Kameradentreff der NPD-Ortsgruppe Regensburg West: hässlich.

77.

Xavi ruft gerade an. Er brüllt in den Hörer: »Kamerun – Satz mit X, war wohl NiX!« Dann kauft er sich ein Y und möchte sich auflösen.

80.

Die Kovac-Brüder im Bild. Sehen scharf aus wie Küchenmesser. Dann Volker Finke. Stumpf wie ein Mario-Barth-Gag. Meine Schwester mutmaßt: »Der sieht doch wie dieser besoffene Schlagersänger...Wie heißt der nochmal?« Ich schmeiße sie raus.

83.

Schöne deutsche Wörter, längst vergessen und extra für Kamerun aus der Schublade gekramt: Schlapp.

84.

Ach. Der vermutlich schönste Fan-Moment dieser WM: Beim Stand von 0:4 stimmt das ganze Stadion einen Gesang an, den wir leider nicht entziffern können. Klingt schön und alle haben gute Laune beim Singen. Könnte aber auch heißen: »Alles außer Blatter ist scheiße!«. Deshalb klatschen wir nur zaghaft mit.

88.

Wären wir Ansager in der NBA würden jetzt in ein hünenhaftes Mikro »Iiiiiiittssss Kooooooonterrr-Tiiimmmeeeee!« brüllen. Stattdessen arschcool: Kamerun wird jetzt ausgekontert. Rakitic bekommt frei vor dem Tor den Ball, versucht den Lupfer. Vergibt. Muss er jetzt der Mannschaft einen Kasten Sliwowitz spendieren?

89.

Alter. Assou-Ekotto labert auf Moukandjo ein. Gibt ihm dann eine Kopfnuss. Zum Verständnis: Dem eigenen Mann. Was ist denn jetzt los? Spuckt sich Volker Finke gleich selbst an? Kamerun ist raus. Aber so was von.

Abpfiff

Ende und Aus. Kroatien gewinnt mit 4:0, -ic ist schon jetzt Torschützenkönig der WM. Kamerun bekommt auf den Sack haut sich dann auch noch selbst auf die Schnauze. Als es ob es in diesem Spiel nicht schon genug auf die Fresse gab. Selbst Samuel Eto´o kann seine Haudegen nicht beruhigen. Volker Finke sieht im Interview nach dem Spiel fertiger aus als ein Roman-Ende. Und wir gehe dann mal schlafen. Nightynight, liebe Leser!

Abpfiff

Ende und Aus. Kroatien gewinnt mit 4:0, -ic ist schon jetzt Torschützenkönig der WM. Kamerun bekommt auf den Sack haut sich dann auch noch selbst auf die Schnauze. Als es ob es in diesem Spiel nicht schon genug auf die Fresse gab. Selbst Samuel Eto´o kann seine Haudegen nicht beruhigen. Volker Finke sieht im Interview nach dem Spiel fertiger aus als ein Roman-Ende. Und wir gehe dann mal schlafen. Nightynight, liebe Leser!

89.

Alter. Assou-Ekotto labert auf Moukandjo ein. Gibt ihm dann eine Kopfnuss. Zum Verständnis: Dem eigenen Mann. Was ist denn jetzt los? Spuckt sich Volker Finke gleich selbst an? Kamerun ist raus. Aber so was von.

88.

Wären wir Ansager in der NBA würden jetzt in ein hünenhaftes Mikro »Iiiiiiittssss Kooooooonterrr-Tiiimmmeeeee!« brüllen. Stattdessen arschcool: Kamerun wird jetzt ausgekontert. Rakitic bekommt frei vor dem Tor den Ball, versucht den Lupfer. Vergibt. Muss er jetzt der Mannschaft einen Kasten Sliwowitz spendieren?

84.

Ach. Der vermutlich schönste Fan-Moment dieser WM: Beim Stand von 0:4 stimmt das ganze Stadion einen Gesang an, den wir leider nicht entziffern können. Klingt schön und alle haben gute Laune beim Singen. Könnte aber auch heißen: »Alles außer Blatter ist scheiße!«. Deshalb klatschen wir nur zaghaft mit.

83.

