13.09.2013 | Dortmund - Hamburg im Liveticker
Share

Aubame-Young Guns

Sechs Hütten macht der BVB, zwei der HSV: Ein Western der großen Gefühle, bei dem selbst Kiefer Sutherland geweint hätte. Kühne wischt sich mit Schecks den Angstschweiß von der Stirn, nur Lasogga sprüht vor Ehrgeiz. Und wer ist dieser Held, der einsam dem Sonnenuntergang entgegen reitet? Der Ticker.  

Text: Stephan Reich und Ron Ulrich Bild: Imago
Borussia Dortmund
6
:
2
Hamburger SV

20:22 Uhr

Die armen HSV-Abwehrspieler. Sind so hilflos wie die Ludolfs beim TOEFL-Test. Gut, dass Schiri Welz Mitleid hat und die Jungs nach Hause schickt. Kollege Ulrich hingegen ist noch topmotiviert: "Wann spielen die den zweiten Satz?", fragt er, "Ich habe hier noch ungefähr 200 unangenehme Bilder von Lasogga". Müssen wir uns leider fürs nächste Mal aufheben. Oder eben privat angucken. Jetzt fachsimpeln Effe und Fuss, da melden wir uns lieber ab, bevor uns die Gehirnzellen wegpoppen wie Popcorn. Wir verbleiben mit einem saftigen Effe-Gruß, der seit diesem Wochenende ja Steinbrück heißt und gesellschaftlich akzeptiert ist. In diesem Sinne....

88.

Sechs Stück. Effe und Fuss diskutieren, ob der HSV mit drei, vier oder fünf Mann hinten spielen soll. Wir sagen: am besten mit elf. Und ich setze 100 Piepen drauf, dass nach dem Spiel einer sagt: »Wir standen nicht kompakt genug.«

87.

5 Spiele, 15 Gegentore. So sieht's aus, HSV. Vielleicht sollte man drüber nachdenken, Slobodan Rajkovic wieder mitmachen zu lassen. Damit wäre allen geholfen. Also allen gegnerischen Stürmern in der Regionalliga Nord.

84.

Beim BVB darf jetzt auch ein junger Mann namens Eric Durm mitspielen. Passt zur Vorstellung der HSV-Abwehr, die eine mitreißende Bühnenversion von Durm & Dümmer auf die Bretter bringt.

85.

+++Eil: Lasogga kommt.+++

81.

Flanke Sahin, Kopfball Lewandowski. 6:2. Und weil wir heute über längst verblichene Sprachbilder sprechen, der HSV kriegt eine schöne Reise, eine Rutsche, eine Klatsche, eine Peitsche, eine Abreibung, eine Schruppe, eine Watschn... Ich hör mal auf, bevor der eine oder andere in seinem Keller noch geil wird.

80.

Oha, Fuss und Effe adeln Reus zum besten deutschen Fußballer. Und irgendwo legt Lothar Matthäus "As Time goes by" auf und weint in sein Inter Mailand-Kissen.

78.

Die Abwehr des HSV nun wackeliger als Joopi Heesters beim Gang zum Klo. Hoffentlich geht das nicht noch richtig in die Hose.

74.

Alter Schwede. Bzw. Alter Borusse. Reus bekommt den Ball am Sechzehner und schiebt ihn Dieckmeier durch die Beine ins untere Eck. Ulrich und ich ziehen uns anerkennend die Hosenträger stramm. Nie war ein Tunnel schöner.

72.

4:2. Zuckertor BVB. Obama-Young spielt rein, Reus täuscht an, lässt aber durch, Lewandowski nimmt ihn an und versenkt. Dieses Tor war so schön, ich klingel morgen bei den Zeugen Jehovas und bekehre sie zu diesem Treffer.

70.

Vaart Gelb. Würde mich ja mal freuen, wenn er mit Butt in eine amerikanische Bar geht und die beiden sich vorstellen. 

