Deutschland
3
0
Österreich

Deutschland-Österreich im 11FREUNDE-Liveticker

Klosianna!

Klose trifft, Schmidt warnt vor den Kellys und Lahm hilft Klausjürgen Wussow. Was war denn da los in München? Und warum wurden keine Zuschauer zugelassen? Die Quali hat ihr eigenes Gesetz. Einziger Richter: der Ticker.

22:49

Deutschland hat gewonnen, Klose hat den Rekord. Macht es gut, Freunde. Wir verabschieden uns mit der besten Nachricht des Abends: Die Jacob Sisters gehen wieder auf Tour.

22:47

»Das Leben ist kein Wunschkonzert« meint Thomas Müller. Wer wissen will, wie sehr ihn dieses Spiel belastet hat, sollte seine Schweißperlen zählen. Keine einzige. Plötzlich redet er von Mathematik, betreibt Prozentrechnung und ich erkenne doch noch Schweiß. High-Definition sei Dank.

21.42

»Wir freuen uns auf das Ergebnis«, sagt Özil. Hoffentlich teilt es ihm einer mit. Özil: »Haben gezeigt, wer der Boss ist.« Mesut and the E street band. Born to run.

90.+1

Recht pünktlich pfeift Milorad Mazic die Partie ab. »Er erlöst«, meint Schmidt, »die Österreicher.« Steht damit in einer Linie mit Winston Churchill, Harry S. Truman und Stalin. Und wir dürfen legitim festhalten: Heute wurde etwas Historisches geschaffen.

90.

Die Österreicher hasten die Treppen hoch zum Ausgang. Was ist los, Probe-Feueralarm?

87.

Toooooor für Deutschland. 3:0 durch Thomas Müller! Unsere Erkenntnis: Jetzt darf selbst Benedikt Höwedes einen kongenialen Assist einfahren. Höchste Zeit abzupfeifen.

82.

Überlege mir gerade, wie ein Interview mit Philipp Lahm in 20 Jahren klingen würde. 1. Frage: »Herr Lahm, erinnern Sie sich noch an ihr 100. Länderspiel?« 1. Antwort: »Puuuuh ne!« bzw. »Es war ein starker Gegner, den wir niemals unterschätzen durften.« Er ist ja eloquent, der Philipp.

81.

Ulrich jetzt mit Selbstzweifeln. »Freitagabend, gegen Österreich. Ich glaube, ich würde es mir privat nicht angucken.« Durchhalten Junge, noch schauen wir bei den Öffentlich-Rechtlichen!

83.

Lieber Fußballgott, wenn du mich hören kannst, tu mir heute nur einen Gefallen und wechsel bei Österreich Lukas Rotpuller ein.

79.

Viele fragen uns: Was macht das Enfant terrible bei den Österreichern, über das auch in Deutschland so viele sprechen? Wir müssen euch enttäuschen. Der Mann ist schon ausgewechselt. Trotzdem alles Gute, Guido Burgstaller.

76.

Mal ein allgemeiner Gedanke: Wer legt eigentlich diese Quali-Spiele direkt nach dem Bundesligastart? Da dürstet man die ganze Sommerpause nach der Bundesliga und dann das. Das ist so, als würde man nach einer 10-Wochen-Diät ein Vier-Gänge-Menü mit Riesenspanferkel bestellen. Und nach der Vorspeise machen sie die Küche dicht.

73.

Neben dem Seitenaus machen sich gerade Mario Gomez, Julian Draxler, Andre Schürrle und Sven Bender warm. Hierzu mal die Einwechselspieler vor fast genau zehn Jahren (gegen Faröer): Frank Rost, Miro Klose und Michael Hartmann. Fazit: Eigentlich geht's uns ganz schön gut.

72.

Oliver Schmidt warnt die Österreicher vor der »irischen Bande«. Gehen die Kellys wieder auf Tour?

69.

Zur Info: Klaus Eder, Physiotherapeut der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, hat sich bei einem Ausrutscher vor der Pause eine Muskelverletzung zugezogen, wie der sid meldet. So einen Arzt, der den Halt verliert, haben wir seit Klausjürgen Wussow nicht mehr gesehen.

63

Ein Lob an das vielgescholtene Länderspiel-Publikum. Seit etwa fünf Minuten keine Torchance und trotzdem noch keine Pfiffe. Stark!

61.

Deutschland im »Quali-Fieber«. Hört sich nach einem Disney-Animationsfilm über Meeresbewohner an. Oder nach Quali, dem angetrunkenen und übergewichtigen Roth-Händle-Raucher in der Eckkneipe, der den Würfelbecher in seinem Bauchnabel verschwinden lassen kann.