Schöne deutsche Wörter, längst vergessen und extra für Kamerun aus der Schublade gekramt: Schlapp.

80.

Die Kovac-Brüder im Bild. Sehen scharf aus wie Küchenmesser. Dann Volker Finke. Stumpf wie ein Mario-Barth-Gag. Meine Schwester mutmaßt: »Der sieht doch wie dieser besoffene Schlagersänger...Wie heißt der nochmal?« Ich schmeiße sie raus.

77.

Xavi ruft gerade an. Er brüllt in den Hörer: »Kamerun – Satz mit X, war wohl NiX!« Dann kauft er sich ein Y und möchte sich auflösen.

73.

Tor. 4:0. Mandzukic. Jetzt wird das hier für Kamerun wie beim Jahres-Kameradentreff der NPD-Ortsgruppe Regensburg West: hässlich.

67.

Alles klar. Um die Zeit sollte man nicht mehr tickern. Folgendes Szenario: Ivica Olic wird ausgewechselt. Meine Schwester (rauchig): »Der sieht aus wie James Bond!« Ich so (hustend): »Welcher?« Sie so (zigarrig): »Der Aktuelle!« »Ich so (heiser): »Auf keinsten!« Sie so (pfeifig): »Auf jeden!«

65.

Ach, Kamerun! Wir denken an den jungen und den sehr alten Roger Milla. Wir denken an Eckfahnen. Und schwingende Hüften. Und an Roger Milla! Toll, jetzt müssen wir heulen.

60.

Dit war´s. TOOOOR!! 3:0 für Kroatien. »Der Deckel ist drauf«, sagt Bartels. »Das Ding ist gegessen«, schlussfolgern wir. Mandzukic war es. Wie? Erfahren Sie im nächsten Tick!

56.

Düstere Gedanken um 01:13 Uhr. Hat ein riesiger Schiedsrichter die Spielfeldbegrenzung vor dem Spiel mit Schaum gemalt? Und wenn ja: Gibt es schon bald kein Aus mehr?

54.

Bartels wieder: »Das ist die vollkommene Nichtanwesenheit«, kommentiert der ARD-Mann das Abwehrverhalten der Kameruner. Solche Sätze werden in unserer Heimat eigentlich im Bomannmuseum ausgestellt.

50.

Schwester und ich dachten eben: »Kacke. Damit geht unsere ›Volker Racho!‹-Überschrift flöten!«. Dann rief Tom Bartels, der angebliche Celler, höhnisch im Hintergrund: »Volk-ommen richtige Entscheidung!« Der Abend ist für die Katz. Ächz bzw. Miau.

47.

TOOOOR!! 2:0 für Kroatien. Durch Perisic. Die Bundesliga verhaut Kamerun. Wann wechselt Volker Finke die DFL ein?

46.

Jut. Da bin ich wieder. Gegen die anfliegende Müdigkeit bin ich kurz in mein 11FREUNDE-Sauerstoff-Zelt gestiegen. Mit Erfolg. Hab mir eben Frühstück gemacht. Mit lecker Nußnugat-Aufstrich, abgestrichen von Kevin-Kuranyi-Konterfei.

Halbzeit

Gerade noch mal die Aktion von Song in der Zeitlupe gesehen. Korrigere mich: Die Atombombe war dann doch recht sinnvoll dagegen. Und ich? Bin so geschockt, dass ich jetzt erstmal Pause machen muss. See you later, alligator. Dann wieder: Crocodile Rock.

45.

Irgendwo in Kamerun stehen gerade wütende Fußballfans vor dem Elternhaus vom Rotsünder und brüllen, die Gesichter von Elton-John-Brillen verzerrt: »This is your Song!« Vater Song spricht von natürlicher Härte und antwortet: »Like a rocket, man!«

40.

Oha. Rote Karte für Alex Song. Für die vielleicht dämlichste Aktion seit der Erfindung der Atombombe. Schlägt seinen Gegenspieler in vollem Lauf in den Rücken. Ich schäume, meine Schwester bleibt sachlich: »Hat dem Kroaten bestimmt eine Wespe von der Schulter geschlagen!« Die Gute. Schenke ihr einen Benimmkurs bei Jaap Stam. Thema: »Wie ich meinen Mitmenschen schon beim Brötchen holen Angst einjage«.