66.

Die Südtribüne singt »Was wollen wir trinken - sieben Tage lang?« oder so. Reus bestellt noch mal ne Hochprozentige, kippt aber alles daneben. Dieses Spiel ist ein Chancencocktail mit Schirmchen. Und wer trägt den Ticker nach Hause?

67.

Jetzt bringt Fink Calhanoglu. Kreuzer sprintet zur Seitenlinie und dementiert.

66.

Chaos-Tage im Hamburger Sechzehner, Reus und Mkhitaryan schießen wie wild aufs Tor, treffen aber nicht. Dann der nächste Angriff, Aubameyang hat genug vom Chaos und netzt ein. Ordnung muss schließlich sein.

61.

Für Neven Subotic kommt nun Sokratis ins Spiel. Ein gebrauchter Tag für Subotic, seine Leistung entsprach ganz seinem Namen: Sub-Optimal, irgendwie stand er neven sich.

61.

+++Eil: Lasogga spielt nun doch aus einem anderen Grund nicht. Er war beim Friseur.++++

59.

Obameh-Young, der uneheliche Bruder von Angus Young, gerade mit der Riesenchance. Hells Balls.

58.

Ungerechtfertigtes 2:2. Dortmund hat so viel investiert und steht jetzt fast mit leeren Händen da. Jürgen Klopp überlegt, ob er demnächst Werbung für die T-Aktie macht.

57.

"Viele kleine Fouls, auf beiden Seiten", expertet Effenberg ins Mikro. Er klingt irgendwie sehr zufrieden dabei...

55.

Jetzt hat Reus die Schnautze voll und legt ein reusantes Solo hin, zirkelt den Ball in Richtung Winkel aber Adler holt ihn gerade noch so reus.

52.

Da führt der BVB völlig problemlos 2:0 und gibt das noch aus der Hand. Erschreckende Szenen spielen sich derweil an der Außenlinie ab, wo Jürgen Klopp den Masseur verprügelt, während er vor Wut seine Pöhler-Mütze isst.

49.

Heiko Westermann köpft das 2:2. Roberto Blanco hat wieder geheiratet. Entscheiden Sie selbst, was sie mehr überrascht.

48.

Und direkt die erste Chance für den BVB, knapp vorbei. Auf Mallorca kippt Kühne seinen riesenhaften LCD-Fernseher, um ein paar Runden Schlittschuh drauf zu laufen. Thorsten Fink versucht derweil, Ruhe auszustrahen und beruhigt das Team, Oliver Kreuzer tobt und schreit die Mannschaft an.

46.

So, weiter geht's. Ulrich und ich nehmen die Finger aus den Nasenlöchern, auf Mallorca lümmelt sich Klaus-Michael Kühne mit einer leckeren Schüssel frittierter 100-Euro-Scheine wieder vor den Fernseher, auf der HSV-Bank ölt sich Lasogga nochmal den Bizeps nach und Fink gibt letzte Anweisungen, die Kreuzer umgehend dementiert. Auch HSV-Co-Trainer Patrick Rahmen ist irritiert, auf die Frage, wer raus muss, antwortet er souverän mit "Ääääääööööööhhh, muss ich mal gucken.....", und guckt. Na dann kann ja nix mehr schiefgehen.

19:32 Uhr

Jetzt Aki Watzke im Interview, sieht ein wenig aus wie Martin Semmelrogge. Ist da gerade was am Planen dran, muss nur noch Keek überzeugen.

19:28 Uhr

+++Eil: Reich teilt mir gerade mit, dass Lasogga aus einem anderen Grund nicht spielt. Er muss noch oberkörperfrei in Nike-Pöhlern in ner Fabrikhalle pumpen.+++++

19:24 Uhr

Natürlich nicht. Aber in einer anständigen Welt würde so etwas passieren.

