Bremen
0
1
Transfer

Der 11FREUNDE-Transferticker

Kann dieser Mann Werder helfen?

Der 11FREUNDE-Transferticker

+++Freitag, 27. Januar, 17:55 Uhr+++
Ok, Ok: Einen haben wir noch. Der HSV hat noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und Dominik Masek vom 1. FK Pribram verpflichtet. Das mag auf den ersten Blick jetzt nicht unbedingt nach dem erhofften Hockaräter klingen, was nicht ist, kann aber noch werden. Der tschechische Stürmer ist gerade 16-Jahre alt und damit definitiv eine Investition in die Zukunft.

+++Freitag, 27. Januar, 16:25 Uhr+++

Schluss, Aus, Vorbei: Musterprofi Carlos Tevez bleibt wo er ist. Das verriet nun sein Berater Kia Joorabchian: »Wir haben mit drei großen Klubs verhandelt, aber ich glaube, keiner hat das geboten, was Manchester City gefordert hat. Carlos wird bis zum Sommer bei ManCity bleiben.« Die drei mysteriösen großen Klubs waren wohl PSG, Inter und Milan.

+++Freitag, 27. Januar, 14:55 Uhr+++

Und es gibt Sie doch noch, die Spieler die tatsächlich zu Paris St. Germain wechseln. Nach Spekulationen über gefühlte 100 Topstars aus den verschiedensten Ligen Europas, hat sich zumindest Chelseas Verteidiger Alex nun durchringen können und wechselt für fünf Millionen Euro an die Seine.

+++Freitag, 27. Januar, 14:15 Uhr+++

Es hatte sich ja bereits angedeutet, jetzt ist das Ding durch: Werder Bremen verpflichtet Zlatko Junuzovic von Austria Wien. Der offensive Mittelfeldspieler erhält einen Vertrag bis 2015 und wird von Trainer Thomas Schaaf wie folgt angepriesen: »Zlatko Junuzovic ist technisch versiert, ein guter Vorbereiter und schussstark. Mit seinem Spiel wird er unsere Möglichkeiten im Mittelfeld erweitern und bereichern«. Am Wochende wird der österreichische Nationalspieler für Bremen allerdings noch nicht auflaufen.
[page]
+++Freitag, 27. Januar, 13:15 Uhr+++

PFUI! Jetzt wird im Fall Ballack scharf geschossen: »Das ist ein billiger Trick, um von den eigenen Problemen mit dem Trainer abzulenken. Michael ist doch nur das Bauernopfer«, heißt es von Ballacks Manager Michael Becker. Wir bleiben am Thema natürlich nicht dran.

+++Freitag, 27. Januar, 12:50 Uhr+++

Einer der begehrtesten Transferobjekte diesen Winters ist der junge Schweizer Xerdhan Shaquiri vom FC Basel, der unter Anderem vom FC Bayern, Galatasaray Istanbul und dem HSV umworben wird. Diese Liste wird nun noch um einen Kandidaten läner, so hat Zenit St. Petersburg anscheinend zwölf Millionen Euro für den schweizer Nationalspieler geboten. Ob es hilft? Galatasaray war mit einem ähnlich hohen Angebot bereits abgeblitzt.

+++Freitag, 27. Januar, 12:14 Uhr+++

Neben Lukas Podolski droht dem 1. FC Köln der zweite Leistungsträger abzuspringen. Anscheinend hat der Innenverteidiger Pedro Geromel ein Angebot aus Florenz vorliegen, auch ZSKA Moskau würde den Brasilianer gerne verpflichten. Die Seite Championat.com (?) berichtet, dass man gewillt ist, Geromel für 8 Millionen ziehen zu lassen.

+++Freitag, 27. Januar, 12:03 Uhr+++

Der FC Bayern bekommt ernsthafte Konkurrenz beim Werben um das belgische Innenverteidiger-Juwel Jan Vertonghen: Auch die Tottenham Hotspur würden den 24-Jährigen gerne verpflichten. Das berichtet die englische Tageszeitung »The Times«.

+++Freitag, 27. Januar, 11:42 Uhr+++

Was Christopher Samba von den Blackburn Rovers zurzeit abzieht, ist wirklich alles andere als die feine englische Art. Der Ex-Herthaner würde nur zu gerne für einen namhafteren Klub spielen und bringt dies auch unmissverständlich zum Ausdruck: »Blackburn braucht Spieler, die 100 Prozent für den Klub geben. Und das tue ich nicht. Die einzige Möglichkeit, um dieses Problem zu lösen, ist, mich gehen zu lassen. Es ist sehr schwer für mich, noch einmal für dieses Team zu spielen«. Probleme, die wir auch gerne hätten.

+++Freitag, 27. Januar, 11:15 Uhr+++

In Hoffenheim suchen sie fieberhaft nach einem Nachfolger für Vedad Ibisevic, der zum VfB Stuttgart gewechselt ist. Nachdem der Transfer von Srdjan Lakic bis jetzt an den hohen Gehaltsvorstellungen vom Kroaten scheiterte, gucken sich die Verantwortlichen andersweitig an. Neuester Kandidat ist Marc Janko von Twente Enschede, der in Holland nicht wie gewünscht zum Zug kommt. Jankos Berater sagte dem niederländischen Fußball-Portal voetballinfo.nl: »Der deutsche Bundesligist hat konkretes Interesse«. Janko ist, ähnlich wie der Kollege Barrios, ehemaliger Welttorjäger.

+++Freitag, 27. Januar, 11:00 Uhr+++

Während Marco Reus und Roman Neustädter Borussia Mönchengladbach zur nächsten Saison definitiv verlassen werden, bleibt ein anderer überragender Akteur dem Team von Lucien Favre auf jeden Fall erhalten: Juan Arango würde am liebsten noch mindestens zwei Jahre für die Borussia spielen: »Ich kann per Option noch ein Jahr bleiben. Aber zwei Jahre sind mir lieber. Ich will die Arbeit, die ich hier geleistet habe, richtig genießen«.

+++Freitag, 27. Januar, 10:30 Uhr+++

Hoppla, das Ding mit Barrios wird tatsächlich immer heißer. Vor einigen Wochen kündigte Jürgen Klopp an, dass entweder Lucas Barrios oder Mohammed Zidan den Verein im Januar verlassen dürften. Die »Bild« berichtet, dass Zidan einmal mehr auf dem Weg zum FSV Mainz 05 war - bis »Kloppo« dem Transfer einen Riegel vorschob. Das Ganze heißt im Umkehrschluss, dass Barrios den Verein wohl verlassen wird. In Sunderland freuen sie sich schon.

+++Freitag, 27. Januar, 10:16 Uhr+++

Bremen hat nach dem Transfer von Sebastian Affolter noch nicht genug und möchte nach wie vor Zlatko Junuzovic von Austria Wien holen. Die Verhandlungen um den Mittelfeldspieler schreiten weiter voran, Junuzovic ist gestern nach Bremen geflogen, um sich mit den Bremer Verantwortlichen zu unterhalten. Austrias Sportchef Thomas Parits gibt sich realistisch: »Wir wollen ihm diese Chance nicht verbauen, deswegen habe ich Werder-Sportdirektor Klaus Allofs auch gesagt, dass er Verhandlungen mit ihm führen kann. Zlatko wäre zudem im Sommer kostenlos frei.«

+++Freitag, 27. Januar, 09:57 Uhr+++

Für einen angeblichen Ladenhüter ist Lucas Barrios verdammt heiß begehrt. Der Paraguayaner will unbedingt weg aus Dortmund, jetzt berichtet niemand Geringeres als die Bild von Interessenten aus der Premier League. Neben dem FC Sunderland sind auch die beiden Schwergewichte Manchester City und der FC Arsenal interessiert. Gerade bei City scheint aufgrund des dünn besetzten Sturms um Dzeko, Balotelli und Sergio Agüero dringend Bedarf im Angriff zu bestehen. Auf der anderen Seite ist die Bank in Manchester bestimmt um einiges bequemer als in Dortmund.

+++Freitag, 27. Januar, 09:48 Uhr+++

Sibirische Kälte in Berlin, Eiszeit in Leverkusen: Der Winter macht auch vor dem ehemaligen Capitano nicht Halt. Leverkusens Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser erklärte die Rückholaktin von Michael Ballack zu Leverkusen als gescheitert und fügt an, dass Ballack noch in diesem Januar wechseln könnte: »Es ist der Zeitpunkt erreicht, wo wir uns alle eingestehen müssen, dass unsere Überlegungen, die wir vor 20 Monaten hatten, nicht aufgegangen sind. Er hat noch drei Monate Vertrag. Den werden wir professionell abwickeln. Aber wenn ein Verein kommt, werden wir reden.« Vielleicht hat der ein oder andere Klub aus Amerika ja Interesse.
[page]

+++Donnerstag, 26. Januar, 17:48 Uhr+++
Holger Stanislawski hat sich in Hoffenheim heute viele Freunde gemacht und erstmal ordentlich auf die Kritik von Fans und Medien geschimpft. Alles nur Ablenkungsmannöver um einen Ersatz für Vedad Ibisevic in den Kraichgau zu locken? Angeblich ist die TSG an Max Kruse vom FC St. Pauli interessiert. Und falls ihr euch gerade fragt: Wir sprechen genau von dem gleichen St. Pauli, bei dem Stanislawski einst Trainer war. Diese verrückte Bundesliga.

+++Donnerstag, 26. Januar, 16:28 Uhr+++

Wenn da mal nicht der Wunsch der Vater des Gedanken ist: Wie russische Medien berichten, ist Newcastle United am Stuttgarter Ladenhüter Pavel Pogrebnyak interessiert. Der Russe soll Demba Ba ersetzen, der derzeit beim Afrika-Cup weilt. Dumm nur, dass Ba mit dem Senegal bereits ausgeschieden ist und bald nach England zurückkehren wird. Schlechte Chancen also für den Fast-Neuzugang Pogrebnyak.

+++Donnerstag, 26. Januar, 15:15 Uhr+++

Was vorhin bereits vermutet wurde, wird endlich wahr: Felix Bastians vom SC Freiburg wechselt mit sofortiger Wirkung zu Hertha BSC.

+++Donnerstag, 26. Januar, 14:25 Uhr+++

Falls ihr euch wundert, warum all eure Facebook-Freunde auf einmal Fan des FC Bayern sind: Die Aktion mit dem neuen Offensiv-Spieler war in der Tat der reudigste PR-Gag der Geschichte und bindet alle Facebook-User bis ans Ende aller Tage an Uli Hoeneß und Christian Nerlinger. Dabei war Humor doch früher einmal lustig.

+++Donnerstag, 26. Januar, 13:30 Uhr+++

Endlich kommt Bewegung in den Transfer-Ticker: Der FC Bayern hat auf seiner Homepage einen echten Hammer-Transfer im Offensivbereich angekündigt. Um 14 Uhr gibt es eine Pressekonferenz, Manager Nerlinger sagte: »Es wird eine spektakuläre Neuverpflichtung für den Offensiv-Bereich sein«. Die Rückkehr von Luca Toni? Oder doch nur ein mieser PR-Gag? Nicht, dass sich beides ausschließen müsste. Wir bleiben dran.

+++Donnerstag, 26. Januar, 12:30 Uhr+++

So, zur Abwechslung mal ein fixer Wechsel: Raul Bobadilla geht von Borussia Mönchengladbach zu den Young Boys Bern. Der Stürmer konnte sich bei Lucien Favre nicht durchsetzen und verlässt die Borussia mit sofortiger Wirkung. Zuletzt hattten auch der FC Luzern und Mainz 05 Interesse bekundet.

+++Donnerstag, 26. Januar, 12:12 Uhr+++

Der 1. FC Köln gibt sich mit seinem Kader nicht zufrieden. Wie der »express« berichtet, sind die Domstädter brennend an Éder Lopes von Coimbra (Portugal) interessiert. Der Stürmer-Bulle könnte für eine Millionen Euro zum effzeh wechseln.

+++Donnerstag, 26. Januar, 11:50 Uhr+++

Seine Nationalität zu wechseln, ist der neue heiße Scheiß. Nachdem Manuel Schmiedebach gerne für die venezolanische Nationalmannschaft auflaufen würde, versucht sich auch Marco Russ bei einem anderen Land anzubieten. Der Wolfsburger würde gerne für Kroatien spielen um auf den EM-Zug aufzuspringen. »Mein Einbürgerungs- Verfahren läuft. Ich warte jetzt auf ein Signal von Slaven Bilic«, sagte der VfL-Verteidiger der »Bild«. Eine Einbürgerung wird möglich, da Russ´ Frau kroatische Wurzeln hat.

+++Donnerstag, 26. Januar, 11:40 Uhr+++

Nach der schweren Verletzung von Sebastian Prödl hat Werder Bremen schnell reagiert und den Schweizer Verteidiger Francois Affolter von den Young Boys Bern ausgeliehen. Wie die Syker Kreiszeitung erfuhr, besitzt Werder eine Kaufoption auf den jungen Innenverteidiger. Für etwa zwei Millionen Euro ist der 20-Jährige zu haben. Diese würden dann mit der sowieso fälligen Leihgebühr verrechnet.

+++Donnerstag, 26. Januar, 11:20 Uhr+++

Jetzt aber, (fast) wieder eine richtige Nachricht: Der Transfer von Felix Bastians vom SC Freiburg zu Hertha BSC ist bereits beschlossene Sache, allerdings soll der im Breisgau aussortierte Verteidiger erst im Sommer in die Hauptstadt ziehen. Dass das bei einem Spieler, der sowieso nur in der zweiten Mannschaft des Sportclubs kickt, wenig Sinn macht, ist nun auch den Berliner Verantwortlichen aufgefallen. Bastians soll am besten so schnell es nach Berlin ziehen.

+++Donnerstag, 26. Januar, 11:05 Uhr+++

Dieser Transfertag zieht sich bereits nach anderthalb Stunden so qualvoll in die Länge wie ein Außen-Vorstoß von Bradley Carnell zu besten KSC-Zeiten. Selbst die sonst so tickerwütigen Kollegen von Spox mussten das schon eingestehen und berichten, dass Sebastian Kehl wieder ins Training eingestiegen ist. Wir wollen da natürlich in Nichts nachstehen und halten dagegen. Auch Ivo Ilicevic ist wieder im Mannschaftstraining und zwar beim HSV.

+++Donnerstag, 26. Januar, 10:40 Uhr+++

Ein Transfer, der doch noch zu Stande kommen könnte, ist der von Mame Diouf zu Hannover 96, die bekanntlich verzweifelt einen neuen Stürmer suchen. War vor wenigen Tagen noch berichtet worden, dass der Angreifer zu Stade Brest wechselt, ist Hannover plötzlich wieder dick im Geschäft. Jörg Schmadtke zeigt sich zuversichtlich: »So weit sind wir nicht auseinander«.

+++Donnerstag, 26. Januar, 10:20 Uhr+++

Eigentlich war ja alles klar: Vedad Ibisevic geht zum VfB Stuttgart, dafür kommt der von den Schwaben umworbene Srdjan Lakic aus Wolfsburg zur TSG Hoffenheim. Dieser Transfer gestaltet sich nun allerdings schwieriger als erwartet. Grund dafür ist nicht etwa Felix Magath, der auf eine astronomische Ablösesumme pocht, sondern der Spieler selbst, der nicht auf sein hohes Gehalt verzichten möchte. TSG-Manager Tanner sagte der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung: »Lakic müsste deutlich weniger verdienen als Ibisevic«.

+++Donnerstag, 26. Januar, 10:11 Uhr+++

Wahlloses Transfergerücht über Paris St. Germain, die hundertfünfundzwanzigste: Angeblich möchten die Franzosen gerne José »Monobrow«Bosingwa vom FC Chelsea unter Vertrag nehmen. Das berichtet die französische Zeitung »Le Parisien«. Wir sind gespannt ob das Wahrheitsgehalt des Wechsels die Personalien Pato, Tevez und Kaka übersteigt.

+++Donnerstag, 26. Januar, 09:52 Uhr+++
In Gelsenkirchen würden Sie Raúl gerne auf Lebenszeiten behalten. Aus diesem Grund trafen sich Manager Horst Heldt und der Berater des Spielers, Gines Carvajal, gestern ganze zwei Stunden im Düsseldorfer Hyatt-Hotel. Das Treffen war so geheim, dass die Kollegen von »Bild« Heldt danach zum Gespräch baten. Der Schalke-Manager trocken: »Es war ein erstes Sondierungsgespräch, bei dem wir über verschiedene Modelle gesprochen haben«. Wie diese Modelle aussehen, wollte er nicht verraten. Raúl selbst beteuerte in den vergangenen Wochen immer wieder, dass er gerne auf Schalke bleiben würde.


