Gerücht
72
21
Transfer

Der Winterpausen-Transferticker: Woche 1

»Ich bleibe in Dortmund«

Der doppelte Rodriguez, ein veganer Kinderwagen und natürlich und immer wieder: Pierre-Emerick Aubameyang - alles heute im Transferticker. 

imago

4. Januar, 11:07 Uhr

Na, auch wieder da? Der Transferticker sagt »Frohes Neues!« und heißt euch willkommen im Gerüchteküchen-Wunderland. Habt ihr uns vermisst? Falsche Antwort bitte streichen: a. Vielleicht, b. Eventuell, c. Laut Medienberichten: ja.

11:11 Uhr

Und wir fangen an mit dem ganz heißen Ding: Leroy Sané. Die »Bild« berichtet, dass Manchester City momentan ein Angebot in Höhe von 55 Millionen Euro vorbereitet. »Wahnsinn«, jubelt der Kollege am Schreibtisch (Schalke-Fan seit 1958). »Dafür bekommt man ja acht Adam Szalais«. Und sicherlich auch zehn bis zwölf Zé Robertos III. Horst Heldt (I) hat schon mal das Faxgerät angeschaltet.  

11:28 Uhr

Kevin Großkreutz wird seit einiger Zeit von der »Bild« nur noch »Heimweh-Großkreutz« genannt. So groß kann das Heimweh nach seinem Ruhrpott allerdings nicht sein, denn er ist aktuell beim Medizincheck in Stuttgart. Robin Dutt sagte nun: »Er wäre eine enorme Verstärkung für den Kader!« Und die schwäbischen Restaurants bieten schon jetzt »Spätzle mit Soße Scharf« an.

11:36 Uhr

Apropos Adam Szalai: Der Hoffenheimer wechselt auf Leihbasis zu Hannover 96. Außerdem neu im Team: Hotaru Yamaguchi und Iver Fossum. Gut, die Spielernamen klingen, als seien sie Überbleibsel der Magath-Ära auf Schalke oder aus einem Arcade-Spiel von 1983. Aber in Wahrheit sind Yamaguchi und Fossum Ex-Spieler von Cerezo Osaka und Strømsgodset IF. Nimm das, Bundesliga!

11:59 Uhr

Übrigens: Der FC Barcelona darf nach dem Transferverbot wieder einkaufen. Aber irgendwie scheinen die Verantwortlichen das Scouten verlernt zu haben. Vor einigen Tagen verpflichteten sie den 24-jährigen Sergi Guardiola, der bei der B-Elf zum Einsatz kommen sollten. Schon nach wenigen Stunden war der Offensivmann seinen Vertrag wieder los, weil ein zwei Jahre alter Tweet auftauchte, in dem Guardiola die Katalanen beschimpfte und über Messi schrieb: »Ich hätte ihn nicht gern in meinem Team, er spaziert nur herum. Das zerstört das Spiel für seine Teamkollegen.« Aktuell sucht Luis Enrique vor allem Stürmer. Klingt logisch, die momentane Auswahl - Messi, Neymar, Suarez – ist bekanntlich die große Schwachstelle im Team.

12:16 Uhr

Pierre-Emerick Aubameyang steht momentan beim FC Arsenal auf der Liste. Die »Sun« berichtet, dass die »Gunners« ein Angebot von 57 Millionen Euro »plant«. Wenn das so ist, wollen wir auf unseren Plan für 2016 aufmerksam machen: mehr Bier, weniger Kultur. Getreu dem Motto: Kirchen von außen, Kneipen von innen.

12:25 Uhr

Der FC Barcelona hat natürlich auch Pläne. Nach Aufhebung der Transfersperre und dem Transfer-Fauxpas mit Sergi Guardiola (siehe unten) meldet er nun 77 Neuzugänge. Das nennt man wohl »Transferwut« – oder Neudeutsch: »Felix Magath«.

12:28 Uhr

Nachtrag zum FC Barcelona: Zu den am Montag gemeldeten Neuzugängen gehören auch Arda Turan und Aleix Vidal, die schon seit Sommer in Barcelona sind, aber bislang nicht eingesetzt werden durften. Für die anderen Neuen bereiten wir gerade ein Dossier (ca. 387 Seiten) vor, das wir nach Fertigstellung (ca. Ende 2019) zum Download anbieten (ca. 700 Gigabyte).

13:43 Uhr

Breaking: Der FC Barcelona hat in den vergangenen 75 Minuten keinen neuen Spieler verpflichtet. Trotzdem machen sich einige 11FREUNDE-Redakteure weiterhin Hoffnungen.

13:48 Uhr

Bayerns Jan Kirchhoff soll vor einem Wechsel zum AFC Sunderland stehen. Die Ablöse beträgt laut »Kicker« eine lächerliche Million Euro. Was ein wenig die Frage aufwirft: Wird auf der Insel langsam das Geld knapp? Normalerweise kaufen die Engländer für solche Witzbeträge ein Paar Stutzen (löchrig) oder zwei Trainingsleibchen (ausgeleiert).

15:43 Uhr

Auch der zuletzt vereinslose Urby Emanuelson hat mit Hellas Verona einen neuen Verein gefunden. Bis Sommer 2015 war er unter anderem beim AS Rom, AC Mailand und bei Ajax Amsterdam aktiv. Das große Ziel mit Verona: der erste Saisonsieg in der Serie A. Wenn das gelingt, grüßt ihn sicher auch der Papst wieder: »Urby et Orby!« Bis dahin hören wir unser Lieblingslied: »Lass die Finger von Emanuelson!« Für weitere miese Namensgags schreibt bitte an online@11freunde.de

15:51 Uhr

Große Aufregung in der Redaktion: Energie Cottbus hat Valentin Cretu verpflichtet haben. Vorherige Vereine: Clubul Sportiv Gaz Metan Mediaș, Olimpia 2010 Râmnicu Sărat und FC Gloria Buzău. Warum wir diese Vereinsnamen auflisten? Damit ihr nicht doof dasteht, wenn sie in eurer Abiturprüfung (Leistungskurs: Rumänisch) abgefragt werden. Stürmer Andy Hebler indes verlässt die Lausitzer und wechselt in die Brandenburgliga zum VfB Krieschow, dem Energie Cottbus des kleinen Mannes. Eine Information, die wir schon vergessen haben, bevor wir sie gelesen haben.

16:11 Uhr

Auf Energie Cottbus und Valentin Cretu folgen, natürlich, Real Madrid und Zinedine Zidane. Verschiedene spanische Journalisten und Medien twittern gerade (hier, hier, hier oder hier), dass heute um 17.30 Uhr Rafael Benitez bei Real Madrid entlassen werden soll und – Booyaka! – Zinedine Zidane als neuer Trainer vorgestellt wird. Wir sind total mitgenommen von dieser Nachricht und schicken uns selbst mit einem Kopfstoß gegen die Wand ins Land der Träume. Damit ihr mitträumen könnt, schaut euch bitte dieses Video an:

16:19 Uhr

Die Statistik von Rafael Benitez war gar nicht mal so schlecht: Er gewann mit Real Madrid 25 Spiele und verlor nur drei. Natürlich nichts gegen Zinedine Zidane, der in seiner gesamten Spielerkarriere nur zwei Niederlagen (gefühlt) erlebte: Im WM-Finale 2006 gegen Italien und in der Champions League 2000 gegen den HSV. Behauptet jedenfalls felsenfest der Hamburger Kollege, der soeben den Raum betritt und mit Schnappatmung auf dieses Video hinweist, während er die ganze Zeit von einem gewissen Jochen Kientz erzählt:

17:16 Uhr

Jetzt isses fix: Benitez fliegt, sein Nachfolger wird der große Zizou. Vielleicht der erste Trainer in der Geschichte von Real Madrid, den wir lieber spielen sehen wollen, als die Herren auf dem Rasen. Erinnerungen:

5. Januar, 8:37 Uhr

Guten Morgen. Habt ihr auch so gut geschlafen? Uns ist trotz Minus 13 Grad jedenfalls immer noch ganz warm, weil Zinedine Zidane Real Madrid übernimmt. Und wir haben so viele Fragen. Zum Beispiel: Wann werden seine Söhne in der ersten Mannschaft zum Einsatz kommen? Wird es ein Freundschaftsspiel gegen Marco Materazzis neues Team Chennaiyin FC geben? Und wann revanchiert sich Cristiano Ronaldo für diese Grätsche?