19:24 Uhr

Sky-Studio. Fragen an Markus Merk. Fjörtoft: »Wie kann man am letzten Spieltag einen unberechtigten indirekten Freistoß geben?« »Wie kann man vier Minuten nachspielen lassen?« Und: »Wie können Sie nachts ruhig schlafen?«

19:22 Uhr

Ohoh, Effe hat unseren Ticker gelesen und schickt uns Hassgrüße aus dem Sky-Studio. Entschuldige bitte, Tiger. Wir wollen uns von nun an benehmen...

45.+1.

Halbzeit. Wir verabschieden uns mit einem Tweet von Sergej Barbarez:

»Hauptsache KinesioTape drauf aber ball geradeaus zu spielen , hmmmm !!!«
Wir sagen: Hauptsache Twitter-Account haben aber schrieb knapp zu bla möp.

45.

Gelbe Karte für Van der Vaart, schreit den Schiedsrichter aus wenigen Zentimetern entfernung ins Gesicht und ist kaum noch einzufangen. Effenberg väterlich: "Ich kann den Jungen verstehen". Jetzt noch den Mittelfinger und eine peinliche Frisur, dann adoptiert er ihn. 

43.

Bender gerade mit einem klasse Seitenwechsel. Dann Riesen-Statistik eingeblendet über Mats Hummels. Pässe 52,6 %, Zweikämpfe 82 %. Klarer Fall von Überhangmandaten. Die Stimmen für die Grünen reichen wir nach.

41.

Dann Reus mit der Chance, gibt aber nur Ecke. Ist wenigstens ein schönes Spielchen geworden, auf dem Feld ist mehr Bewegung als auf Uli Hoeneß Konten. Die Ecke bringt nichts ein. Gibt also auch nichts zu versteuern.

39.

Fehlpass Sahin. Wohin? Sahin.

36.

Aubameyang, bzw. Ohbameyang, steht frei vor Adler und dödelt das Ding irgendwie vorbei. War aber eh Abseits. Aubameyang nutzt die Spielunterbrechung, um sich zu schämen. Wir nutzen die vergebene Chance und sagen: Alder ey, voll Gehirnfasching, der Babo muss den reinmachen, #YOLO. Auch das ist der Tag der deutschen Sprache...

35.

+++ Eilmeldung: Lasogga konnte aus einem anderen Grund nicht spielen. Er muss nach dem Sprühen noch lasziv posen. Lechzilechz bzw. würgiwürg.+++

33.

Aufatmen beim HSV. Westermann liegt im Strafraum des BVB. Nie stand die Hamburger Abwehr sicherer.

30.

Liebes Ticker-Tagebuch.

Heute habe ich in Berlin Folgendes gesehen: eine Feier von taubstummen Frauen in High-Heels, einen männlichen Umweltaktivisten oben ohne, der größere Brüste als Carmen Electra hatte, und einen Mann, der barfuß U-Bahn gefahren ist. Ja, es stimmt alles. Und jetzt habe ich in das Gesicht von Thorsten Fink gesehen.

Wenn ich irgendwann mal Kinder haben sollte, dann weiß ich nicht, ob ich ihnen von Tagen wie dem heutigen erzählen soll.

P.S. weiter 2:1.

28.

Zhi-Gin. Hört sich nach einem Schlachtruf auf Junggesellenabschieden an. Dicht gefolgt von Zieh-Vodka.

27.

Tja, da kann der HSV direkt wieder nach Hause fahren. Fink schickt die Ersatzspieler zum warmlaufen, Kreuzer beordert sie wieder zurück. Klaus-Michael Kühne beißt auf Mallorca in sein Scheckbuch. Aber dann: Zhi-Gin Lam scheint noch keine Lust auf die Rückreise zu haben und trifft mit einem fulminanten Weitschuss. Der Junge sollte Zieh-Ab Lam heißen.

22.