[page]
+++Mittwoch, 25. Januar, 14:30 Uhr+++

Dietmar Hopp meldet sich zu Wort: »Insgesamt haben wir rund 30 Millionen Euro verschenkt.« Profitiert haben nicht etwa Sinsheimer Kindergärten oder Tierheime, sondern - namentlich genannt - Spieler wie Wellington und Franco Zuculini. »Solche Transfers haben das positive Bild kaputtgemacht.« Sein angekündigter Rückzug als Finanzier des Projektes TSG bekräftige Hopp bei der Gelegenheit ein weiteres mal.

+++Mittwoch, 25. Januar, 13:59 Uhr+++

Mohamed Zidan hat bei seinen bisherigen Vereinen offenbar bleibenden Endruck hinterlassen. Neben Mainz 05, die den Stürmer wohl gern zur neuen Saison verpflichten würden, hat nun auch der Hamburger SV, bei dem Zidan zwischen 2007 und 2008 spielte, sein Interesse bekundet. Fehlt nur noch Werder Bremen, sowie Al-Masry Port Said, AB København und der FC Midtjylland.

+++Mittwoch, 25. Januar, 13:25 Uhr+++

Wechsel verkehrt herum: Anthar Yahia wechselt aus Saudi-Arabien in die Bundesliga. Der algerische Abwehrspieler wechselt von Al-Nasr Riad zum 1. FC Kaiserlautern und unterschreibt einen Dreijahresvertrag.

+++Mittwoch, 25. Januar, 12:29 Uhr+++

Das muss Liebe sein: Der FC St. Pauli hat für die die kommende Saison Florian Mohr vom SC Paderborn verpflichtet und nun tauschen beide Seiten Liebesbekundungen aus. Mohr: »Für mich ist es fast ein Traum, wenn man bei so einem Verein wie St. Pauli spielen kann. Es ist ein toller Verein, eine tolle Stadt, meine Heimat.« Paul-Trainer Andre Schubert erwidert: »Flo hat sich in den letzten Jahren zu einem der besten Innenverteidiger der Liga entwickelt. Er ist gut im Spielaufbau, sehr zweikampfstark. Er hat ein hervorragendes Stellungs- und Kopfballspiel und ist in der Saison für drei bis fünf Kopfballtore gut.«

+++Mittwoch, 25. Januar, 12:05 Uhr+++

Nicht jeder internationale Transfer findet Beachtung in unserem selektiven Ticker. Es müssen schon gewisse Voraussetzungen erfüllt sein. Entweder wir kennen den Spieler oder er hat einen lustigen Namen. Ebenfalls berichten wir, wenn Transfersummen von zehn Millionen Euro erreicht bzw. überschritten werden. So der Fall bei Kevin de Bruyne. Den Flügelspieler will der FC Chelsea vom KRC Genk kaufen, um ihn dann auf Leihbasis weiter bei den Belgiern spielen zu lassen. Verrückt.

+++Mittwoch, 25. Januar, 11:43 Uhr+++

Ganz und gar nicht überrascht sind wir über die Existenz der Seite soccermyanmar.com, nur die Schrift irritiert uns ein bisschen.

+++Mittwoch, 25. Januar, 11:42 Uhr+++

Der Club aus Nürnberg schaut sich auf ganz neuen Märkten um und lädt den 19-jährigen Kyaw Ko Ko aus Myanmar zum Probetraining ein. Ins Rampenlicht spielte sich der junge Ko beim Fußballturnier der Südostasienspiele im November, als er fünf Tore für Myanmars U23 erzielte. In seiner Heimat wurde er zum Spieler des Jahres 2011 gewählt und scheint eine Art Volksheld-Status zu genießen.

+++Mittwoch, 25. Januar, 11:17 Uhr+++

Klaus Allofs wollte einen jungen Verteidiger verpflichten und bedient sich deshalb wo?  Natürlich bei den Young Boys Bern. Der 20-jährigen Schweizer Nationalspieler Francois Affolter wird heute zum Medizincheck in Bremen erwartet und soll anschließend als Neuzugang präsentiert werden. Werder leiht Affolter zunächst bis zum Sommer und hat sich eine Kaufoption zusichern lassen.

+++Mittwoch, 25. Januar, 10:58 Uhr+++

Ich kriege Feuer vom Kollegen Gutowski. Dass »auch Inter Mailand« Interesse an Julian Draxler zeigt, verlangt zwingend zu erwähnen, wer ihn noch verplichten will: der FC Arsenal! Ergänzung Gutowski: »Du musst ihn unbedingt zu Arsenal schreiben.«

+++Mittwoch, 25. Januar, 10:44 Uhr+++

»Mein Berater hat mich darüber informiert, dass auch Inter Mailand Interesse gezeigt hat. Das ist ein tolles Gefühl und völlig neu für mich. So etwas ehrt mich ungemein«, sagt Julian Draxler. Bei jedem anderen Spieler hätten wir unterstellt, so eine Aussage einzig aus strategischen  Gründen zu treffen, bei dem 18-Jährigen Schalker glauben wir an  jugendliche Unbekümmertheit, die nichts daran ändert, dass Draxler seine Zukunft bei den Königsblauen sieht (Vertrag bis 2016).