10.55 Uhr

Sorry für die kurze Funkstille. Aber auf dem Weg zum Bäcker und zurück (Dienstag ist der neue Mettwoch!) haben sich unerwartet Probleme aufgetan. Nichts schlimmes, aber sowas hält eben auf:

11.05 Uhr

Die Mannschaft von Mainz 05 hat die Nacht mal eben im Schweizer Impulstrainingslager verbracht. Und auch wenn wir finden, dass die Raumaufteilung da mal überhaupt nicht stimmt, ziehen wir die Kuhglocke vor soviel Weitsicht. Denn ganz nebenbei haben sie den Blick schweifen lassen, bis nach Österreich, und dort ein Auge auf Karim Onisiwo geworfen. Der ist 23 Jahre alt, Flügelstürmer und nach Streitigkeiten mit seinem (Ex-)Verein SV Mattersburg vertragslos. Damit passt er »genau in das Konzept von Trainer Martin Schmidt«, wie der »Kicker« berichtet. Übrigens auch vertragslos:

-- Klaus Wowereit (Links-Außen)
-- Der Transferticker (Ersatzbank)
-- Jesus (Allrounder)

11.11 Uhr

Helau! Und weil wir grad dabei sind: Hatte im Impulstrainingslager den plötzlichen Impuls, dass Brügge doch ganz schön war — Niki Zimling. Und so steht der Däne vor einer Rückkehr zum örtlichen FC, für den er bereits vor seiner Zeit in Mainz gekickt hat. Zimling beste Freunde eben.

11.20 Uhr

Wäre dieser Transfer ein Porno, wir wüssten den Titel: »Abgeschöpft — geil auf 04«. So soll laut der »Bild« Alessandro Schöpf den 1. FC Nürnberg in Richtung Schalke 04 verlassen. Für stolze 6 Millionen plus Boni (Grillfest bei Clemens Tönnies?). Laut »Bild« ist aber auch Paul Ronzheimer ein Reporter. Es ist also noch Vorsicht angebracht. Der FC Bayern allerdings wäre schwer für einen möglichst hochpreisigen Verkauf des Österreichers. Denn die Münchner, bei denen Schöpf einst ausgebildet wurde, kassieren angeblich 15 Prozent der Transfersumme. Was sagt man dazu? Eben. Abgeschöpft. 

11.34 Uhr und 12 Sekunden

Ein Transfer, dessen Neuigkeitsgehalt so al dente ist wie doppelt pürierter Hummus: Kevin-Prince Boateng ist zurück beim AC Mailand. Die italienische Gerüchteküche ist eben nicht mehr die neueste. 

11.40 Uhr

Laut »Daily Mirror« hat Sadio Mané keine Lust mehr, über den Sommer hinaus beim FC Southampton zu verweilen. Neben Manchester United und dem FC Chelsea soll auch der FC Bayern ins Rennen um den 23-Jährigen Stürmer eingestiegen sein. Immer getreu dem Motto »Mia san Mané«.

11.51 Uhr

Bielefeld, Wolfsburg, Chelsea — die Stationen von Amin Affane lesen sich wie der Werdegang eines Jahrhundertkickers. Blöd nur, dass er die Treppe in umgekehrter Reihenfolge erklommen hat. Und so wechselt der kleine Dribbelkünstler, der mit 16 nach London zog, die Fußballwelt zu erobern, mit nunmehr 21 Jahren zurück in seine schwedische Heimat, zu AIK Solna. Aber lieber Amin, sei nicht traurig. Es gibt weitaus schlechtere Karriere-Entscheidungen:

12.12 Uhr

Kurz nach High Noon eine Nachricht wie ein Paukensolo auf einer Blockflöte — Ilkay Gündogan soll ein Angebot von Juventus Turin vorliegen haben und davon aber ungefähr so begeistert sein wie Superman am Waschtag. Damit, so konkludieren aufmerksame Beobachter, scheint eine Vertragsverlängerung beim BVB wieder mehr als wahrscheinlich. Das schreit nach einer Schaumparty des Glücks:

12.23 Uhr

Neues aus dem Hause Aubameyang: »Er hat beim Training gefehlt und wird auch nicht zurückerwartet.« Sagt sein Trainer. Gut, der heißt Stefan Blank und führt den FC Kray an, bei dem Pierre-Emericks Bruder Willy bislang unter Vertrag stand. In Dortmund ist man dennoch besorgt. Schließlich sind die beiden Aubameyangs bisher noch immer gemeinsam durch die Fußballwelt gezogen. Ob in Mailand, St. Etienne oder nun im Ruhrgebiet; die beiden waren noch stets unzertrennbar. Was es zu bedeuten hat, dass sich Willy für den Moment in Italien aufhalten soll, bleibt noch ungewiss. Immerhin Marco Reus hat sich bereits zu Wort gemeldet:

12.32 Uhr

Siehe da, Antonio Rüdiger meldet sich zu Wort: »Ich denke nicht, dass ich nach Stuttgart zurückkehren werde. Ich glaube, dass Rom mich fest verpflichten will.« Woher er die Gewissheit hat? Ganz klar — es steht in den Sternen:

12.34 Uhr

Derweil auf der Geschäftsstelle des HSV:

12.49 Uhr

Auf einer »Wie geil ist das denn bitte?«-Skala von 1 bis 10 ungefähr bei 703 im Aschenputtel-Quadrat anzusiedeln: Der Transfer von Randell Williams zu Crystal Palace. Wie, noch nie gehört? Kein Wunder, Williams spielte bisher schließlich für die Tower Hamlets in der Essex Senior League. Mithin der zehnten Liga Englands. Aber wie heißt es schon bei Shakespeares Hamlet? »Ist dies schon Tollheit, hat es doch Methode!« Denn Palace-Trainer Alan Pardew höchstselbst hat die 19-jährige Stürmerhoffnung bei einem Freundschaftsspiel gesehen und für gut befunden. Und entweder ist der Mann ein Genie. Oder er hatte leicht einen sitzen. Finden wir beides gut.

13.01 Uhr

Nicht, dass es heißt, wir würden hier etwas unterschlagen: Der 1.FC Köln holt Borisovs Linksverteidiger Filip Mladenovic. Was den Serben zur Zusage bewogen hat? Ganz einfach: »Die Gespräche mit den Verantwortlichen haben mich absolut überzeugt.« Angesichts dieser Bilder — nachvollziehbar: 

13.13 Uhr

Er will ihn, er will ihn nicht, er will ihn, er will ihn nicht...die Gerüchte um einen Transfer von Salzburgs Innenverteidiger Martin Hinteregger zu Borussia Mönchengladbach feiern schon fast Jahrestag, da Max Eberl nun tatsächlich nach Österreich gereist sein soll, um den »Transfer klarzumachen«, wie die »Bild« schreibt. Wie immer mit dabei — Eberls ultimative Überzeugungshilfe:

13.30 Uhr

Kurz vor der Mittagspause noch eine traurige Nachricht: Gerüchteküchen-Guru Gianluca Di Marzio flötete zwar voller Lunge Borussia Dortmunds Interesse an Neapels Manolo Gabbiadini in die Welt. Doch die Italiener sind wohl keinesfalls bereit, den derzeit dank Gonzalo Higuains Jahrhundertform auf der Ersatzbank festwachsenden Stürmer abzugeben. Schade eigentlich. Sein Torjubel hätte die Bundesliga bereichert:

14.15 Uhr

Dinge, die wir in der Mittagspause gelernt haben:

-- Es ist unmöglich, eine Pomelo zu schneiden, ohne die Würde und/oder einen Finger zu verlieren
-- Die kubanische Botschaft hatte heute Döner zum Mittagessen
-- Emanuel Pogatetz steht vor einem Wechsel zu Union Berlin 

Lest dazu ein Kommentar des Gemüsehändlers unseres Vertrauens: »Der Drache lehrt, wer hoch steigen will, muss es gegen den Wind tun. Das macht 3,70 Euro. Tüte?« Wie wahr.

14.25 Uhr

Derweil in Hamburg. Der HSV auf der Suche nach neuen »Investoren«:

14.30 Uhr

Und zurück zum 1. FC Union. Da wehren sich die Macher, während sie ihr Erfolgsmärchen schreiben, jahrelang dagegen, einen klassischen Manager zu beschäftigen. Um nun schlussendlich wen und schließlich doch auf eben diesen Posten zu hieven? Helmut »Asbach« Schulte. Aber wer weiß. Hinterher ist man immer schlauer. Oder auch nicht.