Heute ist übrigens Tag der deutschen Sprache. Scheint Sky nicht bewusst gewesen zu sein, denn sonst hätten sie Effenberg zuhause gelassen. Egal, Ulrich und ich feiern diesen schönen Tag, indem wir alle zu Unrecht vergessenen Modewörter wieder in den Sprachschatz integrieren. Prompt schießt Mkhitaryan das 2:0. "Knorke", sage ich und auch Ulrich muss beipflichten: "Cremig abgeschlossen. Ein dufter Spielzug".

20.

Effenberg meint: »Adler sieht dabei sehr unglücklich aus.« Und wenn einer weiß, wie es ist, wenn man »unglücklich aussieht«, dann Stefan Effenberg.

19.

Wow, schwierig, sich nach dem Lasogga-Bild noch zu konzentrieren. Was war hier noch gleich? Achja, Fußball. Und: Tor. Und zwar durch den schnellsten Mensch der Welt, Pierre-Emerick Usain Carl Lewis Aubameyang. Geht links durch, Aubamewrumm, zieht ab, Aubamepeng, und schon steht's hier Aubameeins zu Null.

16.

Die erste Überraschung des Abends: Kollege Reich ist nüchtern. Sonst musste ich ihn immer aus Matratzen am Kotbusser Tor ziehen oder an der Wache abholen und eine Kaution hinterlegen. Doch heute: das blühende Leben. Eine fleischgewordene Antithese zum HSV.

13.

Hummels mit dem Rücken an die Latte - und irgendwo lacht Jogi Löw Freudentränen in seinen Espresso.

12.

BÄÄÄÄM!

11.

Viele HSV-Fans fragen uns: Warum spielt Lasogga nicht? Antwort: Er hängt oberkörperfrei und ölverschmiert mit seiner Mutter in Herne ab. Glaubt ihr nicht? Wartet ab.

9.

Das Spiel ist bisher in etwa so wie Heiko Westermanns Frisur. Irgendwie unentschlossen, irgendwie dünn, geht mal hin, mal her, aber richtig gut sieht es nicht aus. Jetzt Chance durch Reus und direkt wird's gefährlich. Bezeichnend.

7.

Bei Hamburg dafür in der Startelf: Ein Junger Mann namens Lam. Wollten eigentlich Lahm kaufen, in dem Second Hand Laden, in dem der HSV seine Spieler kauft, gab's aber nur noch die schlechte Kopie.

5.

Was wir schade finden: Pierre-Michel Lasogga spielt nicht von Beginn an. Sagt Thorsten Fink. Sportdirektor Kreuzer dementiert: Lasogga spielt doch. Wir rufen bei Kühne an. Der weiß nicht, was ein Lasogga ist. Wir bleiben dran.

3.

Drei Minuten gespielt, 0:0, Hamburg immer noch im Soll. Zumindest auf dem Konto.

1.

18:30, Topspiel, los geht's. Und schon bewahrheitet sich die Prophezeiung der Kassiererin eben bei Edeka, die mich mit "Jedes Wochenende" verabschiedete, obwohl sie "Schönes Wochenende" meinte.

18:28 Uhr

So, Dortmund gegen Hamburg also. Zuerst aber: Effenberg gegen Fuss. Tanzen die Weltmeisterschaft im Style-Limbo aus, Effenberg gewinnt knapp, dankt Gott und Ed Hardy.

18:25 Uhr

So, Freunde, kurz vor knapp geht's ab. Mit einem Reim zu Beginn und Stefan Effenberg als Co-Experte, passend, er ist ja so etwas wie der Matthias Reim der Fußballszene. Kollege Ulrich kommt rein, pöbelt erstmal gegen Dortmund. Bis eben war er noch in der Schalke-Kneipe seines Vertrauens und jetzt hat er einen im Tee. Oder wie man in Gelsenkirchen, wo ja traditionell kein Tee getrunken wird, sagt: Er hat einen im Bier. Na dann kann's ja losgehen...


Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden