Gerüchte
57
33
Transfers

Der große 11FREUNDE-Transferticker (1)

Seydou, Say me!

Der Wahnsinn geht wieder los: Wohin wechselt Lionel Messi, wer holt Jan-Ingwer Callsen-Bracker, wie geht es Robert Lewandowski und wer ist dieses Supertalent von KV Mechelen II? Der 11FREUNDE-Winter-Transferticker: Ab sofort und bis zum 31. Januar live und in Farbe.

10.1.2014 – 17:53 Uhr

Schwere Minuten für den Transferticker: Michael Zorc erklärt, dass es diesen Winter keine Transfers geben werde. »Wir haben entschieden, dass wir uns wohlfühlen mit unserem aktuellen Kader.« Wir haben entschieden, dass es für heute, und damit diese Woche gut ist. Schönes Wochenende.

10.1.2014 – 16:57 Uhr

Benedikt Röcker verlässt den VfB Stuttgart und schließt sich der SpVgg Greuther Fürth an. Vor ziemlich genau einem Jahr hatte Röcker seinen Vertrag noch bis 2015 verlängert, in der Hoffnung bald häufiger bei den Profis zum Zug zu kommen. Doch trotz allem Talent, dass die Verantwortlichen des VfB ihm stets bescheinigten, reichte es bisher nicht zum Durchbruch. Nun freut man sich in Fürth über den 1,97 Meter großen Innenverteidiger: »Er wird uns gut zu Gesicht stehen«, sagte Präsident Helmut Hack. Fun-Fact am Rande: Benedikt Röcker ist der Cousin von Freiburgs Julian Schuster. Der wird übrigens angeblich heftig vom FC Sevilla umworben.

10.1.2014 – 16:17 Uhr

Holstein Kiel macht Ernst! Auf den Knaller-Transfer Mikkel Vendelbos von Hönefoss BK aus Norwegen (und nicht etwa Dänemark, wie wir irrtümlich schrieben; vielen Dank für den Hinweis an 11FREUNDE-User »Klaus«), folgt nun der finnische Nationalspieler Mika Ääritalo von Turku PS. Dass die Störche sich da keinen ganz Blinden ins Nest gelegt haben, beweist ein Blick auf Ääritalos Vita: 2002 unterschrieb er als 17-Jähriger einen Vertrag bei Aston Villa, und auch Manchester United, der FC Arsenal und Feyenoord Rotterdam hatten sich für ihn interessiert. Bei dem Namen kein Wunder. Ääritalo bedeutet soviel wie »extremes Haus«.

10.1.2014 – 15:38 Uhr

Endlich, werden alle Anhänger der Dortmunder Borussia sagen, endlich der erste Transfer in der Winterpause. Mit Tim Väyrynen wechselt der aktuelle Torschützenkönig der finnischen Liga zum Champions-League-Finalisten aus dem Ruhrgebiet. Die Karriereleiter des hoffnungsvollen 20-Jährigen liest sich folgerichtig: Pallohonka, FC Honka, BVB. Allen, die hoffen, damit wäre das große Rätselraten um die Nachfolge Robert Lewandowskis beendet, sei gesagt: Väyrynen ist zunächst für die zweite Mannschaft des BVB eingplant.

10.1.2014 – 14:50 Uhr

Frisch aus der Gourmet-Gerüchteküche Frankreichs: Laut »Le Parisien« steht Chelseas Eden Hazard im Sommer vor einem Wechsel zu Paris St. Germain. So soll sich Hazard einem Mannschaftskollegen anvertraut haben: »Ich werde im Sommer definitiv zu Paris gehen«. Die kolportierten 60 Millionen Euro Ablösesumme sollten für die scheichreichen Eigentümer von PSG kein Problem sein. Bleibt die Frage: Wie würde Chelseas Oligarch Roman Abramowitsch darauf reagieren, dass er nicht mehr über die verlockendste Geldbörse Europas verfügt? Wir kaufen ein »i« und möchten lösen.

10.1.2014 – 14:04 Uhr

Auch wenn es fast einfacher wäre all jene Stürmer aufzuzählen, die nicht mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht werden, wollen wir natürlich unserer Chronistenpflicht nachkommen. Neu in der Verlosung: Seydou Doumbia von ZSKA Moskau. Der Nationalspieler der Elfenbeinküste kann aber auch auf eine stolze Torquote verweisen! Doumbia trifft im Schnitt 0,7 Mal pro Spiel. Das wären 24 Tore in 34 Bundesligapartien. Nur leider ist Fußball zwar vielleicht wie Schach ohne Würfel, aber ganz sicher keine Mathematik.

10.1.2014 – 13:10 Uhr

Allen Spielern und Spielerberatern, die sich oder ihren Mandanten bei anderen Vereinen interessant machen wollen, bieten wir jetzt Anschauungsunterricht. Wir präsentieren: Die beste Visitenkarte der Welt! Guangbiao Chen ist im wahrsten Sinne des Wortes mit Müll zu einem der reichsten Männer Chinas aufgestiegen. Dem Abbruch-Unternehmer war das aber nicht genug. Jetzt bemüht er sich um den Kauf der renommierten New York Times. Mit dieser Visitenkarte. Wir sind beeindruckt und verabschieden uns in die Mittagspause. Beziehungsweise zum nächsten Copyshop.

10.1.2014 – 12:48 Uhr

»Allofs dementiert Einigung mit Chelsea«, meldet der »kicker«. Für einen Moment wird uns schwarz vor Augen. Kann es wirklich sein? Klaus Allofs an der Seite von Samuel Eto'o im Sturm vereint? Aber es ist wie beim Antrag auf Ratenfinanzierung für den neuen Toaster: Kaum liest man weiter, setzt die Enttäuschung ein. Es geht natürlich um den Wechsel von Kevin de Bruyne (siehe Eintrag von 8.56 Uhr) zum VfL Wolfsburg. »Es ist nicht so, dass wir Vollzug melden können«, wird Allofs weiter zitiert. Uns beschleicht eine böse Ahnung: Die Engländer machen mit de Bruyne die halbe Bundesliga verrückt und lachen sich hinter unserem Rücken schlapp. Das sieht dann ungefähr so aus.

10.1.2014 – 12:17 Uhr

Neues vom Trainerkarussell. Zunächst einmal: Thomas Schaaf wird also doch nicht neuer Trainer bei West Bromwich Albion. Den Job übernimmt nun der Spanier Pepe Mel. Wäre auch wirklich zu kurios gewesen, würde der ewige Schaaf, seines Zeichens Double-Gewinner und über Jahre Bayern-Jäger, zum 14. der Premier League wechseln. Das wäre, als würde Arsène Wenger nach seiner Zeit beim FC Arsenal mit der Aussage »die Bundesliga hat mich schon immer gereizt« den 1. FC Nürnberg übernehmen. Obgleich die Vorstellung natürlich viel Schönes in sich trägt. Ein weiteres Gerücht aus England: Lucien Favre wird als Nachfolger des bisher glücklosen David Moyes bei Manchester United gehandelt, dessen Stuhl nach drei Niederlagen in Folge mächtig zu wackeln scheint. Für eine Nominierung zum Manager des Monats hat es dennoch gereicht.

10.1.2014 – 11:44 Uhr

Achtung, Achtung. Hier ein Hinweis an alle Profis, die aktuell mit dem Gedanken spielen zum FC Swansea zu wechseln: Macht es nicht! Man frage nach bei Angel Rangel, der zur Zeit in diesem »Auto« durch seinen Alltag fahren muss, einzig und allein, weil er bei einem Trainingsspielchen verloren hat. Andererseits könnte man dann mit einem Spieler zusammenspielen, der Angel Rangel heißt. Es hat eben alles sein Für und Wider!

10.1.2014 – 10:43 Uhr

Und nun ein Beitrag aus der Kategorie »Zonk des Tages«. Wie die spanische »Marca« berichtet, liebäugelt Barca-Keeper Victor Valdes mit einem Wechsel zum FC Bayern München, um es sich dort als Nummer zwei hinter Manuel Neuer muggelig zu machen. Rente mit 31, da wird selbst Norbert Blüm ganz schwindelig.

10.1.2014 – 10:38 Uhr

Binnen Stunden mausert sich der FC Toronto zum Transfertitanen. Nach Michael Bradley sichern sich die Kanadier nun auch die Dienste von Bis-Jetzt-Gerade-Eben-Tottenham-Stürmer Jermain Defoe. Der geölte Blitz spielt demnach ab dem 1. März 2014 in der MLS.

10.1.2014 – 10:33 Uhr

Neues von Milivoje Novakovic. Nachdem der Slowene in Köln derzeit mit sinkenden Beliebtheiswerten zu kämpfen hat, stehen seine Aktien in Japan nach wie vor hoch im Kurs. Nun buhlt der Weltklub Shimizu S-Pulse um den einstigen Weltstürmer. Klingt ganz stark nach Karriereherbst.

10.1.2014 – 09:24 Uhr

Gedanken am Transfermorgen: Was Felix Magath wohl gerade macht?

10.1.2014 – 09:13 Uhr

US-Nationalspieler und Ex-Gladbacher Michael Bradley wechselt für 10 Millionen Euro vom AS Rom zum kanadischen MLS-Klub Toronto FC. Dazu fällt uns auch nichts weiter ein, außer eine seelige Erinnerung an seinen Namensvetter und NBA-Hünen Shawn Bradley. Der ist auch Amerikaner. Sonstige Gemeinsamkeiten: keine.

10.1.2014 – 09:09 Uhr

Jetzt müssen wir alle ganz stark sein, denn insgeheim haben wir uns ja schon ein bisschen auf die Rückkehr Ronaldinhos nach Europa gefreut. Wir sahen seine wallende Mähne schon ein halbes Jahr durch die Süper Lig wehen, dann Weltmeister im eigenen Land, Blitztransfer zu Borussia Dortmund, Champions-League-Sieger, Weltfußballer, Frisur des Jahres 2015, UN-Botschafter, Fifa-Präsident, Merkel-Nachfolger. Das ganze Programm eben. Wir hätten alles mitgemacht. Aber »hätte«, »wenn« und »aber« wohnen nun mal auf der Straße der Träumer. Nun hat Ronaldinho seinen Vertrag bei Atlético Mineiro verlängert. Hier ein exklusiver Blick in unsere Seele (Link)

10.1.2014 – 08:56 Uhr

Wenigstens auf einen Klub ist in Zeiten der der allgemeinen Sparstrumpfigkeit Verlass. Denn trotz seiner Befreiung von Transfermogul Felix Magath wedelt der VfL Wolfsburg auch weiterhin zuverlässig mit dicken Scheinen. Diesmal in Richtung London, wo der Belgier Kevin de Bruyne für schmale 22 Millionen Euro aus seinem tiefblauen Gefängnis namens FC Chelsea befreit werden soll. Wölfe-Manager Allofs tönte bereits in der »Braunschweiger Zeitung«: »Zu welchem Verein Kevin wechselt, ist – anders als noch vor Weihnachten – nicht mehr fraglich. Das wird der VfL sein.« Punkt.

10.1.2014 – 8:52 Uhr

Messi nach Brasilien? Na ja, zumindest fast. Also ehrlich gesagt, nicht einmal fast. Denn in Wahrheit gehen nur die beiden Brüder Maxi und Emanuel Biancucchi zum brasilianischen Erstligisten EC Bahia. Die sind immerhin Cousins des Weltfußballerwahl-Schwänzers. Also formulieren wir es so: Entfernte Blutsverwandte von Messi nach Brasilien! Wow!

10.1.2014 – 08:49 Uhr

Moinsen, liebe Transfermarktfreunde. Ein lauwarme Bäumchen-Wechsel-Dich-Woche neigt sich dem Ende zu. Bisher gab es kaum Kracher, allenfalls ein paar gutgemeinte Heuler und ansonsten viele Blindgänger. Wir hoffen, dass das Finanz-Feuerwerk wenigstens heute ein bisschen in Fahrt kommt. In diesem Sinne: Frohes Neues!

9.1.2014 – 17:53 Uhr

Nichts Neues am Transfer-Horizont. Zeit, sich zum Feierabend nochmals mit den Grundlagen unseres Treibens zu befassen. Wir zitierten aus dem Wikipedia-Eintrag »Gerücht«, den wir noch heute morgen eigenhändig verfasst haben: »Ein Gerücht ist eine unverbürgte Nachricht, die stets von allgemeinem bzw. öffentlichem Interesse ist, sich diffus und zumeist mündlich verbreitet und deren Inhalt mehr oder weniger starken Veränderungen unterliegt.« Beispiel gefällig? Laut »transfermarkt.de« ist Borussia Dortmund an einer Verpflichtung von Galatasaray Istanbuls Angreifer Burak Yilmaz interessiert. Und los: Wir übernehmen den Part mit der Verbreitung und ihr den Teil mit den Veränderungen. Die Auswertung folgt dann morgen. Wir tippen auf: »Besiktas' Burak Yilmaz vor Transfer zu Erzgebirge Aue«.

9.1.2014 – 16:30 Uhr

»Wenn nichts anderes kommt, wird er mit Santos am 1. Februar einen Vorvertrag unterschreiben«. Die Rede ist von Wolfsburg Diego, der laut Santos-Präsident Odilio Rodrigues somit vor einer Rückkehr zu seinem Heimatklub stehen soll. Wenn das nichts wird, und »nichts anderes kommt«, kann er auch bei 11FREUNDE unterschreiben. Nur über die kolportierten 185.000 Euro Monatsgehalt müssten wir dann nochmal reden.

9.1.2014 – 15:41 Uhr

Von Zeit zu Zeit rückt der Sport in der Hintergrund. Zum Beispiel um Platz zu machen für folgende Meldung: »Barilla arbeitet an 3-D-Drucker für Pasta«. Die Kunden könnten dann wahlweise mit ihrem USB-Stick ins Geschäft kommen, oder aber Teigpatronen kaufen. Moderne Zeiten! Zum Sport: Der 1.FC Saarbrücken leiht Florian Ballas von Hannover 96 aus. Der Transfer war schon vor einigen Tagen als perfekt gemeldet worden, doch der neue Trainer der Hannoveraner, Tayfun Korkut, rief Kommando kehrt und wollte sich den jungen Verteidiger nochmal persönlich anschauen. Pünktlich zu Ballas' Geburtstag gestern senkte sich dann Korkuts Daumen. Mit einem 3-D-Ballas wäre das eleganter zu lösen gewesen.

9.1.2014 – 15:00 Uhr

Knaller-Überschrift von den Print-Kollegen des »kicker«: »Es soll Sommer werden«. Was zunächst klingt wie die verbitterte Forderung eines vom Kältetod bedrohten Redakteurs, entpuppt sich als Hinweis auf die Nachfolge von Marc-André ter Stegen bei Borussia Mönchengladbach. Demnach ist FC Basels Yann Sommer der heißeste Favorit auf den Posten zwischen Pfosten der Fohlen. Weitere Kandidaten: Oliver Baumann vom SC Freiburg und Eintracht Frankfurts Kevin Trapp. Deren entscheidender Nachteil: Das deutlich geringere Namens-Gag-Potential. Wir sind jedenfalls bester Dinge und legen schon mal ein paar Schlagzeilen vor: »Sommer fliegt vorbei«, »Ein Sommer zum Verlieben« oder »Sommer, Sonne, Meisterschaft«.

9.1.2014 – 14:30 Uhr

Die »Bild« berichtet von einem möglichen Wechsel von Arsenals deutschem Shootingstar Serge Gnabry zu Borussia Dortmund. Der 18-Jährige Rechtsaußen des FC Arsenal sei zwar kein Lewandowski-Ersatz, aber Jürgen Klopp hätte schließlich unlängst erklärt: »Wir machen uns über unterschiedliche Spieler-Typen Gedanken.« Wir versuchen uns im Gedankenlesen und präsentieren die Antwort Arsène Wengers auf eine mögliche Anfrage: »No.«

9.1.2014 – 14:06 Uhr

Beunruhigende Neuigkeiten aus Hoffenheim: Vincenzo Grifo ist laut »kicker« ins Visier des SV Sandhausen geraten. Allerdings berichtete die »Pforzheimer Zeitung« bereits vor zwei Tagen, Grifo hätte bei Dynamo Dresden unterschrieben und berief sich dabei auf seinen Onkel und Berater Pasquale Caputo. Jetzt kommt es also zum epischen Duell um einen, dessen Name in diesem Fall für uns Programm ist: Grifo ist Italienisch und bedeutet »Schnauze«.

9.1.2014 – 12:50 Uhr

Das tägliche Knaller-Gerücht aus der Türkei, heute mit: Miroslav Klose. Der steht laut unseren liebgewonnen Kollegen von »Ajanspor« vor einem Wechsel zu Trabzonspor. Ob sich Miro an der Schwarzmeer-Küste auf die klimatischen Bedinungen zur WM 2022 in Katar vorbereiten will?

9.1.2014 – 12:35 Uhr

Nicht nur die Gerüchtküche fährt diesen Monat Sonderschichten, auch das Trainerkarussell dreht sich munter weiter. Und während wir noch warten, ob Thomas Schaaf tatsächlich zu West Bromwich Albion wechselt, präsentieren wir eine illustre Liste arbeitsloser Übungsleiter auf der Suche nach neuen Aufgaben: Mirko Slomka, Felix Magath, Michael Wiesinger, Thorsten Fink, Bruno Labbadia, Norbert Meier, Michael Oenning, Jürgen Röber und Kurt Sommerlatt. Der wartet laut »transfermarkt.de« allerdings schon seit 1974 auf den berühmten Anruf. In der Zwischenzeit hält er sich mit dem Studium des Gesamtwerks Fips Asmussens über Wasser. Die ewige Botschaft des feingeistigen Humoristen: Scheitern als Chance.

9.1.2014 – 11:59 Uhr

Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern, und zwar seit so langer Zeit, dass ihnen zwischendurch die Luft auszugehen drohte. Doch jetzt ist es amtlich: Sebastian Rode wechselt nach der Saison ablösefrei zum FC Bayern München. Damit katapultiert sich Rode an die Spitze des Rode-Rankings der berühmtesten Rodes der Geschichte. Nunmehr trauriger Zweiter: Historienmaler Bernhard Rode. Hier sein Bild »Die Beschwörung des Fussballgotts bei Torgau« aus dem Jahr 1783.

9.1.2014 – 9:23 Uhr

Guten Morgen! Kommen wir gleich zum Wesentlichen dieses Tickers: Wintersport. Evi Sachenbacher-Stehle hat die deutsche Damen-Biathlon Staffel in Ruhpolding aufs Podium geführt! Und sonst so? Der Lette Artjoms Rudnevs steht vor einer Leihe nach Hannover 96. Vom großen zum kleinen HSV. Oder umgekehrt? Wie auch immer, hier noch einmal die Stärken von Rudnevs in alphabetischer Reihenfolge: Rennen, Schießen.

8.1.2014 – 17:40 Uhr

Pressemeldung der Berliner Polizei: »Radfahrer kollidiert mit Poller«. Die Schuldfrage ist bisher ungeklärt. Der Transferticker kollidiert mit sich selbst und verabschiedet sich in den Feierabend. Aber natürlich nicht ohne noch ein letztes Gerücht unters Volk zu jubeln: Sami Khedira soll beim BVB laut »Sport Bild« ein Kandidat für die Nachfolge Ilkay Gündogans werden, sofern dieser dem Werben von Khediras derzeitigem Verein Real Madrid erliegt. Die Grundlage für die kecke Vermutung liefert man natürlich gleich mit: »Watzke findet Khedira klasse«, weiß »Sport Bild«. 11FREUNDE findet Freibier klasse. Und jetzt spielen wir das Wartespiel.

8.1.2014 – 16:34 Uhr

Neues aus der fabelhaften Welt der Tiere: Präriehunde machen während der gemeinsamen Nahrungssuche La-Ola-Wellen. »Mit seinem Aufrichten testet ein Präriehund, ob seine Artgenossen wachsam genug sind, um auf die Bewegung zu reagieren. Nur dann kann er es sich leisten, sich ganz der Futtersuche hinzugeben«, schreibt die »Süddeutsche Zeitung«. Beim Transferticker läuft das ganz ähnlich. Wir machen die Welle und geben uns der Futtersuche hin. Und voilà: Mikkel Vendelbo wechselt vom dänischen Hönefoss BK zu den Störchen von Holstein Kiel. Geht doch.

8.1.2014 – 15:50 Uhr

Energie Cottbus lässt nichts unversucht den Absturz in die dritte Liga noch zu vermeiden. Nach den Verpflichtungen von Sven Michel, Mathias Fetsch, Steffen Bohl und dem neuen Co-Trainer Jörg Böhme spielt nun einer zur Probe vor, der weiß, wie man Erfolk buchstabiert: Ahmed Madouni. Deutscher Meister mit Borussia Dortmund, katarischer Meister mit Al-Gharafa Doha und nicht zuletzt Intertoto-Sieger mit HSC Montpellier. Plötzlich erscheinen die acht Punkte zum rettenden Ufer nur noch wie ein Katzensprung.

8.1.2014 – 14:26 Uhr

Frisch zurück aus der Mittagspause in der Gerüchteküche, haben wir euch ein absolutes Schmankerl mitgebracht: Thomas Schaaf soll noch vor dem Wochenende einen Vertrag bei West Bromwich Albion unterschreiben, meldet die »Times«. Was davon zu halten ist? Hier ein Vorschlag:

8.1.2014 – 13:09 Uhr

Die albanische Liga macht ihrem Namen »Kategoria Superiore« weiter alle Ehre und Nägel mit Köpfen. Nachdem gestern Torwart Eglant Haxho von KS Bylis Balish zu FK Kukesi wechselte, vermeldet nun Partizani Tirana den Transfer Liridon Ahmetis von Kosova Vushtrri. Tiranas Tor wird übrigens entweder von Sulejman oder Alban Hoxha gehütet, was uns zu der Schlussfolgerung führt: Torhüter wird man in Albanien von Namens wegen.

8.1.2014 – 12:36 Uhr

Es sind die großen Fragen, die uns bewegen: Gibt es ein Leben nach dem Tod? Warum fällt das Brot immer auf die Butter-Seite? Und was wird aus Jermaine Jones? Es ist erstaunlich still um den Mittelfeldspieler von Schalke 04, dessen auslaufender Vertrag nicht verlängert wird und der nicht einmal mehr mit ins Trainingslager der Schalker in Doha gereist ist. Hat er dem Fussball vielleicht sogar schon ganz abgeschworen oder kann es wirklich nur ein Zufall sein, dass wir in Frankfurt, der Heimat Jones', auf die Anwaltskanzlei »Jones Day« gestoßen sind?! Spezialgebiet der in Amerika (!) beheimateten Kanzlei? Schiedsgerichtsverfahren! Das kann doch kein Zufall sein!

8.1.2014 – 12:13 Uhr

Nachdem wir uns gestern zunächst noch lustig gemacht haben über das Gerücht, Ronaldinho würde zu Besikatas Istanbul wechseln, nur um kurze Zeit später eines besseren belehrt zu werden, versuchen wir es doch heute gleich noch mal. Also: Laut »Ajansspor« steht Diego kurz vor einem Wechsel zu Fenerbahce und Real Madrids Angel Di Maria vor einem Transfer zu Galatasaray. Unwahrscheinlich, finden wir und zählen die Minuten bis zur ersten Bestätigung. Bis dahin vertreiben wir uns die Zeit mit einem klassischen »Such den Fehler«-Bilderrätsel.

8.1.2014 – 11:58 Uhr

Da ist er, der erste Knaller des Tages: Andreas Möller zum HSV! Zwar nicht als Spieler und auch nicht als Co-Trainer, sondern vorerst »nur« als Hospitant von Trainer Bert van Marwijk, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Der einzige, der Möller vor dem größten Comeback seit Jesus noch im Weg stehen kann, ist Möller selbst. Wir erinnern uns nochmal an eines seiner schönsten Bonmots, die Schutzschwalbe unter den besten Fussballer-Sprüchen: »Mein Problem ist, dass ich immer sehr selbstkritisch bin, auch mir selbst gegenüber.« 

8.1.2014 – 11:17 Uhr

Sem-interessante Anekdoten an der Kaffeemaschine von Alex R. (Name der Redaktion bekannt): »Ich habe einmal in meinem Leben ein Telegramm bekommen, das war im Sommer 1996, als ich auf Interrail-Tour war. Der Text lautete: ›Deutschland Europameister. +++ Bierhoff Golden Goal‹.« Ich war sehr neidisch, denn ich bekam in meiner Jugend nur Postkarten mit Kirchtürmen aus Regensburg und Salzburg (Verwandte) oder mit Bildern von Brüsten und Bier (Fußballmannschaft).« Ach, Kopf hoch, hier ein Telegramm für dich:

Sidney Sams Transfer zum FC Schalke perfekt +++  Jay Bothroyd vereinlos vor Wechsel zum Muangthong United FC +++ Filip Luksik Spartak Myjava bei Probetraining in Aue +++ Radja Nainggolan (Cagliari Calcio) zum AS Rom (aber dazu gleich mehr)

8.1.2014 – 10:27 Uhr

Eine der heißesten Personalien ist dieser Tage ein gewisser Gary Goals. Er hat das komplette Londoner East End mit seiner »Bewerbung« zugepflastert. Referenzen: Er hat Testtraining bei Doncaster United absolviert, er hat gegen Wayne Rooneys Cousin gespielt), er kann alle Arten von Toren schießen (inkl. Fallrückzieher und Seitfallzieher), er hat in jedem Match getroffen, in dem er je gespielt hat (»Ich lüge nicht«). Nehmen Sie jetzt Kontakt auf, bevor es jemand anderes tut! Hier geht es zur Bewerbung.

8.1.2014 – 8:57 Uhr

Der Mittwochmorgen beginnt gleich mit zwei Kracher-News. Laut Sport1 liegt die Ablöse für Herthas Adrian Ramos »im hohen einstelligen Bereich« und laut Sat.1-ran wird Marc-André ter Stegens neuer Verein eine Summe »im zweistelligen Bereich« zahlen müssen. Wir haben gleich mal zwei Top-Angebote abgegeben. Die 9 bzw. 99 Euro haben wir aus unserer Kaffeekasse entnommen. Wer noch mitbieten will: Die Fax-Nummern der Vereine findet ihr auf den Vereins-Homepages.

7.1.2014 – 17:20 Uhr

Hungrig auf den neuesten Klatsch und Tratsch vom »Mercato«? Wir müssen enttäuscht festhalten: Für heute hat die Gerüchteküche offenbar geschlossen. Also vermelden wir noch eben einen fixen Transfer. Der albanische Vizemeister FK Kukesi verpflichtet den Torwart Eglant Haxho vom Ligarivalen KS Bylis Balish. Noch glanzvoller als die Meldung an sich ist nur der Name der ersten albanischen Liga: Kategoria Superiore. Damit beenden wir den Ticker für diesen Tag, um uns ein Beispiel am großen Harald Juhnke zu nehmen, der einst nach seiner Glücksdefinition gefragt antwortete: »Leicht einen sitzen und keine Termine.«

7.1.2014 – 16:37 Uhr

Transferphasen erinnern einen ja immer auch ein bisschen an Wile E. Coyote und den Roadrunner. Da werden keine Kosten und Mühen gescheut, endlich das Objekt der Begierde in die Finger zu bekommen. Im Fall des Transfertickers wäre das: der Sensationstransfer. Vom usbekischen Blog bis zur pfälzischen Radiostation haben wir die Antennen auf Empfang. Aber am Ende steht dann doch meist die Enttäuschung. Im Fall des Transfertickers: Stürmer Sven Michel von Borussia Mönchengladbach II (!!) wechselt zum Schlusslicht der zweiten Liga, Energie Cottbus. Lieber Wile E. Coyote, wir fühlen mit dir.

7.1.2014 – 15:26 Uhr

»Alles aber lässt sich in harter und beharrlicher Arbeit überwinden«, heisst es beim italienischen Humanisten Francesco Petrarca. Ob sich Club-Manager Martin Bader davon inspirieren ließ, als er nun den tschechischen U21-Nationalspieler Ondrej Petrak von Slavia Prag unter Vertrag nahm? Die Club-Fans jedenfalls hoffen, dass Bader noch weiter gelesen hat, zum Beispiel bis zu folgender Stelle: »Denn wie gäbe es einen Ersten, wenn ihm nicht ein Zweiter folgte?« Darüber sollten sich auch die Bayern mal Gedanken machen.

7.1.2014 – 14:46 Uhr

Lebenshilfe Transferticker. Ihr habt eurer Gefühlswelt für das kommende Jahr eine Diät verpasst, wollt aber trotzdem angemessen reagieren wenn euer Lieblingsspieler noch vor Beginn der Rückrunde zum Erzrivalen wechselt? Dann heisst es: Watch&Learn mit Nicolas Cage. Alle Hannover-Fans dürfen schon mal üben. Klub-Präsident Martin Kind zeigt sich im Gespräch mit der »Neuen Presse« unter gewissen Umständen bereit, Stürmerstar Mame Diouf schon in diesem Winter abzugeben.

7.1.2014 – 14:09 Uhr

Da die spanische sprechende Fraktion der Redaktion noch in der Winterpause weilt, müssen wir uns in der Zwischenzeit mit Internetübersetzungen behelfen. Also: »Carlos Gruezo gehen nach Südafrika für Pre-Saison mit Stuttgart in Deutschland, Bundesliga Sie es, bevor Sie Ihre endgültige Kauf ausprobieren möchten, ist der Wert des Passes $ 2.000.000«, berichtet »Radio Super K800« aus Ecuador. Kann man nur hoffen, dass die Stuttgarter den abgebenden Verein Barcelona SC nicht einfach auch in FC Barcelona übersetzt haben.

7.1.2014 – 13:14 Uhr

Sensationelle Neuigkeiten von der Universität Prag: Hunde pinkeln Richtung Nordpol und orientieren sich dabei am Magnetfeld der Erde. Wie soll der Transferticker da mithalten? So vielleicht: Marvin Bakalorz wird von Eintracht Frankfurt nach Paderborn verliehen.

7.1.2014 – 12:51 Uhr

Tja. So schnell kann es gehen. Eben noch spottet man über die Fantasie-Gerüchte des türkischen Fussballs, da haut es uns die Nachricht um die Ohren: Ronaldinho soll tatsächlich bei Besiktas unterschrieben haben. Zehn bis 15 Millionen Euro für zweieinhalb Jahre, verlautet es aus der Türkei, würde der ehemalige Weltfussballer in Istanbul verdienen. Und weil es die Fans kaum erwarten können, hat man sich den bekanntesten türkischen Ronaldinho-Look-A-Like geschnappt und ihn schon mal in ein Besiktas-Trikot gesteckt. Bei der frappierenden Ähnlichkeit fragen wir uns, ob es das Double nicht auch getan hätte. Der hätte es bestimmt für die Hälfte gemacht.

7.1.2014 – 12:21 Uhr

24 Jahre, elf Vereine und eine vorgetäuschte Entführung. Savio Nsereko galt einst als eines der größten Talente des deutschen Fussballs und war West Ham United 2009 achteinhalb Millionen Euro wert. Dass Fussball ein »dreckiges Geschäft« ist, wusste er schon damals. Jetzt wechselt Nsereko, der zuletzt vom Regionalligisten Viktoria Köln suspendiert worden war, nach Kasachstan zum FK Atyrau.