14.45 Uhr

Teuflischer HSV! Haben sie uns wieder hinters Licht geknäbelt! Von wegen »untätig«. Statten mal eben ein hoffnungsvolles Nachwuchstalent mit einem Profivertrag aus. Und warum? Weil sie es können! Und natürlich, weil der Junge den besten Namen der Welt trägt: Dren Feka. Wir freuen uns schon auf unzählige Mißverständnisse in der Mixed-Zone: »Hast Du mich Ficker genannt?« Aber das würden wir doch niemals tun.

15.01 Uhr

Wenn es nach dem Internet geht, ist der leihweise Wechsel von Kiews Younes Belhanda zum FC Schalke 04 fix. Schließlich hat ein junger Mann namens Abdessamad ein beliebig belangloses Bild gepostet und zur Einigung gratuliert. Und wann hat uns das Internet jemals belogen? Eben.

15.15 Uhr

Schon jetzt ein heißer Anwärter auf den Titel »Der traurigste Satz des Jahres«: Adam Szalai. »Hannover war der einzige Verein, der mich kontaktiert hat«, so der Ungar gegenüber dem »Kicker«. Hingegen oben auf: Der Transferticker. Allein heute kontaktiert vom:

-- Schützenverein (Jahreshoroskop angefragt)
-- Blindenverein (Ehrenmitgliedschaft beantragt)
-- Verein für Vereine (Vereinsgründung angezeigt)

15.25 Uhr

Hannover ist aber auch gnadenlos und wildert munter weiter auf dem Vorfriedhof ehemaliger Hoffnungsträger. Neuestes Kapitel: Lucas Barrios. Der Ex-Welttorjäger soll laut »Hannoversche Allgemeine« von Palmeiras Sao Paulo losgeeist werden. Man wisse nur noch nicht, wie man Ablösesumme oder Gehalt stemmen solle. Aber das sind nur Kleinigkeiten, bei denen Hannovers starker Mann Martin Kind was macht? Richtig: Auf stumm schalten. 

15.40 Uhr

Fragen, die die Welt bewegen:

-- Wird Christopher Theisen (Nürnberg II) der Pazurek-Ersatz bei Fortuna Köln?
-- Kann man Wasser verdünnen?
-- Wenn Rapstars rappen, Rockstars rocken, was machen dann Popstars? 

15.57 Uhr

Kaufen mal eben einen ganzen Verein: Basketball-Legende Steve Nash und Phoenix Suns-Eigner Robert Sarver. Für schlanke 20 Millionen Euro sichert sich das dynamische Duo 80 Prozent des spanischen Zweitligisten RCD Mallorca. Der war bis dahin in den Händen des deutschen Ex-Managers Utz Claasen, dessen wohlfeile Träume sich wohl spätestens jetzt anfühlen, wie ein Ballermann-Tourist am Morgen danach. Und was hätten sich die beiden nicht alles kaufen können für ihr Geld? 

-- 727.272 handsignierte Autogrammkarten von Sepp Blatter
-- 2.000 private Auftritte von Jürgen Drews à 40 Minuten
-- 2 Til-Schweiger-Tatorte (mit sehr viel Ahnung von der Craft (Materie)....KUNST.... )
 

16.13 Uhr

Laut »Voetbalnieuws« steht Standard Lüttichs Abwehrtalent Julien de Sart vor einem Wechsel zu RB Leipzig. Aber weil man bei den Rasenballern auf Tradition setzt, soll der Belgier umgehend in die Zweitverwertung gehen und an das nicht ganz so hübsch polierte Schwesterlein RB Salzburg verliehen werden. Und deswegen, liebe Freunde, steckt man sich ab und an den Finger in den Hals, auch wenn der Magen gar nicht verstimmt ist.

16.25 Uhr

Und schon wieder: Chapeau HSV! Tun so, als ob sie ebenfalls Interesse an Nürnbergs Alessandro Schöpf haben, nur damit die Schalker den Preis noch etwas mehr in Richtung Fantasie rücken. Und warum das Ganze? Weil der »Club« sich wen als Schöpf-Nachfolger auserkoren hat? Hamburgs Zoltan Stieber! Genial!

16.40 Uhr

Die besten Wechsel allerdings hat aber noch immer der Amateurfußball parat. So wie in der Thüringen-Liga:

16.42 Uhr

Noch ein Beweis gefällig? Bitteschön:

17 Uhr

Jetzt hat er es also endlich getan. Pep Guardiola hat gesprochen: »Drei Jahre sind genug. Ich möchte neue Stadien, Städte und Restaurants kennenlernen. Ich will in die Premier League.« Na dann:

17.13 Uhr

Er hat RB Leipzig in die zweite Liga geschossen. Zum Dank wurde er aussortiert und wechselte nach Heidenheim. Doch auch dort konnte er sich nicht durchsetzen. Jetzt wechselt Daniel Frahn zum Chemnitzer FC und also zurück in die Liga, der er einst das Fürchten lehrte. Ein Glücksversuch dritter Klasse. Oder in einem Wort: Frahntastisch.

17.20 Uhr

Und immer wieder HSV. Diesmal mit einem Spieler im Probetraining. Schöne Nachricht. Wir wünschen viel Glück. So oder so.

17.35 Uhr

Die Schlagzeile, auf die ganz Berlin gewartet hat, ist endlich Wirklichkeit geworden: Hier kommt Kurt! Der Nachwuchsdiamant des FC Bayern besteigt den ROFL-Kopter und unterschreibt bei Hertha BSC offenbar einen Vertrag bis 2019. Und jetzt alle:

17.47 Uhr

Lange nicht mehr den Verein gewechselt, dachte sich Wandervogel Marko Marin wohl um die Jahreswende, nahm sich für 2016 vor, bei Trabzonspor unglücklich zu sein und steht nun laut »Spox« vor einem Wechsel zu Galatasaray Istanbul. Oder um es mit den Worten seines wohl zukünftigen Mitspielers Lukas Podolski zu sagen: »Aha!«

17.54 Uhr

»Vergessen Sie Hrgota nicht«, mahnte Ex-Gladbach-Trainer Lucien Favre einst fast schon im Sekundentakt. Und es kam, wie es kommen musste — sie haben ihn glatt vergessen. Auf mickrige 30 Minuten Einsatzzeit hat es der Schwede in der Hinrunde gebracht. Und dennoch oder gerade deshalb für viel Interesse gesorgt. So sollen neben dem FC Kopenhagen auch Werder Bremen, Hannover 96 und RB Leipzig am Stürmer interessiert sein. Doch die Borussen winken ab und tackern jedem Angebot ins Antwortfax: »Vergessen Sie Hrgota!« Wie sich die Zeiten ändern!

18.01 Uhr

Freunde, einen Rausschmeißer noch, dann schließt die Gerüchteküche für heute: Werder Bremen testet den US-Nationalspieler Jordan Morris. Von Beruf Stürmer. Aber das haben sie über Aron Jóhannsson auch gesagt. Und so lassen wir das mal so wirken und verabschieden uns in den Feierabend. Wenn ihr uns sucht: Wir sind auf ein Achtl mit Maxi. Prosit!

6. Januar, 8:33 Uhr

Was ist jetzt eigentlich mit Pierre-Emerick Aubameyang? Am Dienstag fehlte der Dortmunder offenbar beim Training, was verschiedene Gerüchte-Multiplikatoren natürlich prompt in Schnappatmung versetzte. Auf einen besonders blöden Tweet antwortete die Social-Media-Abteilung von Borussia Dortmudn recht nüchtern: »He missed training due to a personal appointment. Will be back tomorrow.« Was wiederum »The Sport Bible« zum Anlass nahm, einen Artikel zu schreiben, der mit folgenden Worten beginnt: »Borussia Dortmund's Twitter Account responds to fake transfer rumour with brilliant post.« Und ja, auch wir müssen anerkennen: Das war schlichtweg brilliant. Einfach mal die Wahrheit schreiben. Wahnsinn!

8:56 Uhr

Andere Teams machen Trainingslager auf den Bermudas oder in Südafrika. Mainz 05 macht einen Survival-Trip in der Antarktis (vielleicht ist es auch nur das Himalaya-Gebirge). Wie auch immer: Fraglich ist jedenfalls, ob Fußballprofis nach diesem Post noch freiwillig nach Mainz wechseln.