+++Mittwoch, 25. Januar, 10:34 Uhr+++

Mohamed Zidan, in Mainz einst Lieblingsschüler von Jürgen Klopp, ist in Dortmund schon längst kaum noch Ergänzungsspieler. 104 Minuten Bundesligaluft durfte er in der Meistersaison schnuppern, 34 Minuten in der aktuellen Meistersaison. Kein Wunder, dass er sich nach besseren Zeiten sehnt. Da sein (ehemaliger?) Lieblingstrainer diese ihm nicht beschert, tut es vielleicht sein ehemaliger Verein. Und so kommt es, dass Mainz und Dortmund wohl über einen Wechsel des Ägypters verhandeln. Ausgang ungewiss.

+++Mittwoch, 25. Januar, 10:16 Uhr+++

Da ist das Ding! Der Wechsel von Vedad Ibisevic zum VfB Stuttgart steht. Der Stürmer erhält einen bis 2016 datierten Vertrag, Hoffenheim 5,5 Millionen Euro und wir endlich mehr Zeit, um uns um andere Gerüchte zu kümmern.

+++Mittwoch, 25. Januar, 10:15 Uhr+++
Der Adler sucht sich einen neuen Horst: Die nächtliche Ankündigung über den Wechsel Rene Adlers zum HSV hat auch am heutigen Morgen noch Bestand. Die »Sport Bild« berichet, dass der Torhüter im Sommer ablösefrei an die Elbe wechseln wird. Vogelfreund Frank Arnesen dementiert zwar noch eine endgültige Einigung, doch die Vertragsunterzeichnung ist wohl nur noch Formsache.[page]

+++Dienstag, 24. Januar, 22:39 Uhr+++
Zu später Stunde lässt die Sportbild exklusiv über Twitter die Monsterkatze aus dem Sack: Offenbar holt der HSV den in Leverkusen quasi aussortierten René Adler an die Elbe. Wann, wo, wie und ob überhaupt, das erfahrt ihr natürlich morgen im 11FREUNDE-Transferticker, Gute Nacht!

+++Dienstag, 24. Januar, 17:33 Uhr+++

Francois Affolter heißt die mögliche Verstärkung für Bremens Verteidigung. Der junge Mann ist nicht etwa Franzose, sondern Schweizer. Die örtliche »Bild-Zeitung« (»Blick«) berichtet, dass der 4-malige Schweizer Nationalspieler das Trainingslager der Young Boys Bern verlassen hat und auf dem Weg nach Bremen ist. Vom Tisch ist hingegen die Verpflichtung von Alexander Milosevic. Der schwedischer U-21-Nationalspieler in Diensten von AIK Stockholm ist derzeit verletzt. Au revoir!

+++Dienstag, 24. Januar, 17:27 Uhr+++

Die nächste Meldung mit Frankreich-Bezug folgt auf dem Fuße: Dynamo Dresden hat den 21-järigen Innenverteidiger Vujadin Savic von Girondins Bordeaux bis zum Ende der Saison ausgeliehen.

+++Dienstag, 24. Januar, 16:35 Uhr+++

Wir erwarteten den großen Transfer-Rundumschlag der Verlierer des Rückrundenauftaktes und was passiert? Ein Transfergerücht um Borussia Dortmund. Die Sportzeitung »L'Equipe« berichtet vom angeblichen Interesse an Lyons Aly Cissokho. Natürlich ein Verteidiger, denn nach dem Gegentor in Hamburg, besteht hier der dringendste Handlungsbedarf.

+++Dienstag, 24. Januar, 16:05 Uhr+++

Der VfB Stuttgart verfolgt weiterhin seinen sozialistischen Fünf-Jahres-Plan. Nachdem vor Wochenfrist bereits Keeper Sven Ulreich sowie die Sportdirektoren Bobic und Schneider ihre Verträge bis 2016 und 2017 verlängerten, wurde nun Vedad Ibisevic ein Viereinhalbjahres-Vertag vorgelegt. Die Planwirtschaft könnte allerdings schnell an ihre Grenzen gelangen, wenn sich Klassenfeind Dietmar Hopp dem Transfer Ibisevics in den Weg stellt.

+++Dienstag, 24. Januar, 15:00 Uhr+++

Ohne einen kleines Wortspiel à la »Götzes Krankentransfer« oder »Wechsel vom Platz auf die Tribüne« hätte diese Meldung hier nichts zu suchen: Wegen einer Überlastung des Schambeins fällt Dortmundsario Mario Götze sechs bis acht Wochen aus.

+++Dienstag, 24. Januar, 14:45 Uhr+++

»Ich habe ein Haus gekauft. Von mir aus ist alles klar«, sagt Anatolij Timoschtschuk über eine mögliche Vertragsverlängerung beim FC Bayern. Ob die Münchner die Sache ebenso optimistisch angehen, ist dagegen noch unklar. »Bisher gab es keine Signale vom Verein.«

+++Dienstag, 24. Januar, 14:30 Uhr+++

(Alexander, Markus) Sebastian Prödl wurde erfolgreich operiert, steht den Bremern dennoch die nächste Zeit nicht zur Verfügung. Damit hat Werder, das traditionell wenig Wert auf seine Defensive legt, noch zwei gesunde Innenverteidiger im Kader: Mikael Silvestre und Sokratis. »Wir sehen die Notwendigkeit, etwas zu machen«, sagt Geschäftsführer Klaus Allofs, »nach der Verletzung von Prödl haben wir intensiv gearbeitet und ein paar Leute im Blickfeld.«

+++Dienstag, 24. Januar, 14:11 Uhr+++

Mame Biram Diouf von Manchester United steht schon länger ganz oben dem Hannoveraner Wunschzettel. Als der Senegalese vor zweieinhalb Jahren von Molde FK zu Manchester United wechselte, hatte 96 das Nachsehen. Weil sich Diouf in England nicht durchsetzen konnte, keimten die Hoffnungen auf eine Verpflichtung wieder auf. Kurzzeitig. Denn nun steht Diouf vor einem Wechsel zu Stade Brest.