35.

Ach, Kamerun. Nur ein kurzer Hinweis zum Verständnis: Das hier ist eine WM, für die ihr euch monatelang den Arsch aufgerissen habt und jetzt spielt ihr hier so was? Lasst euch das von einem Couch-Potatoe, der nie höher als Kreisliga gespielt hat, gesagt sein: Das reicht nicht! PS: Wer hat Bock auf einen nächtlichen Schnell-Stammtisch? Gibt auch Chicken McWorthülse satt!

28.

Übrigens: An dieser Stelle herzogstädtische Grüße an den alten Celler Tom Bartels! Tom, als Säge, lass uns nach der WM auf ein kühles Piwo im Französischen Garten treffen und das Best of dieser WM räunern. Bring lobi mit, das wär latscho!

24.

Kroatiens Pranjic mit einer Frisur, für die wir auf der Schulhof vermöbelt worden wären und in der 1. Herren bestimmt drei Kästen Strafpils hätten spendieren müssen. Im Jahr 2014 spielt Pranjic mit dieser Bremsspur auf dem Schädel bei der Weltmeisterschaft. Hässliche neue Welt.

22.

Kamerun derzeit wie ein Porno-Star mit Ladehemmung: Muss mehr kommen.

20.

Modric blutet. Bei ihm sieht das aus, als habe irgendein Arsch den Kleinsten der Sieben Zwerge vermöbelt. Bestimmt der böse Wolff Fuss.

17.

Eiderdaus(ic). Schon wieder Olic, aber der Mann mit der Pferdelunge verpasst. Wobei »Pferdelunge« hier nicht passt. Dieser Olic rennt schon beim Frühsport jeden noch so fleißigen Ackergaul zu Tode.

14.

Also. Kroatien führt. Irgendwo streichelt Davor Suker sanft einen Ball und im deutschen Quartier schreckt Andy Köpke aus dem Mittagsschlaf.

10.

TOOOOR!!! 1:0 für Kroatien. Olic, der alte Vorzeige-Veteran, hat eingelocht. Nach zehn Minuten Kroaten-Hardcore und vorgetäuschten kamerunischen Gefühlen. Pass kam von Perisic, nachdem Mandzukic den nötigen Freiraum erackert hatte. PS: Dieser Tick wird ihnen präsentiert von Raackic.

6.

Mein neuer Lieblingsname dieser WM: Mbia. Klingt nach genießerischem Trunkenbold bei der letzten Alkoholbestellung morgens um 4 Uhr.

3.

Zum Verständnis: Wir hier verliert, fährt nach Hause. Wir, also meine Schwester und ich, erwarten ein Spiel »auf biegen und brechen«. Just als ich diesen Satz beende, wächst meinem Familienmitglied ein Werner-Hansch-Gedächtnis-Schnurri und ich spreche nur noch in Gerdrubenbaurisch. PS: Schöne Szene von Kamerrrrrrrrrrrrrrrrrrrrruun!

1.

Spiel hat begonnen. Kamerun in grün und rot. Kroatien in Tischtuch aus kitschigem Balkan-Urlaub.

23:58 Uhr

Yeah, wir begrüßen Joel Matip bei dieser WM. Irgendwie ´ne ganze Menge Schalker hier in Brasilien. Matip bei Kamerun, Höwedes links außen, Wilmots an der Seitenlinie. Auf meinem Sessel habe ich extra das Namensschild von Ernst Kuzorra angebracht, Youri Mulder bringt mir Pils und im Hintergrund bekämpft Ingo Anderbrügge den Euro. Fighter-Natur eben.

23:55 Uhr

Ok, Freunde, da bin ich. Wer es wissen will: Raack ganz alleine hier. Obwohl: Meine bezaubernde kleine Schwester leistet mir Gesellschaft. Sie war einst Co-Trainerin bei Volker Finke in Freiburg und hat den ersten Ball nach Kamerun gebracht. Nicht. Macht aber nüscht. Wir wünschen uns jedenfalls viel Spaß.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!