9:01 Uhr

»Aber natürlich wechseln noch Spieler nach Mainz!«, bellt der Kollege, seines Zeichens Schneeliebhaber und Hobby-Nordpolforscher. Zum Beispiel: Karim Onisiwo. Der kennt sich zumindest mit Schnee und Kälte aus. Er ist Österreich und spielte zuvor beim SV Mattersburg.

10:11 Uhr

Die dänische Zeitung »BT« lässt verlauten, dass der Gladbacher Branimir Hrgota heiß umworben wird. Werder, Hannover, die Bullen aus Leipzig und Bröndby IF sollen hart um die Gunst des Fohlen buhlen. Noch sagt Max Eberl beharrlich »Nö«. But you know how it is: If you hrgota go, you hrgota go.

10:27

Im Wolfsburger Sturm scheint derzeit das akute Quengelvirus umzugehen. Gerade erst verkündete Niklas »Lord« Bendtner, dass er das Detroit des deutschen Nordens in Kürze verlassen möchte, jetzt meldet die »Bild«, dass Kollege Bas Dost die Idee ebenfalls ganz reizend findet. Und wie jedes Mal, wenn der Niederländer diesen Gedankengang kund tut, soll Newcastle United direkt wieder laut »hier!!« geschrien haben. Der Grund für die Fluchtgedanken: Angeblich mangelndes Vertrauen von Trainer Hecking. Kam ja auch nur in 16 von 17 Spielen der Hinrunde zum Einsatz, der Dost. Gemein.

10:59

Das hat sich Stephan El Shaarawy (siehe Bild) sicherlich auch ein bisschen anders vorgestellt: Im Sommer auf Leihbasis nach Monaco gewechselt, kam der Stürmer dort bislang auf 24 Einsätze. Ist doch gar keine schlechte Quote, sagt ihr? Jau, aaaaaaber: Laut der »Gazzetta dello Sport« greift ab dem 25. Einsatz die vertraglich vereinbarte Kaufpflicht des Angreifers. In Höhe von 14 Millionen. Da das denn Verantwortlichen nun aber doch ein paar Mark zu viel sind, soll der Mann mit dem extravaganten Haupthaar den Rest der Saison auf der Bank verbringen. Setz' schonmal Kaffee auf, das kann dauern. Damit in Zukunft nicht nur das Sitzfleisch des 23-Jährigen Höchstleistungen bringt, sollen sich nun sowohl der AC Florenz als auch der AS Rom um eine weitere Ausleihe bemühen. Ende offen.

11:23

Steht Dichter und Denker Kevin Kuranyi nach seinem furiosen Comeback in Hoffenheim schon wieder vor dem Absprung? Kein Tor, kein Assist, nicht einmal eine gelbe Karte - latent ausbaufähig. Der »Sidney Morning Herald« und »The Age« aus Australien wollen erfahren haben, dass sich der FC Sydney um die Dienste des filigranen Barttechnikers bemühen soll. Er wäre nicht der erste Altstar, der »Down Under« seinen zweiten Frühling erlebt. Ob Jogi Löw die A-League regelmäßig im Blick hat? Man munkelt, im Sommer ist EM.

11:43

Gestern hieß es noch, dass Jan Kirchhoff mit dem Rest des FC Bayern die Reise ins Trainingslager nach Doha antreten werde. Nun berichtet der »Kicker«, dass der Ex-Mainzer die Sonnencreme aus seinem Kulturbeutel wieder ausgepackt habe und stattdessen auf dem Weg zum Medizincheck beim AFC Sunderland sei. Böse Zungen behaupten, dass man sich von Kirchhoff trenne, damit Arturo Vidal in Zukunft auf seinen Platz im Bus die Füße hochlegen kann...

11:55

...uuuuuuuund noch einer weg aus Wolfsburg? Die »Westdeutsche Zeitung« vermeldet starkes Interesse der Gladbacher an Innenverteidiger Robin Knoche. Der soll unzufrieden darüber sein, in der internen Hierarchie hinter Naldo, Timm Klose und Dante zu stehen. Und wenn man hinter Dante steht, dann sieht man ja bekanntlich nichts mehr. Was beim Wolfsburger Panorama allerdings nicht unbedingt der größte Nachteil sein muss...

12:02

Nochmal zu Aubameyang, wir klären die ganze Sache nun auf: Er wurde einen Tag vom Training freigestellt, damit er verletzungsfrei und in aller Ruhe in seine Buxe steigen konnte.

(Foto: instagram.com/aubameyang97)

12:15

Kein Ticker ohne den HSV. Dauerläufer Ivica Olic hat seine Wechselabsichten nun wohl doch wieder verworfen. Die »Sport Bild« vermeldet, dass private Gründe den Ausschlag gegeben haben und der Kroate gerne mit seiner Familie gerne in Hamburg verbleiben wolle. Diverse amerikanische und australische Vereine sollen zuvor an einer Verplichtung des 36jährigen interessiert gewesen sein. Unbestätigt bleibt ein Gerücht, dass der Entscheidung ein Gespräch mit seiner Bank vorangegangen sei, in dem mehrmals die verdutzte Frage »WIEVIEL VERDIENE ICH HIER???« gefallen sein soll.

12:37

Hannover 96 wollte ja im Winter nachlegen und Spieler verpflichten, die der Mannschaft sofort helfen können - und da wurde auch direkt geklotzt und nicht gekleckert:  Nach Verpflichtung von klangvollen Namen wie Iver Fossum und Hotaru Yamaguchi besteht laut der »tz« nun starkes Interesse an 1860-Flügelstürmer Marius Wolf. Jetzt sollte der Klassenerhalt doch machbar sein.

Und dann ist da ja auch immer noch Adam Szalai. Gegenüber »SSNHD« verriet Thomas Schaaf, dass der Ungar sich aufgrund der EM »unbedingt zeigen wolle«. In Hoffenheim wollte er zuvor wohl das genaue Gegenteil. Ist ihm gelungen.

13:01

Die Xhaka-Brüder - vereint in der Bundesliga? Das hätte doch ein bisschen was von Kevin Nash und Scott Hall aus seligen »Outsiders«-Zeiten. Ist leider nix dran, verdirbt uns Max Eberl im Gespräch mit »SSNHD« den Spaß. Diverse Medien hatten Taulant Xhaka, seines Zeichens Mittelfeldspieler beim FC Basel und älterer Bruder von Granit, bei der Borussia ins Gespräch gebracht. Vielleicht hat dem guten Max seine Quote nicht gefallen? Nur zwei Rote und sieben Gelbe Karte in einer Halbsaison - da geht noch was!

13:23

Einer aus der Kategorie »Große Namen«. The one and only Effzeh hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen und das australische Offensivtalent Milislav Popovic verplichtet. Der 18-Jährige kommt vom TSV Havelse nach Köln. In der Vita steht bislang zwar nur die Regionalliga - der Name aber jetzt schon Champions League.

13:45

So, ihr Eierköppe: Einen noch vor der Mittagspause. Neben Jan Kirchhoff fehlen im Trainingslager auch Gianluca Gaudino und Sinan Kurt, die angeblich kurz vor dem Absprung zum FC St. Gallen, respektive zur Hertha stehen. Dafür dabei: Nachwuchstalent Christian Früchtl. Der 15-jährige Torwart misst trotz Jahrgang 2000 schon mehr als 1,90 Meter und hat sage und schreibe Schuhgröße 50(!). Gerüchten zufolge ist Phillip Lahm nicht mit dem Rest der Mannschaft nach Doha gereist, sondern hat sich in einem der Quadratlatschen von Früchtl auf dem Seeweg nach Katar begeben.

14:35

Breaking News: Mir ist kalt. Reiß dich mal zusammen, Berlin. Schnee im Januar. Geht's noch? 

Achso, Fußball: Der HSV bestätigt, dass Ronny Marcos nicht mit ins Trainingslager nach Belek reist, ein Wechsel nach Fürth ist wahrscheinlich. Dort müsste er allerdings erst einmal den Medizincheck bestehen - unklar ist, ob sich der Knoten, den ihm Arjen Robben beim 8:0 vor einem knappen Jahr in die Beine gespielt hat, bereits wieder gelöst hat.