56

Dirk Nowitzki als Ehrengast in der Münchener Arena. Plaudert ein bisschen mit Schweinsteiger und Badstuber über Pick'n'Roll und Post-Moves. Und irgendwo in Slowenien sitzt gerade Frank Buschmann, beißt in sein Mikro und spricht von »talentierten Basketballern, die leider auf einen NBA-fokussierten Nowitzki verzichten müssen«.

54

Ich (Ahrens) wieder zu Tisch, denn das letzte Spiel in Andervenne ist ausgefallen. Sehe als erstes Özil und Reus beim Freistoß mit ihren Sidecuts und blondierten Strähnchen. Als nächstes Robert Almer mit seiner Friseur, Marke: Cottbusser Hauptbahnhof, 12,50 Euro. Irgendwie bezeichnend für den Qualitätsunterschied. Hoffe, die These ist nicht zu sehr bei den Haaren herbeigezogen.

51.

2:0 Deutschland. Kroos. Schön aus 20 Metern ins lange Eck. Die Zuschauer flippen aus. Dabei sind die Hardcore-Ultras in dem weißen T auf der Tribüne gar nicht da. Die Waschmaschine war kaputt.

48.

Noch nachzutragen. Die Ergebnisse aus Meppen. Grenzland Twist - Erika Altenberge 5:2. Germania Twist - SV Dohren 1:1. SV Dalum II - DJK Tinnen 0:0. Torschützen werden nachgereicht.

46.

Weiter geht es. Höwedes kommt. Keiner weiß besser, wie verwundbar Christian Fuchs in der Defensive ist.

21:49 Uhr

Kahn und Müller-Hohenstein im Talk. Oder sind es doch die Jacob Sisters?

21:44

Wilde Heute-sendung. Christian Fuchs: »Und jetzt die Nachrichten mit Heinz Wolf.« Heinz Wolf: »Der Dachs klettert.«

21:40 Uhr

Reporter: »Wann fiel das erste Tor?« Trainer 1: »Kurz vor der Pause, zu einem psychologisch ungünstigen Zeitpunkt.« Trainer 2: »Ich hab es notiert, in der 6. Minute.«

21:38

Der Klassiker. Trainer 1: »Was willst du machen, bist drückend überlegen und fängst dir halt nur Abseitstore und Konter.« Reporter: »Wie ist es ausgegangen?« Trainer 1(leise): »0:8«

45.

Halbzeit. Die Spieler gehen in die Pause. Und Kollege Ahrens telefoniert die Meppener Kreisligaergebnisse zusammen. Ich weine vor Rührung und informiere natürlich auch hier, wie alles ausgegangen ist.

44.

Was stand heute nicht alles in den Zeitungen über Philipp Lahm. Fleißig, eloquent, loyal und Windelnwechseln kann er auch. Dass Lahm, Arztkoffer tragend und zu Schmelzer hinrennend, jetzt allerdings auch eine Karriere als Mediziner anpeilt, das war selbst uns neu.

41.

Martin Harnik boxt seinen Ellenbogen brutal in die Nase von Marcel Schmelzer. »Hat der Schiedsrichter aber nicht gesehen«, sagt Schmidt. Foul is, wenn der Schiri pfeift, sagen wir.

40.

Erster, wenn auch völlig harmloser, Torschuss von Österreich. Natürlich hat David Alaba geschossen. Als zweifacher »Österreichs Fußballer des Jahres« (sorry, dass ich die Quizfrage aufgedeckt habe) und 21-jähriger Champions-League-Sieger muss man schließlich Verantwortung übernehmen. Hat vermutlich in diesem Jahr allein mehr Titel geholt, als seine Teamkollegen zusammen. Inklusive aller D-Jugendmeisterschaften.

39.

Weiter 1:0. Klose hat also den Rekord. Damit hat er häufiger geknipst als Andreas Gursky.

37.

Wäre ich Weltmeister, Europameister, Vize-Militärweltmeister und Geschäftsführer beim FC Augsburg. Hätte ich also viel zu viel Geld und hieße Stefan Reuter. Dann würde ich ganz unauffällig meinen Namen auf der Werbebande eines Länderspiels anbringen lassen.

35.

Einblendung: »Regie: Achim Hammer«. Dem können wir nur zustimmen, nur das Komma fehlt. Egal. Weiter so, Achim.

33.

1:0 Deutschland. Da ist der Rekord. Pass von außen, Klose rutscht neuvillemäßig in den Ball. Ausgerechnet Klose und der Pass kam natürlich ausgerechnet von Müller. Ausgerechnet heute. Die Ösi-Abwehr derweil: nicht zurechnungsfähig.

30.

Klose köpfte drüber und Kavlak aka Mesut Ösi prallt mit dem Torwart zusammen. So viel wie der einstecken muss, könnte er sich auch eine Fackelmann-Mütze aufsetzen und sich Axel nennen.