+++Dienstag, 24. Januar, 14:02 Uhr+++

Auch der geschätzten Kritik unserer Leser wollen wir uns gerne stellen. User »Yvy« stört sich an der Aussage: »Angeblich hat der 1. FC Köln Interesse, wie das Portal macedonianfootball.com (jap, die Seite gibt es wirklich) berichtet« und schreibt: »was ist das fürn arrogantes statement? *Kopfschüttel* die Leute, die Deutschland für den Nabel der Welt halten, sterben wohl nie aus.« Nach eingehender Analyse der erhobenen Vorwürfe stellen wir fest: Die 11FREUNDE-Redaktion hat zu keinem Zeitpunkt im Sinn gehabt, das Land Mazedonien oder seine Fußballspieler herabzuwürdigen. Wir respektieren den mazedonischen Fußballsport und die Berichterstattung über ihn.
[page]

+++Dienstag, 24. Januar, 12:45 Uhr+++

Neues vom PSG: Die Verhandlungen mit Carlos Tevez sind endgültig gescheitert. Der Verein teilte mit: »Wir haben die Gespräche mit Tévez und Manchester City gestoppt.« Doch die Pariser sind nimmermüde Kämpfer, die sich auch nach dem hundertsten geplatzten Transfer nicht beirren lassen und mutig den nächsten Spieler ins Visier nehmen. Schnäppchen Alex von Chelsea London soll für fünf Millionen Euro an die Seine wechseln.

+++Dienstag, 24. Januar, 12:35 Uhr+++

11FREUNDE hat die Web 2.0-Welt verstanden und steigt zum interaktiven Mitmach-Medium auf. Wie der Freitag quasi. Nur schneller. Und mit noch mehr Wertschätzung für die Leser. Heute geht unser Respekt an User »Hagbard82«, der als Antwort auf die Schalke-will-Guti-Meldung unter diesem Ticker die berechtigte Frage formuliert: »Kann man einen vertragslosen Spieler ausleihen?« Unser noch fetterer Respekt gebührt »GTEvo«, der die Frage unmissverständlich beantwortet: »Nur ab 200 Mio. Verbindlichkeiten!«

+++Dienstag, 24. Januar, 12:13 Uhr+++

Dominik Kumbela hat mit 19 Toren in der vergangen Saison dazu beigetragen, in Braunschweig etwas aufzubauen. Nun zeigen sich einige Vereine aus Russland und Zypern interessiert an einer Verpflichtung, darunter Terek Grosny. Bei transfermarkt.de kommentiert ein User pragmatisch: »Bei Tarek gibt es gutes Geld. Es klebt zwar Blut dran, aber es ist viel.«

+++Dienstag, 24. Januar, 11:58 Uhr+++

Ganze 163 Minuten stand Wesley in der laufenden Bundesligasaison für Werder Bremen auf dem Platz. Ein Verkauf des einstigen Zehn-Millionen-Manns wäre also kein großer Verlust. Sportlich jedenfalls. Finanziell sieht das ganz anders aus. Bremen möchte wohl noch sechs Millionen Euro rausschlagen, pokert damit jedoch recht hoch. Es käme schon einem Straight Flush gleich, sollte Corinthians Sao Paulo diese Summe anstandslos bezahlen.

+++Dienstag, 24. Januar, 11:35 Uhr+++

Wechsel in Münster. Der ansässige Drittligist hat sich von seinem Trainer Marc Fascher getrennt. Transfermakrt weiß darüber zu berichten: »Ausschlaggebend für die Entscheidung sei eine aus Sicht des Vereins falsche Reaktion des 43-Jährigen auf Schmähgesänge der Fans gegen den Vorstand gewesen.« Was hat Fascher bloß getan? Mitgesungen?

+++Dienstag, 24. Januar, 11:14 Uhr+++

Ehrlich gesagt macht uns folgende Meldung ein bisschen Angst. Im Interview mit der »Sport Bild« erzählt Luca Toni, der in dieser Saison in Turin noch ohne Einsatz ist und mit einem Wechsel in die USA liebäugelt: »Für Bayern würde ich heute gratis spielen.« Sorgen tun wir uns, weil sich bei einer Rückkehr Luca Tonis in die Bundesliga »Comedian« Matze Knoop bemüßigt fühlen wird, ein weiteres Jahrzehnt mit unerträglichen Toni-Parodien durch die Lande zu ziehen. Das halten wir nicht aus!

[page]
+++Dienstag, 24. Januar, 11:04 Uhr+++

Die Liste der Spieler, die Paris Saint-Germain in diesem Winter bereits abgesagt haben ist lang. Sehr lang. Selbst Carlos Tevez zögert noch immer, dabei gibt es in Paris so schönes Geld zu verdienen. Eine nahe liegende Erklärung hat Hatem Ben Arfa, der vor zwei Jahren der Ligue 1 den Rücken gekehrt hat und nun in England spielt/sitzt: »Ich denke es gibt viele Spieler, die nicht kommen werden, weil es die französische Liga ist.«

+++Dienstag, 24. Januar, 10:45 Uhr+++

Auch wenn es weh tut: Alle Schalke-Fans müssen die Hoffnung auf einen zweiten ehemaligen Königlichen wieder begraben: Guti wird nicht zu den Königsblauen wechseln, das sagte Manager Horst Heldt im Interview mit den Kollegen von sport1.de: »Das stimmt nicht, da ist nichts dran. Nur weil die 'As' irgendeinen Mist schreibt, heißt es nicht, dass es stimmen muss«. Mehr Dementi geht nicht.