7.1.2014 – 12:09 Uhr

Der Transferticker präsentiert: Den Blick über den Tellerrand. In der Türkei funktioniert die Gerüchteküche scheinbar nach dem Zufallsprinzip. Man nehme einen international mehr oder minder renommierten Kicker und bringe ihn mit einem der drei großen Istanbuler Vereine in Verbindung. Aktuelle Beispiele gefällig? Ronaldinho ist laut »fanatik« schon so gut wie sicher bei Besiktas Istanbul unter Vertrag und auch Marko Marin ist in der Verlosung. Sein neuer Verein? Galatasaray Istanbul. Sagt zumindest »Ajansspor«. Was Marko Marin dazu sagt, wissen wir leider nicht.

7.1.2014 – 11:25 Uhr

Pardon, aber wir müssen noch einmal mit einem Nachtrag zu Marc André ter Stegen nerven. Dieses Mal in einer äußerst brisanten Angelegenheit. Dass der Torhüter nicht mit Borussia Mönchengladbach verlängert, war nämlich schon seit langer Zeit bekannt. Das geht aus einem Beitrag auf fohlen-tv.de hervor. Hier der Beweis. Wir haben in der Redaktion Stimmen bei den Gladbach-Fans (1) gesammelt. O-Ton: »Da fühlt man sich wieder mal verarscht!«

7.1.2014 – 11:06 Uhr

Tunay Torun besaß in Hamburg zwar den schönsten Spitznamen überhaupt (das »Torhuhn«), dennoch brachte er es nur auf zwei Treffer in 27 Spielen. In Berlin und Stuttgart lief es kaum besser. Jetzt fliegt das Torhun nach Istanbul, zum Klub Kasimpasa, der 2005 noch in der Vierten Liga gespielt hat und sich nun anschickt, die Galatasaray-Fenerbahce-Besiktas-Hegemonie zu durchbrechen. Aktuell ist der Klub Dritter der Süper Lig. Wahnsinn, oder? Ach, Kasimpasa ist übrigens Lieblingsklub des türkischen Premierministers Recep Tayyip Erdogan. Aber das nur nebenbei.

7.1.2014 – 10:27 Uhr

90 Prozent der Transfermeldungen interessieren ja eher peripher. Glücklicherweise gibt es aber alle paar Tage ein paar richtige Kracher-News. Heute zum Beispiel diese: »Lodz: Skowronek ersetzt Pawlak«. Viel Spaß mit dieser Information.

7.1.2014 – 9:11 Uhr

Vincenzo Grifo nach Barcelona? Marc André ter Stegen zum SV Sandhausen? Guten Morgen nach Bayern, Bremen, NRW und – falls es dort noch Internet gibt – ins Gefahrengebiet Hamburg. Dass ter Stegen seinen Vertrag nicht verlängern wird, wissen wir bereits. Dass er nicht zum SV Sandhausen, sondern zum FC Barcelona geht, ahnen wir. Im Gegensatz zu Vincenzo Grifo: Der verhandelt laut Twitter-Feed von @BILD_Hoffenheim (erstaunliche 3585 Follower) nämnlich tatsächlich über einen Wechsel zum SV Sandhausen. Warum wir darüber überhaupt informieren? Wir wollten einfach mal den FC Barcelona und den SV Sandhausen in einem Absatz unterbringen.

6.1.2014 – 17:58 Uhr

Was für ein Tag! Alexander Merkel wechselt zum FC Watford, Angela Merkel bricht sich den Beckenring und auch der Transferticker-Tag endet mit einer aufregenden Nachricht: »Muscalu-Verpflichtung wieder fraglich«, meldet der »kicker«. Die Rede ist natürlich von Cristian Muscalu von Vozdovac Belgrad, dessen Transfer zu Dynamo Dresden an einer Innenbandverletzung zu scheitern droht. Wir hätten eher auf muskuläre Probleme getippt, sind aber auch so nicht weniger besorgt. Alles Gute, Muscalu!

6.1.2014 – 17:12 Uhr

Mladen Petric trägt sich selbst nach Athen und spielt fortan für Panathinaikos. Ganz unvorbereitet wird ihn der Wechsel zumindest kulturell nicht treffen, schließlich ist Petric mit einer Griechin verheiratet. Was die Fans von Panathinaikos alles erwarten dürfen, zeigt dieses Video. Ansonsten gilt: Αὐτοῦ γὰρ Ῥόδος καὶ πήδημα.

6.1.2014 – 16:31 Uhr

Auf diesen Tag freuten sich die Anhänger von Borussia Mönchengladbach wie Superman auf den Waschtag: Marc-André ter Stegen wird seinen 2015 auslaufenden Vertrag definitiv nicht verlängern. Wohin ter Stegen wechseln wird, wollte er hingegen noch nicht verraten. Der redaktionseigene Buchmacher bietet folgende Quoten: Barcelona 1.01, Andere 999. Wir gehen all-in und setzen unsere gesamten Ersparnisse: drei Cent und einen Guido-Buchwald-Pappaufsteller. Auf Barcelona.