14:43

Die »Sport Bild« berichtet, dass Peter Stöger vor einer zeitnahen Verlängerung seines Trainervertrags beim 1. FC Köln steht. Demnach soll der Österreicher bis mindestens 2019 gebunden werden. In der Domstadt wird dies natürlich nüchtern und bodenständig aufgenommen werden. Direkt mal üben: UND JETZT ALLE - EUROPAAAAPOKAAAAL!!!!

15:05

Hui, jetzt wird es glamourös: Zinedine Zidane hat direkt die erste Verstärkung für die Königlichen ins Auge gefasst. Das Ziel der Begierde ist........MARIO GOMEZ! Bitte was? Jau, richtig gelesen. Das will zumindest die »Milliyet« aus der Türkei erfahren haben. Unser Tipp: Monsieur Zidane, Browserdaten von 2009 löschen, nochmal googlen. Aber - und das ohne den türkischen Kollegen zu nahe treten zu wollen - wir wissen ja, wie dort manchmal die Transfergerüchte zustande kommen (siehe Foto).

15:34

Kumbela, my Lord, der Domi ist zurück! Nachdem sein Vertrag bei Greuther Fürth erst vor zwei Tagen aufgelöst wurde, steht Domi Kumbela seit heute zum insgesamt dritten Mal bei Eintracht Braunschweig unter Vertrag. Der einstige Aufstiegsheld bei der Bekanntgabe: »Ich habe das alles hier sehr vermisst«. Wer das über Braunschweig sagt und es dann auch noch ernst meint: Chapeau!

15:59

Ilkay Gündogan und der BVB - eine never ending story. Bleibt er? Geht er? Holt er sich schnell 'ne Pommes Schranke und kommt dann wieder? Sollte es den Nationalspieler tatsächlich nach der Saison in die große weite Welt ziehen, haben die Dortmunder laut italienischen Medienberichten bereits einen Plan B vorbereitet: Roberto Soriano von Sampdoria Genua. Der Mittelfeldstratege soll im Sommer für festgeschriebe 15 Millionen zu haben sein. Mit Italienern hat der BVB in jüngster Zeit ja schon einmal enorm gute Erfahrungen gemacht.

16:24

Hannover 96 macht den Magath und geht auf große Einkaufstour. Laut der »Sport Bild« ist das nächste Ziel der Niedersachsen Linksverteidiger Sebastian Boenisch. In Leverkusen hat ihm Wendell Borges längst den Rang abgelaufen. Vertrag hat der ehemalige polnische Nationalspieler (ja, echt jetzt!) auch nur noch bis zum Ende der Saison, sollte also finanzierbar sein. Der Haken an der Sache: Boenisch zog sich erst vor wenigen Tagen einen Muskelfaserriss zu und fällt erstmal einige Woche aus. Wie das vor Trainingsbeginn passiert ist, darüber kann nur spekuliert werden. Voller Einsatz an Silvester? Wir wissen es nicht.

16:56

Da isses passiert! Die Tinte ist trocken, das Herz geht auf - Kevin Großkreutz ist zurück! Das bestätigt der VfB Stuttgart in diesen Minuten bei Twitter. Als Ablöse werden 2,6 Millionen kolportiert, über die Vertragslaufzeit gibt es noch keine Angaben. Auch bislang unklar ist, auf welcher Position der Weltmeister von 2014 auflaufen soll. Dies werde man, laut Trainer Kramny, in den nächsten Wochen herausfinden. Hate it or love it, die Bundesliga hat einen echten Typen zurück. 

Disclaimer: Dieser Ticker-Eintrag kommt ohne Döner und/oder Pinkel-Witze aus. 

Foto: Imago

17:11

Haji! Gesundheit! Der FC Schalke 04 hat sich die Dienste des amerikanischen U17-Nationalspieler Haji Wright gesichert. Offiziell darf der Vertrag allerdings erst am 27. März, dem 18. Geburtstag des Spielers, unterzeichnet werden. Dafür kommt er für umme, da der Vertrag bei seinem Ex-Club New York Cosmos zum 1. Dezember ausgelaufen war. Ist doch auch mal was.

17:50

So, einen noch, dann ist Schluss für heute: Filip Kostic erklärte in einem Interview mit dem serbischen Radio- und Fernsehsender »b92«, dass er den VfB Stuttgart vorerst NICHT verlassen wolle, sondern beim Klassenerhalt helfen möchte. Ja, das ist heutzutage eine Erwähnung wert. Vertrag hat der Jung' bei den Schwaben übrigens noch bis 2019 - lass ich mal so stehen. Das war es für heute von meiner Seite aus. An Nord- und Ostdeutschland: Kommt gut nach Hause und holt euch keine Frostbeulen. An West- und Süddeutschland: Keine Ahnung, zieht euch ne mitteldicke Jacke an, oder so. Bis morgen früh!

7. Januar, 8:22 Uhr

Eine unserer Lieblings-Transfer-Geschichten dieses Winters ist die von Belgrads Marko Grujic. An dem 19-Jährigen waren im Herbst diverse Vereine dran (u.a. Udinese Calcio, der FC Liverpool oder der RSC Anderlecht), was den Vater ein bisschen verrückt machte. Besonders die täglichen Anrufe aus England sollen den Senior dazu veranlasst haben, den Reisepass seines Jungen zu verstecken. Derweil ließ er sich wutschnaubend mit den Worten zitieren: »Sie wollen meinen Sohn ruinieren!« Gestern tauchten dann dieser und dieser Tweet auf. Wir sind uns sicher: Es muss sich um einen anderen Marko Grujic handeln. 

8:37 Uhr

Nachtrag zum LFC/Grujic-Transfer: Natürlich hat Jürgen Klopp sich auch schon geäußert. In einem Video, das ihr hier sehen könnt. Ach, und das ist vielleicht auch nicht ganz unwichtig: Belgrads Marko Grujic kostet 5,1 Millionen Euro, er wurde aber bis Saisonende wieder verliehen – nach Belgrad. Ein Witz? Vielleicht. Wir vermuten aber eher, dass der Vater den Reisepass noch nicht wiedergefunden hat. Fazit: Jetzt schon hat die Story mehr Witz und Plot als ein Tatort mit Til Schweiger.

9:01 Uhr

L'Equipe, Sport1 und diverse andere Medien berichteten am Mittwoch von einem Karriereende Didier Drogbas. Die Sache ist nur: Manchmal liegt die Wahrheit ganz nah. Drogba, der momentan bei Montreal Impact unter Vertrag steht, twitterte jedenfalls das hier. Heißt im Klartext: Der Sturmtank scheint immer noch fit zu sein. Und wer weiß: Vielleicht wechselt er auch noch mal. Der FC Barcelona hat seit dem 77-Spieler-Montag lange nicht mehr zugeschlagen, so dass wir uns fast Sorgen macheh und vermutlich heute selbst anbieten werden. Andererseits braucht sicherlich auch Hannover 96 einen neuen Stürmer.

10:09

Es gibt so Sätze, da weiß man schon gar nicht mehr, wie oft man sie bereits gehört hat - mit solcher Regelmäßigkeit fallen sie: "Das mit meiner Ex, das war 'ne blöde Idee", oder "Das letzte Bier muss schlecht gewesen sein". Oder aber: "Arjen Robben fehlt beim Training". Aber - Entwarnung! Kein doppelter Muskelbündelriss in der linken Pobacke oder was man sonst befürchten könnte. Nein, eine läppische Erkältung verhinderte seine Teilnahme an der ersten Trainingseinheit in Doha. Puh.

10:27

Neues aus der Hauptstadt: Der »Kicker« meldet, Hertha BSC sei an der Verpflichtung von André Hahn (links im Bild) interessiert. Noch ist der Außenbahnspieler von Borussia Mönchengladbach durch einen Bruch des Schienbeinkopfes und einen Außenmeniskusriss (das tut ja schon beim Lesen weh) außer Gefecht gesetzt, im Sommer will die »Alte Dame« aber einen Abwerbungsversuch starten.

10:43

Wat? Jetzt schon? »The Times« aus England berichtet, dass Adnan Januzaj vor einer vorzeitigen Rückkehr zu Manchester United steht. Nur sechs Mal stand der Belgier für den BVB in der Hinrunde auf dem Platz. »Reicht uns nicht», sagen die Red Devils, »kommste mal schön nach Hause!«. Nachden auch Jonas Hofmann bereits das Weite gesucht hat, wird es in Dortmund langsam dünn auf den Flügeln. Wette, da kommt noch einer?