+++Dienstag, 24. Januar, 10:30 Uhr+++

Aus der Reihe »Spieler-die-wir-längst-vergessen-hatten«: Emile Mpenza. Der ehemalige Schalker und Hamburger tritt immer noch gegen den Ball und wechselt noch einmal den Verein: Vom aserbaidschanischen Klub Neftchi Baku geht es nach Istanbul. Zu welchem der Klubs wollte die belgische Zeitung »Het laatste Nieuws«allerdings nicht verraten. Kleine Erinnerung: Mpenza ist 33, also zwei Jahre jünger als Guti.

+++Dienstag, 24. Januar, 10:20 Uhr+++

Das wird den Kollegen Raack freuen: Gerade hatte er den mazedonischen Nationalspieler in einer Quick-List verarbeitet, da ist Ivan Trickovski schon auf dem Weg in die Bundesliga. Angeblich hat der 1. FC Köln Interesse, wie das Portal macedonianfootball.com (jap, die Seite gibt es wirklich) berichtet.

+++Dienstag, 24. Januar, 10:07 Uhr+++

Wir verstehen zwar nicht ganz was das soll, aber angeblich steht der derzeit vertraglose Guti kurz vor einem Engagement bei Schalke 04. Das berichtet die spanische Sportzeitung »as«. Und die hat ja bekanntlich immer Recht. Der Transferticker lehnt sich jetzt mal ganz weit aus dem Fenster und sagt: Raul hatte ganz bestimmt seine Finger mit im Spiel. Die Königsblauen möchten den ehmaligen spanischen Nationalspieler bis zum Saisonende ausleihen.

+++Dienstag, 24. Januar, 09:40 Uhr+++

Apropos Patrick Helmes: Neben Eintracht Frankfurt ist auch Hannover 96 am Stürmer interessiert. Falls ihr euch nun fragt: »Verdammt noch mal, bin ich in einem sich immer wiederholenden Zeitfenster gefangen? Das Gerücht ist doch mindestens schon ne Woche alt«, hat das den Grund, dass es nun Neuigkeiten aus dem 96-Lager gibt. Das berichtet der Wiesbadener-Kurier.

+++Dienstag, 24. Januar, 09:25 Uhr+++

Jetzt wird es kompliziert: Der VfB Stuttgart hätte Srdjan Lakic gerne gehabt, greift aber jetzt auf Vedad Ibisevic von der TSG Hoffenheim zurück. Und was machen die Kraichgauer? Die holen sich einfach den Lakic vom VfL Wolfsburg. Das nennt man dann wohl ausgleichende Gerechtigkeit. Einzig und allein Felix Magath schaut in dieser Transferperiode einmal mehr in die Röhre. Droht nun der Ausverkauf? Auch Lieblingsspieler Patrck Helmes wird von anderen Vereinen bzw. Eintracht Frankfurt umworben.

+++Dienstag, 24. Januar, 09:17 Uhr+++

Der Transferwahnsinn geht in die entscheidende Phase: Nur noch sieben Tage um die angesprochenen Panikkäufe zu tätigen und irgendwo zwischen Tod und Gladiolen zu landen. Ganz vorne mit dabei ist natürlich der Transferticker, der seine geheimen Spitzel (Internet bzw. Google) über all hat. Ab die Post!
[page]
+++Montag, 23. Januar, 18:17 Uhr+++

Jean-Pierre Bernes, Spielerberater von Franck Ribery und Samir Nasri, weiß wie man seine Spieler vermarktet. Im Interview mit »France Football« schwärmt er von Paris Saint-Germain: »Es ist ein völlig neuer Klub mit einer neuen Politik. Ich schätze die dort geleistete Arbeit enorm. PSG könnte Nasri und Ribery durchaus holen. Dinge wie die Lebensqualität und der Lifestyle könnten einen Spieler dazu bewegen, Paris auszuwählen: In die Heimat zu wechseln, dort der Familie näher zu sein.«

+++Montag, 23. Januar, 17:33 Uhr+++

Die richtige Antwort auf unsere Gewinnfrage ist natürlich C. Und D. Klaus Allofs wird nämlich gern bei uns erwähnt, sonst hätte er nicht gleich die nächste Meldung produziert. Bremens Verteidiger Andreas Wolf wechselt nun endgültig zum AS Monaco.

+++Montag, 23. Januar, 17:23 Uhr+++

Was meint Bremens Manager Klaus Allofs mit folgender Aussage: »Wir stehen mit Wesley nicht in Gesprächen über einen Wechsel«?

A: Ich kommuniziere nicht mit ihm, denn ich kann kein Portugiesich.
B: Er ist unser wichtigster Spieler, ein Verkauf kommt nicht in Frage.
C: Wo, verdammte Axt, bleiben die Angebote für den teuren Fehleinkauf?
D: Hallo, ich wollt auch mal wieder im Ticker erwähnt werden.

+++Montag, 23. Januar, 16:50 Uhr+++

Wir sind uns nicht mehr sicher, von wann das Stanislawski-Zitat stammt. Könnte auch schon zwei, drei Jahre her sein...