6.1.2014 – 14:59 Uhr

Der 1.FC Nürnberg ist auf der Suche nach einer Verstärkung für die Defensive. Wir hätten da einen Tipp: Ronald Pofalla. Nachdem dessen Wechsel zum Kult-Klub Deutsche Bahn zu scheitern droht, stehen die Zeichen günstig. Die Vorteile für den Club liegen auf der Hand: Pofalla würde den Abstiegskampf schlichtweg für beendet erklären. 

6.1.2014 – 14:03 Uhr

Die Gerüchte um den Nachfolger Robert Lewandowskis beim BVB sind so alt, wie die um seinen Abgang. Seit seiner Unterschrift bei den Bayern weht nun ein neuer Wind durch die Gerüchteküche. Neueste Zutat im Spekulationssuppentopf: Michy Batshuayi. Was nach dem Finalgegner von Takeshis Castle klingt, ist in Wahrheit ein belgischer Nachwuchsstürmer von Standard Lüttich. Da man bei den Dortmundern seit Henrikh Mkhitaryan und Pierre-Erik Aubameyang offenbar vor allem nach Namen einkauft, scheint der Transfer schon so gut wie sicher.

6.1.2014 – 12:53 Uhr

Was bisher geschah, national: Alexander Madlung wechselt zu Eintracht Frankfurt. »Ich komme nur wegen Veh« wird der bis dahin vereinslose Abwehrspieler zitiert. Weswegen er bleibt, ist einstweilen ungeklärt. Namensvetter Alexander Esswein kehrt dem 1. FC Nürnberg den Rücken und spielt fortan für den FC Augsburg. Immer mit dabei: sein Oma-Hildegard-Tattoo.

6.1.2014 – 12:35 Uhr

Was bisher geschah, international: Nachdem sich José Ernesto Sosa in den vergangenen zweieinhalb Jahren bei Metalist Kharkiv von seiner Zeit bei den Bayern erholt hatte, greift er nun wieder so richtig an und geht auf Leihbasis zum Tabellenzweiten der Primera Division, Atletico Madrid. Alexander Merkel hingegen geht einen Schritt zurück und wechselt ebenfalls auf Leihbasis von Udinese Calcio zum englischen Zweitligisten FC Watford. Dort freut man sich auf den Deutschen, hatte man doch einst mit den Spielern Barry Helmut und Trevor Kohl erfolgreich Kanzler-Gnaden im Kader. Nur eine Frage der Zeit, bis Watfords Ex-Präsident Elton John ihm ein Liedchen umwidmet. Unser Vorschlag: Rocket Man.

6.1.2014 – 11:53 Uhr

Überraschung an der Elbe: Oliver Kreuzer verkauft nicht den gesamten HSV-Kader, sondern will mit einigen Profis sogar verlängern. Einer dieser Spieler ist  Hakan Calhanoglu. »Wir haben uns in unseren Vorstellungen genähert«, sagte der Sportdirektor jüngst. Interessierte Klubs müssen aber nicht verzagen: Der Sportdirektor kann als Alternativen immer noch feinste Ware anbieten: Zum Beispiel Robert Tesche oder Gojko Kacar.

6.1.2014 – 11:22 Uhr

Für die nächsten 28.093 Gerüchte, über die wir bis zum 31. Januar an dieser Stelle informieren, haben wir uns übrigens einen bunten Transfermarkt-Vokabel-Setzkasten zusammengestellt. Hier ein Auszug: »Also doch!«, »Laut Medienberichten«, »Laut Informationen der Sun«, »dementiert«, »Absage«, »Zusage«, »Laut Informationen der Sportbild«, »...ist an dem Spieler dran!«, »...soll an dem Spieler interessiert sein!«, »vermutlich«. In der Praxis liest sich das dann so: »Laut ›kicker‹-Informationen ist Cottbus an Herthas Fanol Perdedaj dran.« Weitere Wort-Setzkasten (z.B. zu den Themen »Liebe«und »Tiere in Not«) folgen in Kürze.

6.1.2014 – 11:15 Uhr

Anschnallen bitte: Eintracht Frankfurt leiht Tobias Weis von der TSG Hoffenheim aus. Der Mann hat 94 Bundesligaspiele bestritten und die schönste Frisur seit Mike Werner. Es kann also nur aufwärts gehen.

6.1.2014 – 10:47 Uhr

Von Aleksandr Hleb haben wir in den vergangenen Jahren kaum etwas mitbekommen. Laut Wikipedia soll er u.a. bei BATE Baryssau und dem Professionalny futbolny klub Krylja Sowetow Samara gespielt haben. Für alle kyrillisch interessierten Menschen hier noch die Transkription, die sich vermutlich ziemlich gut als Rückentätowierung machen würde: Профессиональный футбольный клуб «Крылья Советов» Самара. Nun wechselt Hleb zum nächsten Kracherklub, dem türkischen Erstligisten Torku Konyaspor Kulübü. Frei nach Dragoslaov Stepanovic: »Hlebbe geht weiter!«

6.1.2014 – 10:33 Uhr

Montag, 10:33 Uhr in Deutschland – und schon brennt das Transferfenster lichterloh. Hier der wichtigste Wechsel der vergangenen Tage: Robert Lewandowski geht im Sommer sicher zum FC Bayern. Wenn diese Nachricht neu für dich ist, hast du seit Silvester auf einem internetfreien Achtziger-Jahre-Rave in Südthüringen verbracht oder bist versehentlich auf 11freunde.de gelandet. Vielleicht interessiert dich das hier ein bisschen mehr: www.katzenfun.de/lustige-katzenbilder

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!