10:58

Hat ein bisschen was von einem persönlichen Wintermärchen. Vor sechs Monaten flüchtete der 17-jährige Bakary Jatta alleine von Gambia nach Deutschland und wurde von der Bildungseinrichtung »Akademie Lothar Kannenberg« aufgenommen und gefördert. Über einen Spielerberater wurde ihm ein Probetraining beim HSV vermittelt. Jatta spielte vor - und Bruno Labbadia zeigte sich sichtlich beeindruckt von seinen Leistungen. Nach dem Traininglager, in das er aufgrund seines Status als Asylsuchender nicht mitreisen durfte, soll Bakary Jatta nun weiter bei den Hanseaten im Training sein Können zeigen dürfen. Aber pass auf, geht noch weiter: Jetzt berichtet die »Bild«, dass sowohl Werder Bremen als auch Schalke 04 ebenfalls ihr Interesse an dem jungen Burschen signalisiert haben sollen. So schnell kann es gehen, Glückwunsch von unserer Seite aus!

11:17

Aufgepasst, jetzt wird es zlatanesk: »Ich habe China nicht ausgewählt, China hat mich gewählt« - dieser Satz stammt allerdings nicht von unserem Freund mit der großen Nasen, sondern von Renato Augusto. Der hat sich nämlich gegen das Angebot von Schalke 04 entschieden, und wechselt zu Beijing Guo'an. Dabei macht Augusto keinen Hehl daraus, dass monetäre Gründe im Vordergrund stehen - neun Millionen soll er im Land der Mitte laut brasilianischen Medienberichten pro Jahr einstreichen. Eine stolze Summe. Aber auch ein sportliches Argument hat der Ex-Leverkusener für sein Engagement: »Der chinesische Fußball ist im Kommen«. Das sagen die hier in Berlin auch schon seit Jahren über den Wedding - der Wedding kommt nicht mehr!

11:38

Das haben sich alle Beteiligten sicherlich auch anders vorgestellt: Da die Verpflichtung von Mevlüt Erdinc sich für Hannover 96 als ein guter alter Griff in die Latrine herausgestellt hat, soll sein Abschied laut der »Bild« noch am heutigen Donnerstag fix gemacht werden. Sowohl Stade Reins als auch EA Guingamp sollen angeblich an einer Verpflichtung interessiert sein - in unserem Nachbarland schaut man wohl nicht so gerne Bundesliga. Jetzt wird es aber interessant: Nachfolger des Türken in Hannover könnte ein alter Bekannter werden. Der »Kicker« spekuliert über eine Rückkehr von Mame Diouf. Der kommt bei Stoke City nicht mehr regelmäßig zum Zug, ein Leihgeschäft bis Saisonende stände im Raum. Das wäre doch eine feine Sache.

11:55

Wen es wundert, bitte die Hand heben! Unser sympathischer Freund Luis Suárez (Foto) soll laut Schiedsrichterbericht im gestrigen Pokalspiel gegen Stadtrivalen Espanyol Barcelona die Gästemannschaft bereits im Spielertunnel beleidigt haben. »Ich warte hier auf euch, kommt nur her, ihr seid Abfall!« soll der Champions League-Sieger vom FC Barcelona fröhlich krakeelt haben. Trainer Luis Enrique machte sich im Anschluss die Welt, wie sie ihm gefällt: Auf die Journalisteninteresse, was das denn für ein Geschrei gewesen sei, antwortete er glaubwürdig »Das waren Weihnachtslieder«. Na dann. Keine weiteren Fragen.

Foto: Imago

12:14

Es war nur eine Frage der Zeit, bis das Gerücht auftauchen würde: Liverpool gehen die Innenverteidiger aus, es muss nachgelegt werden - warum dann nicht gleich den langjährigen Klopp-Schützling Neven Subotic holen, fragt die »Bild«? Warum denn, fragen wir?

12:39

Der Wechsel von Alessandro Schöpf von Nürnberg nach Schalke soll laut dem »Kicker« kurz vor dem Abschluss stehen. Eher etwas überzogen mutet die Ablösesumme an: Um die sechs Millionen Euro soll der Club für den Transfer einstreichen. Plus möglicher Nachzahlungen. Puh. 10% davon gehen übrigens an den FC Bayern, bei dem Schöpf zuvor fünf Jahre unter Vertrag stand. Dort wurde der plötzliche Geldregen in der Buchhaltung mit einem begeisterten Augenbrauenzucken gefeiert. 

12:59

Nochmal Schalke: Den Transfer von Gökhan Inler sieht der »Kicker« derzeit noch nicht auf der Zielgeraden. Dabei soll es nicht primär am Finanziellen hängen. Breitenreiter: »Der Spieler hat Interesse gezeigt, aber er ist noch nicht bei uns. Da muss man sich auch die Frage stellen, ob er ein Spieler ist, der unbedingt zum FC Schalke möchte«. Hätte man das Kriterium in der Vergangenheit konsequent angewendet, hätte sich das ein oder andere Missverständnis sicherlich vermeiden lassen.

13:26

Und wech sind se: Kleines Update noch vor der Mittagspause, der Abschied von Januzaj und Erdinc ist von den jeweiligen Vereinen bestätigt worden. Während der Belgier bei Manchester United auf bekanntes Terrain zurückkehrt, verschlägt es den Türken mit Guingamp auf Neuland. Erdinc wird allerdings, anders als zuvor vermutet, nur verliehen, es gibt keine Kaufoption. Hannover scheint da noch auf ein Happy End zu hoffen. So, Mahlzeit!

14:24

Vom Nachbar borgt man sich doch gerne mal was: Eine Tasse Zucker drei Eier, dazu vielleicht noch einen für den Sturm und für's Mittelfeld? Die »Frankfurter Rundschau« berichtet, dass der FSV Frankfurt gerne Luca Waldschmidt und Joel Gerezgiher von der Eintracht ausleihen möchte. Insbesondere bei Mittelfeldmann Gerezgiher stehen die Chancen wohl nicht schlecht, Sportdirektor Bruno Hübner wünscht sich mehr Spielpraxis für den 20-Jährigen, der in der Hinrunde nur dreimal für die Eintracht in der Liga zum Einsatz kam.

14:47

Kollege Stephan Reich präsentiert auf dem Redaktionsflur seine hervorragende Schusstechnik. Der Ball schlägt mit geschätzten 124 km/h ein - Was für ein Strahl! Wir erwarten in Kürze ein Millionenangebot aus Gelsenkirchen und halten euch natürlich auf dem Laufenden.

15:02

Das ist auch wieder so ein hin und her. Marcelo Diaz ist beim HSV unzufrieden, das hat er ja schon mehrfach betont. Nach seinem Muskelsehnenausriss Mitte Dezember und der damit verbundenen monatelangen Pause war das Thema allerdings laut dem Spieler für's Erste zu den Akten gelegt. Denkste! Die »Bild« meldet nun doch einen wahrscheinlich Wechsel im Winter (schöne Alliteration) und Angebote von Flamengo Rio de Janeiro sowie von zwei mexikanischen Vereinen. Bislang sagt der HSV allerdings noch beharrlich »No!«, da man gerne mindestens 2 Millionen für den Chilenen haben möchte. Da wird man sich schon noch einig werden.

15:19

Der Wechsel von Sinan Kurt zur Hertha ist in diesen Minuten vom Verein bestätigt worden, der Youngster ist bis 2019 unter Vertrag genommen worden. Die Ablöse soll sich aus fixen 600.000 Euro plus erfolgsabhängigen Bonuszahlungen zusammensetzen. Jetzt wird es aber Interessant: Der »Kicker« berichtet, dass sich der FC Bayern ein Rückkaufrecht für die stolze Summe von 10 Millionen Euro hat festschreiben lasssen. Diese Klausel soll aber nur in einem bestimmen Zeitraum greifen können, und zwar im Sommer 2018.  Dafür bekäme man dann wiederum fast zwei Alessandro Schöpfs. Wieder mal alles richtig gemacht bei der »Alten Dame«.