26.

Reus gerade mit der Riesenchance. Schmidt nennt sie die »dicke Doppelchance«. Hört sich nach einem Tennisteam mit Tine Wittler und Calli an.

23.

Und dabei war Cordoba nicht mal in den 80ern. Bezeichnend.

22.

Cordoba, Cordoba. Wenn ich das immer höre. Liebe Österreicher, wie sagte euer Falco? »Wer sich an die 80er erinnern kann, hat sie nicht miterlebt.« Und das gilt ja wohl ganz besonders für die WM 1982. In dem Moment taucht Toni Schumacher in den Schlucksee.

18.

Kavlaks Nasenbluten stoppen die österreichischen Mediziner gekonnt mit einem Tampon. Kavlak sieht tatsächlich jetzt noch gefährlicher aus. Das mit dem Tampon habe ich ja auch einmal gemacht, auf Klassenfahrt in der Siebten. Wenige Minuten später hatte Anna Schluss gemacht.

17.

Gerd Müller nun seit 312 Spielen ohne Tor.

12.

Khedira legt Arnautovic in bester Berserker-Manier, verwandelt sich kurz darauf in einen Edeltechniker und setzt dann zum Lupfer an. Wahnsinn, was diese Spieler im Ausland alles gelernt haben.

9.

Und jetzt Klose. Ans Außennetz. Und dabei benötigt er doch noch dieses eine Tor, um mit dem Bomber der Nation aufzuschließen. Seit wie vielen Spielen jagt er jetzt eigentlich diesen »ewigen Rekord« von Gerd Müller? Und ab wann stellt das einen eigenständigen Rekord auf?

8.

Mesut Özil, ist ja gerade für 50 Millionen Euro gewechselt, mit so einem 50-Millionen-Euro-Pass. Also fünf Meter weit und zwei Meter quer.

7.

Oha, das ZDF scheint Recht zu haben, es ist eins dieser Dahoam-Spiele. Österreich mit sieben Mann im eigenen Sechzehner, und die Deutschen.. spielen wie die Bayern. Zumindest Philipp Lahm und Thomas Müller. Nachtigall, ick hör dir trapsen.

4.

Erste Ecke. Christian Fuchs schlägt den Ball aus dem Halbfeld in den Sechszehner, habe ich so zuletzt von Willy Sagnol gesehen. Pogatetz Kopfball zwar weit drüber, aber ich freue mich noch immer über die Willy-Sagnol-Gedächtnisflanke.

3.

»Arnautovic orientiert sich nach rechts«, erkennt Oliver Schmidt nach wenigen Sekunden. Mit diesem Bad-Boy wird es immer schlimmer...

1.

Auf geht's, »WM-Quali dahoam« wie das ZDF vorhin neckisch anmerkte. Für alle Münchener unter uns: Der farbige Junge im defensiven Mittelfeld bei Österreich ist ausnahmsweise nicht Didier Drogba.

20:43 Uhr

Gleich der Anpfiff. Kroos im deutschen Mittelfeld, Hummels in der Abwehr. Bei Österreich Veli Kavlak im Mittelfeld. Ich frage mich, ob er aus der Türkei kommt. Ahrens eiskalt: »Nein, der ist Österreicher«. Egal, ab jetzt nennen wir ihn nur: Mesut Ösi.

20:41

Stramm stehen, feierliches Gelöbnis. Lahm und Fuchs übers Mikro: Ich verspreche, fair zu spielen. Jetzt spielt der Luftwaffenmusikchor der Bundeswehr. Dann Deutschland gegen Österreich. Wenn ich das sehe, möchte ich wieder Zivildienst machen.

20:40 Uhr

Michael Ballack und Philipp Lahm werden geehrt. Auch wir gratulieren: Michael Ballack, alles Gute zum 100. Länderspiel.

20:37

Löw in weißem Hemd mit Autofirmen-Aufdruck. Schaut nervös durch den Tunnel wie Heino Ferch in einem dieser Historiendramen auf Sat.1.

20:34

Kavlak für Baumgartlinger in der Startelf der Österreicher. Klingt wie »tödliches Maschinengewehr für Wattebäuschchen«.

20:32

Und los gehts. Deutschland gegen Österreich. Wir erinnern uns natürlich an Ballacks geiles Tor 2008 gegen Österreich. Die Jüngeren werden sich nicht an das Tor erinnern. Die noch Jüngeren werden nicht mal Ballack kennen. Und die meisten Teenies werden nicht mal Österreich kennen.

13:22 Uhr

Um 20:30 Uhr legt der Ticker los. Es gibt natürlich Leute, wo was ihn arrogant finden.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!