+++Montag, 23. Januar, 16:34 Uhr+++

Plant Stuttgart den großen Schlag gegen den Lokalkonkurrenten aus Hoffenheim.? Nach Vedad Ibisevic ist nun auch Sejad Salihovic ins Blickfeld der Schwaben geraten. Trainer Stanislawski äußerte gegenüber 11FREUNDE: »Für so einen kleinen Klub ist es unmöglich, einen Spieler dieser Qualität zu halten, wenn ein großer Verein anfragt. Da können wir finanziell nicht mithalten.«

+++Montag, 23. Januar, 16:08 Uhr+++

»Andrei Arschawin zu St. Pauli«, brabbelt der geschätzte Kollege Gutowski in seinen nicht vorhandenen Bart. Ohne nun die Arsenal-Website nach den neusten News abzugrasen, verweisen wir seine Aussage mal ins Reich der Phantasie und schreiben sie seiner tiefen Depression nach Arsenals 1:2-Niederlage gegen Manchester United zu.

+++Montag, 23. Januar, 16:00 Uhr+++

Kein Transfertickertag ohne Wolfsburg ausgemusterten Stürmer Patrick Helmes. Um in der verbleibenden Woche endlich zu Potte zu kommen. drückt Frankfurts Trainer Armin Veh aufs Tempo: »Es bringt ja niemand was, wenn er jetzt die Rückrunde in der zweiten Mannschaft von Wolfsburg spielt. Es gibt immer einen Weg, mit dem beide Seiten leben können.«

+++Montag, 23. Januar, 14:27 Uhr+++

Welch wertvollen Erkenntnisse man aus einer ordentlichen Bundesliganiederlage ziehen kann, beweist Herthas neuer Coach Michael Skibbe. Hieß es vor den Spiel in Nürnberg noch, Hertha werde keine neuen Verteidiger mehr verpflichten, heißt es nun zur Freude des Tickers: »Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen.«

+++Montag, 23. Januar, 14:17 Uhr+++

Tottenham-Themenwochen bei 11FREUNDE.de: Englands Tabellendritter hat den Vertrag mit Roman Pavlyuchenko bis 2013 verlängert. Pikant dabei: Der Stürmer soll dennoch auf der Transferliste bleiben. Womöglich wollen die Spurs einfach nur ein paar Milliönchen mehr rausholen. 

+++Montag, 23. Januar, 13:48 Uhr+++

Apropos wertvolle Spieler von Tottenham: Luka Modric ist zwar im Vergleich zu Bale geradezu ein Schnäppchen, soll aber dennoch stolze 60 Millionen Euro kosten. Davon nicht abgeschreckt, baggert Manchester United eifrig um die Dienste des kroatischen Mittelfeldspielers, der den inzwischen in die Jahre gekommenen Paul Scholes beerben könnte.

+++Montag, 23. Januar, 13:26 Uhr+++

Tottenhams Gareth Bale ist ein Spieler, den so mancher geldadeliger Klub gern in seinen Reihen hätte. Doch die Ablösesumme, die die Spurs nun aufrufen, dürfte selbst den PSG Chelsea City abschrecken. 181 Millionen Euro soll der Waliser kosten, also in etwa so viel wie das walisische Bruttoinlandsprodukt. Wir sind mal mutig und schätzen: Bale bleibt vorerst bei Tottenham.

+++Montag, 23. Januar, 12:35 Uhr+++

Seit Tagen machen wir uns Gedanken um die Zukunft von Andreas Ibertsberger und sein zukünftiges Gehalt und jetzt das: »Ich habe mir sehr ausführlich Gedanken gemacht über einen eventuellen Wechsel im Winter. Schlussendlich habe ich mich zu einem Verbleib in Hoffenheim bis zum Sommer entschieden.« Die Bank in Hoffenheim muss wirklich warm sein.

+++Montag, 23. Januar, 11:55 Uhr+++

Raul vor Wechsel! Und bevor jetzt alle durchdrehen, die Rede ist von Raul Bobadilla. Der Gladbacher Stürmer kommt kaum noch zum Zuge, steht aber auf der Wunschliste des FC Luzern. Ein Wechsel könnte noch in der  winterlichen Transferperiode über die Bühne gehen.

+++Montag, 23. Januar, 10:55 Uhr+++

(Alexander) Sebastian Prödl geht es »dreckig«, weshalb Werder ihm mal eben einen neuen Konkurrenten vor die lädierte Nase setzen will. Alexander Sjöström Milosevic, nicht verwandt oder verschwägert mit ehemaligen jugoslawischen Staatschefs, soll vom AIK Stockholm verpflichtet werden. Der 19-Järhige, der auch bei diversen englischen Klubs auf der Wunschliste steht, ließ über seinen Berater ausrichten: »Alexander hat großes Interesse, jetzt in die Bundesliga zu wechseln. Werder wäre eine gute Option.«

+++Montag, 23. Januar, 10:10 Uhr+++

Die großen Verlierer des Wochenendes Bayern und Hamburg hielten sich in Sachen Wintertransfers bewusst zurück. Das könnte ihr entscheidender Fehler sein. Nun bleibt noch eine Woche, um diese Fehler zu beheben. Doch los geht es erstmal mit alten bekannten: Wolfsburg, Stuttgart, Hoffenheim:

Kaum ein Verein, bei dem Srdjan Lakic diesen Winter noch nicht als Neuzugang gehandelt wurde. Dass immer noch kein Wechsel zustande gekommen ist, kann mehrere Gründe haben: Zu hohe Gehaltswünsche, viel zu hohe Gehaltswünsche oder exorbitante Gehaltswünsche. Gut, dass mit der TSG Hoffenheim endlich ein Verein gehandelt wird, dem all diese Gründe egal sein können. Um einen freien Platz für Lakic zu schaffen,. verhandelt die TSG mit dem VfB Stuttgart über einen Verkauf von Vedad Ibisevic. Zitat des Managers Ernst Tanner: »Wir verkaufen ihn nur, wenn wir Ersatz bekommen.«

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!