15:39

Jetzt wird es aberwitzig: Laut der englischen Boulevardzeitung »Sun« sollen vier Clubs als neuer Arbeitgeber für Gareth Bale in Frage kommen. Genannt werden Paris St. Germain, der FC Chelsea, Manchester United - und der FC Bayern. Als Ablöse würden angeblich sportliche 163 Millionen Euro aufgerufen. Bevor solche Summen aus München den Besitzer wechseln, buddelt sich Uli Hoeneß mit dem Spaten aus der JVA Rothenfeld frei, um persönlicher an der Säbener Straße die Passwörter für's Online-Banking zu ändern. Aber hey, laut den Kollegen von der »Daily Mail« gibt es auch eine Lösung für das kleinere Budget. Auch Eden Hazard soll nach einer Veränderung streben - als Kandidat werden neben Real Madrid und PSG abermals die Bayern ins Gespräch gebracht. Kostenpunkt? Schlappe 122 Millionen! Das klingt dann doch direkt ganz anders.

16:20

Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt: »Mad Dog« Emanuel Pogatetz, seit gestern bei Union Berlin unter Vertrag, möchte auf seiner 13.(!) Profistation »länger bleiben«. Aber länger als was? Länger als der Winter? Länger als der Praktikant? Man weiß es nicht, wir wünschen seinen Gegenspielern jedenfalls schonmal robuste Schienbeinschoner und eine große Dose Kältespray.

16:45

Das darf aber doch wohl nicht wahr sein: Bei Stoke City verdient jemand mehr als Marko Arnautovic! Damit dieses Unding bald aus der Welt geräumt werden kann, befindet sich der Ösi-Zlatan derzeit mit seinem Club in Verhandlungen um eine Ausdehnung seines Kontrakts - natürlich inklusive einer schicken Gehaltserhöhung. Laut dem »Guardian« fordert der Ex-Bremer ein Wochengehalt von 94.000 Euro - und würde damit Xherdan Shaqiri als Bestverdiener ablösen. Dann, aber auch nur dann, wäre die Ordnung in Arnautoversum wieder hergestellt. May the force be with you!

Foto: Imago

17:14

Noch für's Protokoll: Alessandro Schöpf ist offiziell Schalker. Vertrag bis 2019. Das war's schon. Weitermachen!

18:04

Einen gibt es noch, dann ist Feierabend: »SSNHD« meldet, dass der VfB Stuttgart gerne Kevin Wimmer von den Tottenham Hotspurs ins Ländle lotsen möchte. Der Ex-Kölner wechselte erst im Sommer auf die Insel, bislang lief es für ihn dort aber nicht nach Plan - er absolvierte auf der Insel erst drei Pflichtspiele. Klitzekleines Problem: Stuttgart hat nicht die finanziellen Mittel, daher kommt nur ein Leihgeschäft in Frage. Außerdem möchte Tottenham den Abwehrmann auch nicht wirklich abgeben. Bleibt für Robin Dutt nur, seinen besten Hundeblick aufzusetzen und in den Verhandlungen Beharrlichkeit zu zeigen (»Bitte! - No! - Bittebitte! - Nooo! - Gib dir 'nen Ruck! - Who is that guy anyway?«). In dem Sinne, kommt gut durch Abend und Nacht, morgen dann gleicher Ort, gleiche Zeit. Cheers!

8. Januar, 8:23 Uhr

Erste Pass, gleich scheiße. Erste Meldung, gleich geil: Adnan Januzaj kehrt bekanntlich von Borussia Dortmund zu Manchester United zurück. Aber auch dort wird er in der Rückrunde vermutlich kaum zum Einsatz kommen. Also melden sich nun andere Vereine, klar. Der erste heißt Rot Weiss Ahlen. Die spielen momentan in der Regionalliga West und wenden sich direkt via Twitter an Manchester United. Ganz schön clever und auch ein bisschen lustig – nur vielleicht hätte jemand den Verantwortlichen in Ahlen sagen sollen, dass man in Manchester Englisch spricht. Aber egal. Die Keywords – Reus, Großkreutz – sind drin. »Sky« fragt sodann zu Recht: »Bleibt Januzaj doch in Deutschland?« Wir sagen: Vermutlich ja, denn sollte er nicht nach Ahlen wechseln, steht einem Transfer in die 11FREUNDE-Betriebsmannschaft nichts mehr im Wege. Gratis dazu gibt es einen 11FREUNDE-Schlüsselanhänger, zwei Aufkleber, ein Bolzen-Bier von 2008 und ein Hörbuch von Köster und Kirschneck. Auf Vinyl. Deal?

10:18

Gibt es sie, die hochemotionale Reunion vom Entdecker und seinem Ziehsohn? »Definitely maybe!« ruft die »Bild«. Demnach habe Papa Kloppo großes Interesse daran, Mario Götze nach Liverpool zu lotsen. Das Verhältnis zwischen Götze und Pep Guardiola wird in dem Medien immer als kompliziert beschrieben, allerdings würden im Sommer unter Ancelotti die Karten bei den Bayern neu gemischt werden. Der Vertrag von Super Mario läuft 2017 aus, trotzdem müssten die »Reds« wohl um die 50 Millionen auf den Tisch legen, damit der Transfer realisierbar wäre.

10:36

Martin Hinteregger steht kurz vor einer Leihe zu Borussia Mönchengladbach. Laut der »Bild« liegt die Kaufoption bei 12 Millionen Euro. Am kopfballstarken Innenverteidiger von Red Bull Salzburg soll auch der VfB Stuttgart interessiert gewesen sein, aber was überzeugt wohl mehr - das erfolgsverwöhnte Grinsen von Max Eberl, oder die traurigen Augen von Robin Dutt? Eben.

10:46

Bravo! So eindeutig sollten Statements immer sein! »Ich bleibe in Dortmund« gab Pierre-Emerick Aubameyang bei seiner gestrigen Wahl zu Afrikas Fußballer des Jahres klipp und klar zu verstehen. In Dortmund haben daraufhin abertausende Menschen erleichtert ausgeatmet - mehrere Bäume wurden entwurzelt, der Deutsche Wetterdienst hatte kurzzeitig eine Sturmwarnung herausgegeben.

11:14

Robin Dutt lässt sich nicht unterkriegen. Mit Hinteregger wird es nichts, auch bei Wimmer sieht die Lage schlecht aus. Kein Ding, andere Mütter haben auch schöne Kicker. Der Nächste auf der Liste ist laut »SSNHD« Papy Djilobodji vom FC Chelsea. Der Senegalese wechselte erst im Sommer an die Stamford Bridge, durfte in der Liga aber noch nicht ein Mal ran - wahrscheinlich, weil keiner wusste, wie man seinen Namen auf dem Spielberichtsbogen richtig schreibt. Jetzt also vielleicht Stuttgart, wo sich Herr Dutt bestimmt schon mit phonetischen Lockerrungsübungen beschäftigt, um den 27-Jährigen ordentlich begrüßen zu können.

11:31

Wird das heute zum Leitmotiv? Auch der SV Darmstadt ist an einem Österreicher dran. Ziel der Begierde ist laut der Zeitung »Österreich« Alexander Gorgon vom FK Austria Wien. Die Quote des Rechtsaußen in diesem Jahr liest sich garnicht mal so schlecht: 13 Buden in 23 Spielen. Kannste bringen.

11:59

Die »Wolfsburger Allgemeine Zeitung« berichtet von einem erneuten Interesse von Real Madrid an Ricardo Rodriguez. Der Wolfsburger Linksverteidiger kann im Sommer für festgeschriebene 30 Millionen den Verein wechseln. »Das ist schön zu hören« kommentierte der 23-Jährige das Gerücht. Dabei hat man beim VfL doch erst im Sommer Bruder Francisco verpflichtet, um einen ihm Verbleib schmackhafter zu machen. Und die beiden sind ein Herz und eine Seele, wie Investigativreporter Bendtner dokumentiert (siehe Foto). Muss Real im Zweifelsfalle also beide Rodriguezes (Rodrigui? Kennt da jemand den Plural?) verpflichten? Am nötigen Kleingeld wird die Sache jedenfalls wohl nicht scheitern.

Foto: Instagram/Bendtner3

12:08

Eine absolute Knallermeldung hat die »Bild« aus dem Hut gezaubert: »Marco Sailer kauft veganen Kinderwagen - der bärtige Darmstadt-Profi überrascht immer wieder«. Nein!! Sowas aber auch. Ein Veganer, der einen veganen Kinderwagen kauft. Shocking! Wir warten auf ähnliche Meldungen wie »Autofahrer tankt Benzin« oder »Felix Magath mit Medizinball gesichtet«. Jetzt kann ich vor Aufregung gleich in der Mittagspause wieder nicht schlafen. Danke dafür.

12:35

Der Vertrag von Pep Guardiola bei Manchester City ist nicht einmal unterschrieben, da will die »Sun« bereits erfahren haben, welche Spieler er zu sich ins Boot holen möchte. Und da wird dann richtig losgeledert: David Alaba, Paul Pogba, Gerard Piqué und - wenn es denn weiter nichts ist - sein ehemaliger Schützling Lionel Messi stehen auf der Einkaufsliste. Der x-malige Weltfußballer soll in seinem Vertrag eine Ausstiegsklausel von 250 Millionen Euro festgeschrieben haben - das bezahlt auch ein Scheich nicht aus der Portokasse. Sonne in Barcelona oder Schmuddelwetter in Manchester. Man kann gespannt sein, wie da die Entscheidung ausfallen wird.

13:07

Die FIFA hat die Top-Elf des Jahres 2015 veröffentlicht, Überrraschungen sind Mangelware. Mit Manuel Neuer und David Alaba sind immerhin zwei Bundesliga-Spieler vertreten. Immerhin: Der Österreicher konnte nach Lionel Messi die zweitmeisten Stimmen der über sieben Millionen Voting-Teilnehmer für sich gewinnen. Do legst di nieda!

13:26

Zweimal U - S - A: 1.) Zieht es es Dante im Sommer schon wieder weg aus Wolfsburg? Die »Bild« berichtet, dass die Berater des 32-Jährigen bereits Kontakte in die MLS knüpfen. 4,5 Millionen hat der VfL zu Beginn der Saison an den FC Bayern überwiesen, das sollte für den einen oderen anderen Finanzkräftigen US-Club zu machen sein. 2.) Kein Witz: US-Comedian Will Ferell hat sich einer Investorengruppe angeschlossen, der auch NBA-Legende Magic Johnson angehört. Ihr Ziel: Einen neuen Fußballclub in L.A. aus dem Boden zu stampfen. Los Angeles FC lautet der angedachte Name. Vielleicht mal Dantes Handynummer rüberschicken?

13:48

Meinungsänderung in Bremen: Werder hätte gerne Lennart Thy zurück. »SSNHD« berichtet, dass der 23-Jährige, der bereits von 2007-2012 in Bremen unter Vertrag stand, im Sommer vom FC St. Pauli an die Weser geholt werden soll. Bequemerweise ohne Ablöse, da sein Vertrag bei den Hamburgern ausläuft. Da wird man sich auf St. Pauli sicher freuen, überwies man doch 2012 immerhin 600.000 Euro für die Dienste des »Thy-Fighters«. Naja, Lebbe geht weider - zum Beispiel mit meiner Mittagspause. Bis gleich!

14:47

Liverpool, Liverpool und kein Ende. Diesmal eine besonders glaubwürdige Meldung: Laut dem »Daily Star« wollen die »Reds« stolze 49 Millionen in die Hand nehmen, um Granit Xhaka aus Gladbach auf die Insel zu locken. Max Eberl ist Gerüchten zufolge schon in Richtung Gartenhaus unterwegs, um die Schubkarren zu holen, in der er Xhaka für diese Summe persönlich durch den Tunnel nach Großbritannien schuppern würde. 

14:54

Zu schwer für die Schubkarre wäre wohl Ronny, der immer noch bei der Hertha sein Dasein fristet. Im Sommer war 1860 München an einer Verpflichtung interessiert - der Brasilianer saß aber gerade gut und wollte nicht aus seinem goldenen Nest aufstehen. Laut der »Berliner Morgenpost« versucht Berater Dino Lamberti derzeit, seinen Schützling anderweitig unterzubringen. Und wo gibt es mehr Geld für weniger Laufarbeit? Richtig! Angeblich bestehen bereits Kontakte in den arabischen Raum sowie in die Türkei. Vergesst die Schubkarre - wenn das klappt, dann bringt ihn Michael Preetz Huckepack an sein Ziel.

15:18

Noch einer, der nicht weg will: Moritz Leitner bleibt beim BVB. »Sport1« berichtet, dass der Mittelfeldspieler nach Absprache mit Thomas Tuchel einen erneuten Anlauf in Dortmund starten möchte. Es lägen zwar Angebote vor, die allerdings beim 23-Jährigen wenig Begeisterung hervorriefen. In den letzten Wochen war Leitner unter anderem mit Werder Bremen in Verbindung gebracht worden.

15:24

Roy Beerens hingegen möchte lieber heute als morgen aus Berlin verschwinden. Dem »Berliner Kurier« teilte der Niederländer mit, dass er auf der Suche nach einem Bundesligisten sei, der ihm nach Möglichkeit einen langfristigen Vertrag anbietet. Wenn das hier Facebook wäre, würde ich ja direkt mal Darmstadt verlinken. Er wäre nicht der erste Spieler, den Dirk Schuster wieder aufmöbliert hat.

15:27

Apropos Schuster: Die Meldung von heute morgen, der SV Darmstadt stände kurz vor einer Verpflichtung von Alexander Gorgon, wurde flugs von ihm dementiert. Der Name sei geläufig, allerdings hätte es keinen Kontakt gegeben, verriet er der »Hessenschau«. 

15:37

Hannover 96 hat einen Lauf - zumindest auf dem Transfermarkt. Wie schon in den letzten Tagen berichtet, wechselt Marius Wolf nun offiziell von 1860 München in den Norden. Er unterschreibt nach Vereinsangaben einen »langfristigen Vertrag«, die Ablösesumme soll bei ungefähr 1,5 Millionen liegen. Aber, liebes 96er Social Media-Team: Hattet ihr kein anderes Foto parat?

15:58

Das hier ist die kleinste Geige der Welt, und sie spielt das traurigste Lied der Welt - und das nur für Yaya Touré. Der offenbarte sich nämlich nach Aubameyangs Auszeichnung zu Afrikas Fußballer des Jahres als schlechter Verlierer. Sein Triumph mit der Elfenbeinküste sei nicht ausreichend gewürdigt worden, beschwerte sich der Zweitplatzierte, stattdessen würden Aubameyangs Tore auf einem fremden Kontinent mehr zählen. Dies sei »erbärmlich« und »eine Schande für Afrika«. Irgendwie hört sich das aber ganz stark an wie »Mimimimimimi«.

16:27

Während Matthias Sammer die Liverpool-Gerüchte um Mario Götze flugs als "Blödsinn" bezeichnete, klingen die Aussagen des Weltmeister von 2014 doch deutlich anders: Was nach der Saison passiert, sei komplett offen, verriet er der »Sport Bild«. »Was der Trainer vorhat, ist das alles Entscheidende. Deshalb muss man sehen, wie es weiter geht«. Klingt so, als ob Carlo Ancelotti sich zeitnah einmal Götzes Handynummer geben lassen sollte. Jürgen Klopp hat sie sicherlich noch eingespeichert.

17:05

Noch einer aus der Kategorie »Glaubste doch wohl selber nicht«: »calciocimercato.com« meldet, dass Guus Hiddink unbedingt Javi Martínez zum FC Chelsea lotsen möchte. Und zwar jetzt im Winter. Am besten gestern. Blöd ist nur das Timing: Erst kurz vor Weihnachten verlängerte der Spanier seinen Vertrag bis 2021, und die Bayern hatten anno 2012 selber schicke 40 Millionen für die Dienste von Martínez auf den Tisch gelegt. Die Summe, bei der sich an der Säbener Straße erste Augenbrauen heben würden, sollte also deutlich höher angesetzt werden.

17:43

Vor dem Wochenende noch zweierlei Nachtrag: Thomas Tuchel bestätigt, dass der BVB noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden möchte. »Unser Kader ist sehr eng, was ich mag - aber wir hatten im Offensivbereich zwei Abgänge und möchten deshalb etwas machen«, gab er gegenüber der »Sport Bild« zu Protokoll. Einen Schritt weiter ist da schon die Borussia aus Mönchengladbach, die die Ausleihe von Martin Hinteregger nun offiziell bestätigt hat. So, Freunde der Nacht, der Ticker ist für heute durch und wünscht euch ein schönes Wochenende. Habt 'ne gute Zeit und tut nichts, was wir nicht auch tun würden. Cheerio!

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!